Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Android
  4. Pixel Tablet vorgestellt: Google führt Android-Tablets auf ein neues Level

Pixel Tablet vorgestellt: Google führt Android-Tablets auf ein neues Level

Das Google Pixel Tablet erhält mit einer optionalen Hülle einen Standfuß. (© GIGA)
Anzeige

Google hat vor Monaten einen ersten Ausblick auf das Pixel Tablet gegeben. Nach sehr langer Wartezeit wurde das besondere Android-Tablet nun offiziell enthüllt. Google schafft mit dem Pixel Tablet ein Gerät, das gleich mehrere Einsatzzwecke abdeckt und so einen echten Mehrwert bieten soll.

Google Pixel Tablet kommt mit Lautsprecher-Dock

Seit der ersten Vorstellung bis zur finalen Präsentation des Pixel Tablet sind viele Monate vergangen. Und obwohl Google das Pixel Tablet jetzt mit allen Details vorgestellt hat, gibt es noch kein konkretes Datum, wann das Android-Tablet mit dem Lautsprecher-Dock in Deutschland erscheint. Dass es kommt, steht hingegen fest. Immerhin hat Google den Preis von ab 679 Euro für das Modell mit 128 GB und 799 Euro für das Modell mit 256 GB genannt.

Anzeige
Das Google Pixel Tablet kommt immer mit Lautsprecher-Dock. (Bildquelle: Google)

In Deutschland ist immer das Lautsprecher-Dock dabei, welches das Pixel Tablet auflädt und zu einem smarten Lautsprecher verwandelt. Ihr bekommt also insgesamt drei Geräte:

  • Android-Tablet
  • WLAN-Lautsprecher (ohne Tablet)
  • Lautsprecher mit Display (mit Tablet)
Anzeige

(Korrektur: Das Lautsprecher-Dock ist ohne Tablet nutzlos. Es dient weder als Bluetooth-Lautsprecher, noch kann es für Sprachbefehle genutzt werden.)

In erster Linie ist das Pixel Tablet ein ganz normales Android-Tablet mit 10,95-Zoll-Display und hoher Auflösung von 2.560 x 1.600 Pixeln. Der Bildschirm unterstützt sogar USI-2.0-Stifte, die ihr günstig nachkaufen könnt (bei Amazon anschauen). Als Prozessor kommt wie erwartet der Tensor G2 zum Einsatz, der auch im Pixel 7 (Pro) arbeitet. Das dürfte für eine anständige Performance sorgen, wobei das Display nur mit 60 Hz arbeitet. An der Front und Rückseite sind jeweils 8-MP-Kameras verbaut. Das Gehäuse soll sich besonders hochwertig anfühlen.

Anzeige
Das Google Pixel Tablet kann im Grunde drei Geräte ersetzen. (Bildquelle: Google)

Verbindet ihr das Pixel Tablet mit dem Lautsprecher-Dock, dann wird dieses dort nicht nur geladen, sondern mutiert zum Entertainment- und Smart-Home-Display. Google hat eine spezielle Oberfläche entwickelt, die im Dock zum Einsatz kommt. Zudem wurden insgesamt 50 Google-Apps für Tablets optimiert, damit diese auf dem großen Bildschirm besser aussehen und im Multitasking benutzt werden können.

Google hat außerdem mit Entwicklern zusammengearbeitet, damit diese ihre Apps für Tablets anpassen. Als Beispiele werden Spotify, Minecraft, Disney+ und viele mehr genannt. Davon dürften am Ende auch alle anderen Tablet-Besitzer profitieren.

Sogar mit Hülle kann das Google Pixel Tablet angedockt werden. (Bildquelle: Google)

Selbst wenn ihr das Pixel Tablet einzeln nutzt, dient das Lautsprecher-Dock weiterhin als Smart-Home-Speaker, der mit dem Google Assistant per Sprache bedient werden kann. Ihr könnt ihn aber natürlich auch als WLAN-Lautsprecher nutzen und beispielsweise vom Pixel 7a Musik auf diesen übertragen.

Das alles macht das Pixel Tablet zu einem erheblich vielseitigeren Android-Tablet mit großem Mehrwert. Wenn ihr euch dann noch einen Stift kauft und Zubehör-Hersteller ein Tastatur-Dock anbieten, könnte das Pixel Tablet zu einem kleinen Android-Laptop werden.

Google stärkt sein Ökosystem

Am Ende ist das Pixel Tablet eine sinnvolle Erweiterung des Ökosystems von Google. Smartphones waren nur der Anfang. Mittlerweile gibt es auch Smartwatches und nun ein Tablet. Die Zusammenarbeit zwischen allen Geräten soll nahtlos funktionieren. Wie schon bei den Smartphones gibt es beim Tablet auch fünf Jahre Software-Updates. Damit seid ihr für lange Zeit abgesichert.

Anzeige

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige