Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Gaming
  4. Premiere für Xbox: Microsoft kann endlich über PlayStation siegen

Premiere für Xbox: Microsoft kann endlich über PlayStation siegen

Im Duell zwischen Xbox und PlayStation verändert sich das Kräfteverhältnis deutlich. (© GIGA)
Anzeige

Im ewigen Konkurrenzkampf zwischen Xbox und PlayStation zieht die Microsoft-Konsole meistens den Kürzeren. Das kann sich allerdings schnell ändern. Der größte Gaming-Deal aller Zeiten verändert das Kräfteverhältnis und lässt Sony im Regen stehen.

Xbox vs. PlayStation: Microsoft sieht Triumph entgegen

Die Übernahme von Publisher Activision Blizzard ist genau das Power-up, das Microsoft gebraucht hat. Dank der beträchtlichen Einnahmen von Spielen wie Call of Duty und Diablo kann der Xbox-Hersteller jetzt an Sony und der PlayStation vorbeiziehen.

Anzeige

Das zeigt eine Analyse von Newzoo, in der die Gaming-Einnahmen der zehn erfolgreichsten Unternehmen im ersten Halbjahr des Jahres 2023 miteinander verglichen werden. Auf Platz 1 ist Tencent – und das mit weitem Abstand. Danach folgen Sony, Apple, Microsoft, NetEase Games, Google, Activision Blizzard, Electronic Arts, Nintendo und Take-Two Interactive (Quelle: Newzoo)

Mit dem Kauf von Activision Blizzard durch Microsoft vereinen sich jetzt allerdings zwei der größten Gaming-Riesen. Angewendet auf die Zahlen von Newzoo würde Microsoft 10,4 Milliarden US-Dollar einnehmen und damit die Silbermedaille gewinnen. Sony müsste sich mit 8 Milliarden US-Dollar und dem dritten Platz zufriedengeben.

Anzeige

Schaut euch hier die Grafik von Newzoo an, die die kombierten Einnahmen von Microsoft und Activision Blizzard zeigt.

Das Bild zeigt eine Grafik von Newzoo, die die Einnahmen der zehn größten Gaming-Unternehmen zeigen
Bildquelle: Newzoo

Microsoft und Sony kämpfen jetzt auf Augenhöhe

Da Microsoft die Übernahme von Activision Blizzard erst im Oktober beenden konnte, ist der zweite Platz für den Xbox-Hersteller im ersten Halbjahr 2023 noch nicht Realität geworden. Allerdings müsste Sony die eigenen Einnahmen jetzt deutlich ankurbeln, um Microsoft diesen Erfolg noch streitig machen zu können. Der Vergleich zwischen den Jahren 2022 und 2023 zeigt, dass kein Unternehmen die Steigerung erreicht hat, die Sony jetzt bräuchte. Der Kauf von Activision Blizzard hat Microsoft jetzt also deutlich konkurrenzfähiger gemacht.

Anzeige

Das neue Zubehör PlayStation Portal konnte in unserem GIGA-Test nicht überzeugen:

Ich bin ENTTÄUSCHT – PlayStation Portal im Test Abonniere uns
auf YouTube

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige