Carrera Digital 132: Heiße Rallyes im Wohnzimmer

Christin Richter

Brennender Asphalt unter quietschenden Reifen, Wolken transportieren den Duft nach Benzin und heißem Gummi - die Rennsport-Faszination ist nicht nur auf die großen Rennstrecken begrenzt. Dank Carrera-Rennbahnen drehen die Carrera-Autos und andere flotte Flitzer wie Formel1-Boliden auch zuhause ihre Runden. Wir verraten euch im Ratgeber, was es mit der beliebten Carrera Digital 132-Serie auf sich hat und wie ihr Drifts und Power Slides in den eigenen vier Wänden fahren könnt.

Carrera Digital 132: Faszination Rennsport für Zuhause

Die Serie Carrera Digital 132 gehört zur Marke Carrera, die seit den 1960er Jahren Autorennbahnen verkauft. Der Name ist Programm: Carrera ist Spanisch und bedeutet „Rennen“. Ob klassische Rennwagen oder Formel1-Fahrzeuge, die Vielfalt der Miniflitzer ist groß und begeistert nicht nur kleine Rennsportfans.

  • Carrera Digital 132 wird seit 2007 produziert.
  • Die Fahrzeuge werden wireless digital gesteuert.
  • Ihr könnt mit bis zu 6 Autos gleichzeitig die Piste unsicher machen. Die digitalen Carrera-Autos dieser Serie fahren auch auf analogen Rennbahnen. Möchtet ihr analoge Fahrzeuge auf der Carrera-Bahn cruisen lassen, benötigen diese Digitaldecoder.
  • Spurwechsel und Überholen sind möglich.
  • Die Geschwindigkeit der Fahrzeuge ist individuell einstellbar.
  • Fahrzeuge verfügen über Xenon-Licht an Front-, Rück- und Bremslichtern (je nach Modell auch Blaulicht und Blinklicht).
  • Schienen sind im Maßstab 1:24, die Fahrzeuge in 1:32.
  • Die Carrera-Rennbahn besitzt korrosionsfreie Stromleiter und nahezu spaltfreie Übergänge der Schienenteile.
  • Der spezielle Kunststoff ermöglicht guten Grip und nahezu vibrationsfreies Fahren.
  • Die Fahrzeuge der Carrera Digital 132 cruisen auch auf Rennbahnen der Carrera Evolution-Serie und haben ein gutes, realistisches Beschleidunigungs- und Bremsverhalten.

Holt euch die Rallye mit Carrera Digital 132 nach Hause*

Carrera Digital 132 - was gab es davor?

  • Carrera 132 Universal wurde von 1963 – 1985 produziert und ist das wohl bekannteste Aurorennbahnsystem von Carrera.
  • Der Maßstab lässt sich aus der Bezeichnunt 132 ablesen, denn er betrug 1:32.
  • Das System konnte auf bis zu zehn Spuren ausgebaut werden.
  • Sammler und Fahrfreunde trauern dieser Serie hinterher, denn sie wird leider wie die ebenfalls beliebte Carrera 124-Serie nicht mehr produziert. Drittanbieter fertigen allerdings Ersatzteile, es gibt zahlreiche Websites und Foren, auf denen die Szene sich austauscht und so kämpfen in vielen Haushalten immer die schnellsten und besten Rennfahrer mit der Carrera Digital 132 um diesen Titel.

Carrera Digital 143 Rundenzähler*

Aktuelle Carrera-Serien

Aktuell werden neben den Carrera Digital 132-Produkten Autos und Strecken folgender Systeme gefertigt:

Wenn ihr Roboter-Fahrzeuge per iOS oder Andoid-App über selbstgebaute Strecken jagen wollt, findet ihr Infos dazu in unserem Anki-Overdrice-Autos-Artikel.

Bildquellen: Philip Lange via Shutterstock, © Carrera

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung