Minecraft: Server erstellen (mit Port-Freigabe) - So funktioniert's

Jonas Wekenborg 13

Ihr habt die Zeit, das Geld und die Muße in Minecraft einen eigenen Server zu erstellen? Na dann steht einem neuen Server ja nichts mehr im Weg. Zumindest nicht, solange ihr wisst, worauf ihr euch dabei einlasst. Denn es ist nicht einfach damit getan, einen Server ins Netz zu stellen. Ein verantwortungsbewusster Minecraft-Server-Admin hegt und pflegt seinen Server. Wir erklären euch die groben Rahmenbedingungen dafür.

Minecraft: Server erstellen (mit Port-Freigabe) - So funktioniert's

Natürlich müsst ihr für einen eigenen Minecraft-Server nicht zwingend ins Portemonnaie greifen, ihr könnt genauso gut einen Minecraft Server kostenlos ins Leben rufen. Lest dafür bitte hier weiter: LogMeIn Hamachi für Minecraft – Dein eigener Server.

Minecraft Launch Trailer.

So erstellt ihr einen eigenen Minecraft-Server

Auf der Minecraft-Homepage stehen alle benötigten Daten für einen eigenen Server zur Verfügung, ihr müsst lediglich die aktuellste Version von Java mitbringen, schon kann es losgehen.

  1. Als ersten Schritt ladet euch von der offiziellen Homepage des Herstellers Mojang die Serverdaten mit Namen Minecraft_Server.exe für Windows PC oder Minecraft_server.jar für MacOS und andere Betriebssysteme herunter
  2. Speichert sie in einem beliebigen Ordner
    Minecraft Server
  3. Per Doppelklick startet ihr die Anwendung und klickt weiter auf „Ausführen
  4. Bei anderen Betriebssystemen muss mitunter die Server-Datei über den entsprechenden Kommandozeilenbefehlgestartet werden. Dieser lautet dann:
    • java -jar minecraft_server.jar nogui
  5. Beim ersten Starten eines Minecraft-Servers ist Geduld gefragt, da hier die komplette Weltkarte erstmals geladen wird
  6. Ist der Vorgang abgeschlossen, gibt das Programm „Done“ aus und euer Server steht
  7. Um den eigenen Minecraft Server nun zu testen, einfach das Spiel starten und in den Multiplayer-Modus wechseln
  8. Wenn hier nach der IP-Adresse des Servers gefragt wird und ihr noch am selben Rechner sitzt, mit dem ihr den Server ins Leben gerufen habt, so gebt ihr in die Kommandozeile schlichtweg „localhost“ (ohne Anführungszeichen) ein.

Minecraft Welt

Auf Seite 2 erfahrt ihr, wie ihr auf euren neuen Minecraft-Server zugreifen könnt.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

  • Just Dance – Taugt das Party-Spiel zum Fitness-Programm?

    Just Dance – Taugt das Party-Spiel zum Fitness-Programm?

    Just Dance ist ein seit zehn Jahren ein Party-Spiel mit vielen unterschiedlichen Titeln bei dem du, wer hätte es gedacht, tanzt. Unter den Videospielen zählt Just Dance eher zur körperlich aktiven Sorte, doch reicht es auch, um was für die eigene Fitness zu tun? Ich verrate es dir.
    Daniel Hartmann
  • Nacken-Wehwehchen? Augen-Aua? Fit bleiben beim Zocken – so geht's

    Nacken-Wehwehchen? Augen-Aua? Fit bleiben beim Zocken – so geht's

    Fit bleiben heißt nicht gleich einen Marathon laufen. Und fit bleiben heißt auch nicht immer, jeden Tag ins Fitnesstudio zu rennen; am besten noch nach dem Feierabend, wenn die Lust sowie im Keller angekommen ist. Klar, das hilft – aber du kannst auch spielend leicht derart fit bleiben, dass dir nach einer Gaming-Session weder Nacken noch Rücken wehtun. Wie? Komm her und ich erzähle es dir.
    Marina Hänsel
* Werbung