Externe Festplatte selber bauen - So einfach geht's

Thomas Kolkmann 1

Egal ob der alte Laptop den Geist aufgegeben hat oder die Konsole im Regal verstaubt - oft befinden sich mehrere ungenutzte Festplatten in einem Haushalt, die man schnell in externen Speicherplatz umwandeln kann. In diesem Ratgeber zeigen wir euch, wie ihr mit Festplattengehäusen und Co. schnell aus einer internen eine externe Platte macht.

Wenn ihr noch eine nackte Festplatte herumliegen habt oder bereit seid eure Festplatte aus alten Geräten auszubauen, könnt ihr diese auf unterschiedlichste Weise in eine externe Festplatte verwandeln. Bevor wir jedoch erklären, was ihr benötigt, um eure interene Festplatte zu einer externen zu machen, müsst ihr erst feststellen, welche Anschlüsse und welche Größe eure Festplatte hat.

In modernen Geräten sollten SATA-Festplatten verbaut sein, die heutzutage den Standard bilden. Etwas betagtere Hardware kann aber auch noch Festplatten mit IDE-Anschlüssen besitzen. In den meisten Laptops und Konsolen sind dazu 2,5 Zoll Festplatten verbaut, im Standrechner sind häufiger das 3,5 Zoll große Pendant zu finden.

Bilderstrecke starten(42 Bilder)
41 Beweise dafür, dass die Welt Linkshänder hasst

Festplattengehäuse - Von Intern zu Extern

Externe Festplatte selber bauen Festplattengehäuse
Wenn ihr die interne Festplatte zu einer ganz gewöhnlichen externen Festplatte mit USB-Anschluss machen wollt, braucht ihr nur ein passendes Festplattengehäuse. Dieses müsst ihr dann wie in der beigelegten Anleitung beschrieben öffnen. Die meisten Festplattengehäuse werden entweder durch ein Schiebemechanismus oder zwei kleine Schrauben geöffnet und geschlossen.

Wenn ihr das Gehäuse geöffnet habt, müsst ihr nur noch eure Festplatte an den SATA/IDE-zu-USB-Adapter stecken und das Gehäuse wieder schließen. Nun könnt ihr eure Festplatte via USB an euren Rechner klemmen.

2,5 Zoll SATA Festplattengehäuse kaufen*2,5 Zoll IDE Festplattengehäuse kaufen*

Hinweis: Wenn die Festplatte nicht anläuft, kann das daran liegen, dass sie zu wenig Strom bekommt. Mit einem passenden könnt ihr die Festplatte an zwei USB-Anschlüsse eures Rechners hängen. Dann sollte die Festplatte genug Strom bekommen.

Festplatten-Docking-Station

Externe Festplatte selber bauen Docking-Station
Eine andere Möglichkeit stellen Docking-Stations dar. Zwar sind diese sicher nicht so ästhetisch, wie ein schickes und kompaktes Gehäuse, dafür haben sie aber eine Reihe von anderen Qualitäten. Mit einer Docking-Station seid ihr vor allem flexibel: Ihr könnt eure internen Festplatten schnell wechseln, ohne den Rechner zu öffnen oder mehrere Festplattengehäuse zu kaufen. Dazu passen in SATA-Docking-Stations 2,5 Zoll sowie 3,5 Zoll Festplatten, da die Anschlüsse genormt sind.

Festplatten Docking-Station jetzt bei Amazon kaufen*

Weiterführendes zum Thema:

Bildquellen: Padermsak Sitthiwang, Dmitry Sosenushkin, CSL-Computer

Umfrage: Refurbished oder Neuware?

Ist es für euch in Ordnung, wenn das Smartphone-Display ein wenig verkratzt ist oder schon ein paar Gebrauchsspuren auf der Rückseite hat? Oder muss ein Artikel beim Kauf wirklich komplett neu sein?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung