SSD vs. SSHD: Unterschied zwischen Hybrid- und Solid State Festplatten

Thomas Kolkmann

Ein einziger Buchstabe kann manchmal einen riesengroßen Unterschied machen: So auch im Fall von SSDs und SSHDs. Viele Käufer freuen sich über das Schnäppchen, welches sie mit ihrer vermeintliche Solid State Drive gemacht haben. In Wirklichkeit haben sie jedoch „nur“ eine Solid State Hybrid Drive erworben. Doch was genau ist der Unterschied?

Wie das Wörtchen Hybrid in der Abkürzung SSHD schon verrät, kombiniert man bei den SSHDs die Technologien aus SSD und der klassischen HDD (Hard Disk Drive). Die Hybrid-Festplatten unterscheiden sich somit in einigen Faktoren von den aktuellen Geschwindigkeitssiegern, den SSDs.

Was ist eine SSD?

Was sind SSDs?

 

Bilderstrecke starten
7 Bilder
Anleitung: So bekommt ihr die SSD wieder zum Laufen.

Was ist eine SSHD?

sshd_schema
Eine SSHD ist wie die HDD eine mechanische Festplatte, welche um einen Flash-Cache erweitert wurde. So kann die SSHD dank des Flash-Speicher-Puffers ähnlich schnell wie eine SSD auf Daten zugreifen, das Speichern der Dateien findet aber weiterhin auf den weit langsameren Platten statt. Die SSHD kann somit bei den Zugriffszeiten (Windows hochfahren, Programme starten, etc.) fast die Geschwindigkeit einer SSD erreichen. Wenn man jedoch Dateien auf der Festplatte verschiebt, bleibt die Geschwindigkeit auf dem Niveau einer HDD.

Seagate 2TB SSHD jetzt auf Amazon kaufen *

SSD vs. SSHD: Vor- und Nachteile

Da die SSHD die mechanischen Bauteile einer gewöhnlichen Festplatte enthält, hat sie dementsprechend auch die Nachteile einer solchen. So ist die SSHD nicht nur langsamer als eine SSD, sondern erzeugt auch mechanische Geräusche, hat ein höheres Gewicht und ist anfällig gegenüber Erschütterungen.

SSHDs haben aber auch Vorteile: Zu aller erst der Preis. So bekommt man aktuell bereits SSHDs mit einem Preisverhältnis von 0,04 € pro Gigabyte. SSDs sind da mit 0,24 € pro Gigabyte weit teurer. Somit könnt ihr für den gleichen Preis weitaus mehr Speicherplatz bekommen. Da die Speicherzellen einer SSD dazu nur endlich oft beschrieben werden können, sollten SSHDs darüber hinaus bei gleicher Nutzung eine längere Lebensdauer besitzen.

SSD (Solid State Drive) SSHD (Solid State Hybrid Drive)
Vorteile
  • leise
  • leichter als SSHD
  • sehr schnelle Schreibgeschwindigkeiten
  • sehr schnelle Zugriffszeiten
  • stoßsicher
  • schnelle Zugriffszeiten
  • günstiger als SSD
  • mehr Speicherplatz
  • lange Lebensdauer
Nachteile
  • teurer als SSHD
  • weniger Speicherplatz
  • kürzere Lebensdauer
  • mechanische Geräusche
  • schwerer als SSD
  • langsamere Schreibgeschwindigkeit
  • nicht stoßsicher

Weiterführendes zum Thema:

Bildquellen: Seagate, Samsung

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung