Far Cry 5: 9 Tipps, die wir vor Spielstart gerne gewusst hätten

Christopher Bahner

Far Cry 5 besitzt große spielerische Freiheiten und entlässt euch nach der Einführung direkt in die Spielwelt, die ihr nach Herzenslust erkunden könnt. Wem das zu viel Freiheit auf einmal ist, für den haben wir neun praktische Tipps zusammengestellt, die beim Spielstart helfen sollen!

Fanatische Sektenheinis jagen, mit Bären und Bisons Faustkämpfe ausfechten und zwischendurch mit dem Wingsuit durch Montana heizen. All das und mehr ist in Far Cry 5 möglich. Mit unseren Tipps bereiten wir euch perfekt auf den Abenteuerspielplatz vor und geben wichtige Hinweise, die uns vor Spielstart geholfen hätten.

Was euch mit dem Season Pass an weiteren Inhalten in Far Cry 5 erwartet, seht ihr im folgenden Video!

Far Cry 5 – Season Pass und zusätzliche Inhalte.

Hier könnt ihr den Season Pass von Far Cry 5 kaufen! *

Benutzt verwundete Feinde als Köder

In den Schießereien wird euch sicherlich schon aufgefallen sein, dass manche Feinde nicht sofort sterben. Stattdessen erscheint ein kreisförmiger Balken über ihren Köpfen, der langsam abläuft. In dieser Zeit können andere KI-Feinde ihrem Kollegen zur Hilfe eilen und ihn wiederbeleben.

Wer viel PUBG spielt weiß, dass ihr euch das zu Nutze machen solltet. Lasst einen verwundeten Feind also immer noch am Leben und wartet, ob eventuell andere Feinde im Bereich zu ihm eilen. Dann könnt ihr sie einem nach den anderen ausschalten.

Ihr müsst nicht alle Waffen kaufen, sammelt sie lieber ein

Generell solltet ihr in Far Cry 5 nur die Waffen kaufen, die ihr auch wirklich benutzt. Spart ansonsten euer Geld, da ihr für eine der Erfolge und Trophäen 50.000$ für Fahrzeuge ausgeben müsst. Zudem ist es nicht nötig jede Waffe zu kaufen, damit sie im Shop freigeschaltet wird.

Denn jede Waffe, die ihr in der Spielwelt so findet, wird dann auch im Shop freigeschaltet und steht euch fortan ohne Einsatz von Geld zur Verfügung. Seht ihr also Feinde mit einer Waffe, die ihr noch nicht habt, haut sie um und nehmt sie an euch, damit ihr sie für euch freischaltet.

Bilderstrecke starten
29 Bilder
Far Cry 5: Alle Prepper-Verstecke - Fundorte auf der Karte.

Spart eure Vorteilspunkte für zusätzliche Waffenholster

Zu Beginn des Spiels könnt ihr gerade mal zwei Waffen gleichzeitig mit euch führen. Für ein Spiel wie Far Cry 5 ist das viel zu wenig. Zwar habt ihr auch noch Granaten, Wurfmesser, Dynamit usw., aber auf Dauer muss mehr Feuerkraft her!

Unser Tipp: Spart euch eure Vorteilspunkte und schaltet so früh wie möglich im Spiel den Perk „Zusatz-Holster“ im Prepper-Baum frei. Zwar kostet euch der Vorteil ganze acht Punkte, aber es lohnt sich. Anschließend könnt ihr euch noch den Vorteil „Waffensammler“ für neun Punkte freischalten und vier Waffen mit euch tragen.

So habt ihr dann viel mehr Planungsfreiheit und könnt euch diverse Waffen für unterschiedliche Situationen zurechtlegen. Zum Beispiel:

  • Schrotflinte/MP für Kämpfe auf kurze Distanz.
  • Raketenwerfer für feindliche Fahr- und Flugzeuge.
  • Scharfschützengewehr für lange Distanzen.
  • Sturmgewehr für mittlere Distanzen.

Wie ihr seht, seid ihr mit vier Waffenslots direkt viel besser aufgestellt in Hope County.

Vorteilspunkte für lau

Ihr wollt mehr Vorteilspunkte? Im normalen Spielverlauf bekommt ihr diese hauptsächlich durch das Finden von Prepper-Verstecken und dem Absolvieren von Herausforderungen. Aber es gibt noch eine weitere Bezugsquelle.

Haltet immer gut Ausschau in der Spielwelt und untersucht eure Umgebung gründlich. Denn manchmal findet ihr auch Magazine, die euch Vorteilspunkte bescheren. Diese liegen einfach in der Gegend herum und je nach Thema des Magazins, bekommt ihr für diesen Bereich dann Extrapunkte. Wer könnte da nein sagen?

Vorteilspunkte durch den ARCADE-Modus: Noch mehr Punkte für den Singleplayer verdient ihr euch im ARCADE-Modus, dem Multiplayer-Part von Far Cry 5. Wenn ihr hier levelt, verdient ihr euch ebenso Geld und Vorteilspunkte für den Solo-Modus. Macht also immer mal wieder Halt bei den diversen ARCADE-Automaten in Hope County.

Lootet die Trucks der Sekte

Die Sektenmitglieder sind mit verschiedenen Fahrzeugen in Hope County unterwegs. Darunter befinden sich auch Trucks, die wertvolle Ware transportieren. Diese solltet ihr tunlichst nicht in die Luft jagen, auch wenn dies verlockend sein mag.

Schaltet stattdessen den Fahrer gezielt aus und schaut euch die Schaltkonsole am Hinterreifen links des Trucks genauer an. Interagiert ihr damit, wird der Frachtraum des Trucks hinten geöffnet und ihr könnt euch die Beute darin schnappen!

Bilderstrecke starten
29 Bilder
Far Cry 5: Alle Tiere und Fische - Fundorte auf der Karte.

So kommt ihr schnell an einen Helikopter

Ein Fluggerät direkt zu Beginn klingt doch praktisch oder? Sofern ihr das Geld habt, könnt ihr euch natürlich schon früh im Spiel einen kaufen. Aber wozu Geld ausgeben, wenn ihr ihn auch so bekommen könnt?

Dazu solltet ihr euch früh im Spiel in den Nordosten der Karte begeben. Hier seht ihr das Porträt von Adelaide, eine der Spezialisten im Spiel. Absolviert ihre Mission und ihr könnt sie fortan rufen, wobei sie mit ihrem Helikopter herbei eilt, der zudem ein MG montiert hat! Außerdem ist der Helikopter sehr schnell, was ihn zu Beginn sehr praktisch macht.

Wollt ihr jetzt noch die Hubschrauberlandeplätze in Hope County freischalten, absolviert gleich noch die Mission für Xander im selben Gebiet. Damit seid ihr dann vollends mobil.

 

Nur 15% aller Spieler konnten alle Fragen in unserem Far-Cry-Quiz beantworten. Gehört ihr dazu?

 

In einem Flugzeug könnt ihr nicht den Nebel des Krieges lüften

Das wäre ja auch zu einfach gewesen! Über der Spielwelt liegt zu Beginn ein dicker Nebel des Krieges, der interessante Orte verdeckt. Leider könnt ihr diesen nicht beseitigen, wenn ihr mit einem Flugzeug oder Helikopter die Gegend abfliegt.

Dies ist nur zu Fuß oder in Land- und Wasserfahrzeugen möglich. Schade, aber zumindest könnt ihr mit Flugzeugen Schnellreisepunkte und Orte freischalten. Diese könnt ihr dann auch zu Fuß nutzen und sogar mit einem Auto schnellreisen. Der Ausflug lohnt sich also trotzdem!

Es gibt Missionen für die Sammelgegenstände

In Far Cry 5 gibt es sechs verschiedene Arten von Sammelgegenständen (zum Beispiel Baseball-Karten und Feuerzeuge). Bevor ihr euch jetzt blindlings auf die Suche macht, könnt ihr auch warten, denn es gibt für jede Art eine Mission von einem NPC, die euch auf die Suche nach ihnen schickt.

Das Praktische dabei: Sobald ihr diese Missionen startet, werden Karten des jeweiligen Sammelobjekts bei Händlern zum Kauf freigeschaltet. So werden die Fundorte dann auf eurer Karte verzeichnet und ihr müsst sie nur noch einsammeln.

Behaltet immer eure Herausforderungen im Blick

Far Cry 5 belohnt eure abwechslungsreiche Spielweise mit Vorteilspunkten, die ihr über die Herausforderungen freischaltet. Schaut also immer wieder mal in den Reiter „Herausforderungen“ im Spielmenü und überprüft, wo die Balken schon fast gefüllt sind.

Viele der Herausforderungen sind sehr leicht und ihr solltet sie schon früh im Spiel erfüllen, um euch Punkte zu verdienen und praktische Vorteile freizuschalten. Zudem animieren sie euch dazu, verschiedene Waffen zu benutzen. Ihr spielt nicht gerne mit Granaten? Macht es trotzdem und absolviert zumindest 15 Kills mit ihnen, um euch einen Vorteilspunkt freizuschalten!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA GAMES

  • Nintendo Switch Pro könnte ohne Handheld-Funktion erscheinen

    Nintendo Switch Pro könnte ohne Handheld-Funktion erscheinen

    Die Nintendo Switch hat sich bei vielen Fans inzwischen zum richtigen Konsolen-Liebling gemaustert. Einer der Gründe ist sicherlich die Flexibilität, die sie beim Spielen bietet. Aktuelle Gerüchte deuten jedoch auf eine neues Modell der Switch hin, das auf ihr bisher wichtigstes Feature verzichten könnte.
    Daniel Nawrat
  • Fortnite: Alle Orientierungspunkte - Karte komplett aufdecken

    Fortnite: Alle Orientierungspunkte - Karte komplett aufdecken

    Eine der ersten Missionen von „Neue Welt“ in Fortnite Battle Royale verlangt von euch, benannte Orte und Orientierungspunkte zu entdecken. Da die Karte nämlich zu Beginn verdeckt ist, müsst ihr erst alles neu erkunden. Wir zeigen euch daher die Fundorte aller Orientierungspunkte auf der Karte.
    Christopher Bahner
* Werbung