Metal Gear Survive: Wasser kochen und Durst stillen - so geht's

Victoria Scholz

Der Titel „Metal Gear Survive“ sagt es bereits: Ihr müsst überleben! Dementsprechend habt ihr auch Durst und Hunger. Wie ihr Wasser finden, abkochen und schließlich nutzen könnt, verraten wir euch nachfolgend.

Wollt ihr Dite so schnell wie möglich verlassen und den Bagger bauen, müsst ihr wohl oder übel durch den giftigen Staub. In Metal Gear Survive solltet ihr das jedoch nicht ohne mindestens eine gefüllte Wasserflasche und ein gebratenes Steak tun.

Zu Beginn fragt ihr euch vielleicht, wo ihr aber sauberes Wasser herbekommt. Das hiesige Wasserloch gibt euch nämlich lediglich verschmutztes Wasser, das euch infiziert.

Auch mit Zombies und Überleben: jetzt 7 Days to Die kaufen! *

Nachdem ihr euch endlose Minuten lang Rückblenden angesehen habt, geht es endlich zum ersten Mal ins Basislager. Hier lernt ihr von Virgil die nötigsten Grundlagen und werdet auch zu Kisten geführt. Merkt euch einfach, dass ihr alles untersuchen solltet, was hell blinkt.

Hier findet ihr mit ein bisschen Glück eine Menge Behälter oder leere Flaschen, die ihr mit Wasser füllen könnt. Sobald ihr später Gebäude und Siedlungen besucht, werdet ihr hier sehr oft leeren Flaschen bzw. Feldflaschen finden. Damit habt ihr schon die erste Ressource auf dem Weg zum fertigen sauberen Wasser in Metal Gear Survive!

Zu Beginn bekommt ihr drei Flaschen sauberes Wasser. Teilt euch die drei Portionen unbedingt gut ein, da ihr noch nicht gleich sauberes Wasser abkochen könnt!

Lagerfeuer verbessern und sauberes Wasser herstellen

Sinkt euer Durst, wird euch der Wert über eurer Gesundheits- und Ausdauerleiste angezeigt. Ab diesem Zeitpunkt solltet ihr langsam aktiv werden, da mit Durst auch eine Ausdauerreduzierung kommt. Wollt ihr vor den Wandelnden weglaufen, wird das dann also schwer.

Nahrungsmittel Ausdauergewinn bei Einnahme
Flasche (Sauberes Wasser) +900
Flasche (Schmutziges Wasser) +500
Wildbeeren +50

Was ihr braucht, ist ein Topf, um das Feuer in eine Kochstation zu verwandeln. Das ist eine erweiterte Version vom Lagerfeuer, die ihr aber im Laufe der Hauptmission (Kapitel 7) erhalten werdet. Sobald ihr den Wurmloch-Generator freischaltet, kommt auch die Kochstation – also zumindest die Blaupause dafür. Den Topf müsst ihr dann aber noch craften. Zu diesem Zeitpunkt könnt ihr dann auch bessere Nahrung herstellen. Nützliche Infos zur Nahrung und wie ihr euren Hunger schnell stillt, findet ihr an anderer Stelle.

Bis ihr aber in Kapitel 7 angekommen seid, erhaltet ihr auf anderen Wegen sauberes Wasser und löscht euren Durst:

  • Sucht nach Wildbeeren. Sie stillen euren Durst und geben euch +50 Ausdauer.
  • In der Welt gibt es auch verschlossene Wasserflaschen mit sauberem Wasser. Sucht danach!
  • Ihr bekommt eine kostenlose Flasche mit sauberem Wasser, wenn ihr euch täglich einloggt.

Metal Gear V gehört zu den teuersten Videospielproduktionen – gemeinsam mit den Games in der folgenden Bilderstrecke.

Bilderstrecke starten
24 Bilder
Die teuersten Videospiel-Produktionen aller Zeiten.
Findet ihr gar kein sauberes Wasser, könnt ihr aber auch schmutziges Wasser trinken. Es wird euch negative Statuseffekte wie eine Infektion bringen. Mit Medikamenten heilt ihr diese dann wieder. Ihr werdet aber nicht immer infiziert. Leidet ihr dennoch an einer Infektion, seht ihr die Auswirkungen nur alle 3 Sekunden etwa alle 2 Minuten – und zwar indem ihr euch übergebt. Zudem gibt es eine Warnung vom Spiel, die ihr an einem Sound erkennt, sobald ihr brechen müsst. Ihr solltet also auch die Option in Betracht ziehen, verschmutztes Wasser zu trinken.

Ab Kapitel 7 seid ihr ebenfalls in der Lage, Wassertanks zu bauen, die euch automatisch mit sauberem Wasser versorgen. Nützlich, nicht wahr? Schreitet also so schnell wie möglich in der Kampagne voran, um die Möglichkeiten zu haben.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA GAMES

  • One Piece in Real Life: Diese Stars sehen aus wie deine liebsten Charaktere

    One Piece in Real Life: Diese Stars sehen aus wie deine liebsten Charaktere

    Das One Piece-Universum strotzt nur so voller grandioser, skurriler und eindrucksvoller Charaktere. Bei der Vielzahl der Figuren ist es nicht erstaunlich, dass einige von ihnen realen Personen ähneln – teilweise auch mit Absicht. Wir zeigen dir, welchen Stars diese One Piece-Charaktere zum Verwechseln ähnlich sehen!
    Annika Schumann
  • Doom Eternal: Töten? Töten!

    Doom Eternal: Töten? Töten!

    Auf der E3 2018 gab es lediglich einen kurzen Trailer zu Doom Eternal zu sehen. Auf der diesjährigen QuakeCon gab es hingegen satte 25 Minuten Gameplay. Wir haben die wichtigsten Infos für dich zusammengefasst.
    Alexander Gehlsdorf
* gesponsorter Link