Escape from Tarkov: Alle Karten mit Exit und Loot

Victoria Scholz

In Escape from Tarkov sucht ihr euch eine Map aus, auf der ihr die nächsten Minuten spielen und looten wollt. Um am Ende die ganzen wertvollen Items nicht zu verlieren, müsst ihr dringend die Extraction Points bzw. Ausgänge suchen – und sterbt bei der Suche bloß nicht!

Escape from Tarkov: Alle Karten mit Exit und Loot

Derzeit gibt es vier Maps, die ihr in Escape from Tarkov anwählen könnt. Da sich das Spiel noch in der Beta-Phase befindet, werden nach und nach mehr Gebiete verfügbar sein. Ihr könnt sie auch schon im Menü sehen. Hier wird euch auch gezeigt, ob sie verfügbar sind oder nicht. Jede Karte besitzt mehrere Ausgänze bzw. Exits, die wir euch nachfolgend zeigen wollen.

Auch taktisch: Jetzt Rainbow Six Siege kaufen und spielen! *

Alle Karten von Escape from Tarkov

In Escape from Tarkov spielt ihr direkt in Tarkov und versucht, wie es der Titel schon sagt, rauszukommen. Zu Beginn jeder Runde wählt ihr euren Loot und stürzt euch dann ins Abenteuer. Wir empfehlen euch als Anfänger auf Customs zu üben. Hier gibt es einen versteckten Offline-Modus, bei dem ihr euer Inventar bei einem Tod nicht verliert. So gelangt ihr dorthin:

  1. Startet beim Hauptmenü vom Escape from Tarkov.
  2. Wählt Escape from Tarkov, um zur Charakterauswahl zu kommen.
  3. Klickt auf euren Charakter und bestätigt mit Next.
  4. Geht auf Customs und wieder auf Next.
  5. Bevor ihr den Raid ladet, könnt ihr hier weiter unten Einstellungen tätigen. Macht ein Häkchen bei Enable Offline Mode und Enable PvE.
  6. Mit Next kommt ihr jetzt zum Raid.

Unser erster Online-Raid war in der Nacht. Hier seht ihr, wie es ausgegangen ist:

Escape from Tarkov: Ein Raid in der Dämmerung. Ob wir das überleben?

Auf jeder Karte gibt es zahlreiche Exits. Dabei kommt es darauf an, welcher Fraktion ihr angehört. Ihr könnt euch aber merken, dass die Ausgänge immer auf der gegenüberliegenden Seite eures Spawn-Punkts auf der Karte sind. Folgende Maps hält Escape from Tarkov für euch bereit:

Name Status
Customs Veröffentlicht
Factory Veröffentlicht
Woods Veröffentlicht
Shoreline Veröffentlicht
Interchange Wird als nächstes veröffentlicht
Streets of Tarkov Noch nicht veröffentlicht
Suburbs Noch nicht veröffentlicht
Terminal Noch nicht veröffentlicht

Alle Maps mit Extraction Points und weiteren Infos findet ihr in der folgenden Bilderstrecke:

Bilderstrecke starten
4 Bilder
Escape from Tarkov: Hier findet ihr Loot und Exits auf allen Maps.

Habt ihr euch in den Offline-Raids in Customs ausgetobt, empfehlen wir euch die Fabrik. Diese Karte ist sehr klein und übersichtlich. Ihr werdet euch relativ schnell zurechtfinden. Spielt unbedingt mit Kopfhörern, um die Schritte um euch herum zu hören. Kauft ihr euch eine Karte beim Händler, könnt ihr euch euren Spawn-Punkt beim Start des Raids aussuchen. Die Karten kosten jedoch mindestens 10.000 Rubel.

Karte „Customs“ im Detail

Customs ist die Map, die ihr spielen solltet, wenn ihr neu in Escape from Tarkov seid. Hier gibt es nämlich einen Offline-Modus, bei dem ihr nichts verliert, wenn ihr sterbt. Es gibt viele Wälder, aber auch Gebäude und Fabriken, die ihr erkunden könnt.

  • Spieler: 6 bis 12
  • Signifikante Gebäude: Im Norden gibt es zwei Gebäude, die „Dorms“. Hier gibt es viele Räume und noch viel mehr Schlüssel und Loot abzuholen. Außerdem finden hier viele Quests statt. Der Military Checkpoint ist voller Scavs. Jedoch müsst ihr hier vorbei, wenn ihr keinen Factory-Schlüssel besitzt und zu den Exits wollt.
  • Wichtige Gegenstände: In den Dorms gibt es unzählige Schlüssel zu finden. Der begehrte Factory-Key kann hier ebenfalls gefunden werden.
  • Tipps: Wollt ihr euch in die nördlichen Dorms begeben, solltet ihr eine Nahkampfwaffe mitbringen, da die Gänge und Räume hier sehr eng sind. Der Rest der Karte ist eher auf mittlere Distanz konzipiert. In der Nähe der Brücke findet ihr einen erhöhten Spot namens Construction. Von hier aus habt ihr den Fluss sowie die Brücke im Visier.

Map „Factory“ im Detail

Dieses Gebiet ist das kleinste – bis jetzt. Ihr spielt in einer verlassenen Fabrik, die mehrere Stockwerke hat. Diese Map nutzen Spieler oft, um Loot zu farmen.

  • Spieler: 4 bis 6
  • Signifikante Gebäude: –
  • Wichtige Gegenstände: Der Factoy Exit Key sowie ein Door Key können hier gefunden werden.
  • Tipps: Wollt ihr kein wichtiges Equipment verlieren, schlagen wir euch vor, mit einem Beil bewaffnet durch die Fabrik zu ziehen. Bewegt euch langsam, macht keine Geräusche und schlagt im Nahkampf zu. Besonders für Anfänger ist Factory eine begehrte Karte. Der Großteil der SCAVs ist mit Schrotflinten ausgerüstet. Um zu überleben, solltet ihr sie entweder nicht zum Schuss kommen lassen oder eine starke Weste mitnehmen.

Karte „Woods“ im Detail

Der Name sagt es bereits. Hier erwarten euch endlose Wälder und ein großer See. Diese Map ist u-förmig aufgebaut und soll ein Naturreservat, was von der Regierung geschützt wurde, darstellen.

  • Spieler: 6 bis 12
  • Signifikante Gebäude: Zwei Bunker gibt es auf der Karte, die unter der Erde liegen.
  • Wichtige Gegenstände: Yotota Car Key und der Schlüssel für Bunker ZB-014.
  • Tipps: Diese Karte ist weitläufig. SCAVs spawnen in den Wäldern, weshalb ihr euch nicht nur vorsichtig bewegen solltet, sondern auch Waffen für weite Distanzen mitnehmen. Zielfernrohre bringen euch hier weiter.

Map „Shoreline“ im Detail

Shoreline ist die bisher größte Map, die alles für euch bietet. Neben einem verlassenen Dorf, Wäldern, fabrikähnlichen Strukturen und Stränden gibt es im Norden auch ein riesiges Wellness-Ressort. Bisher könnt ihr keine Map beim Händler von Shorelines kaufen. Es gibt jedoch einige Fans des Spiels, die selbst welche gezeichnet haben.

  • Spieler: 8 bis 13
  • Signifikante Gebäude: Auf dieser großen Map gibt es einige Gebäude. Ein verlassenes Dorf im Westen, eine Wetterstation und eine Tankstelle sowie Bootanlegestellen. Den Mittelpunkt bildet das Ressort im Norden. Hierbei handelt es sich um ein Areal mit vielen zusammengehörenden Gebäuden.
  • Wichtige Gegenstände:
  • Tipps: Achtet auf die verschiedenen Untergründe. So gibt es auf Shoreline Sümpfe, in denen ihr euch nicht nur langsamer bewegt – auch die Geräusche, die ihr verursacht, sind lauter. Um hier zu einem Exit zu kommen, müsst ihr euch einfach am Rand der Karte entlanghangeln. Beim Leuchtturm an der Küste ist ein Extraction Point, während ihr an einem Bunker einen weiteren Ausgang findet. Guten Loot findet ihr in den Kofferräumen von Polizeiautos. Durchsucht diese also.

Zu einer detaillierten Fan-Map von Shoreline geht es hier entlang! *

Die anderen Maps sind noch nicht veröffentlicht. Als Nächstes soll aber vermutlich Interchange folgen. Hierbei handelt es sich um das wichtigste Transportsystem von Tarkov. Ein großer Highway führt durch die Karte. Sobald weitere Maps veröffentlicht sind, aktualisieren wir diesen Abschnitt.

Neue Artikel von GIGA GAMES

  • Call of Duty: 2019 angeblich mit Modern Warfare 4 am Start

    Call of Duty: 2019 angeblich mit Modern Warfare 4 am Start

    Call of Duty: Black Ops 4 ist gerade Mal aus dem Sack gelassen, schon beginnen die ersten Spekulationen über den Nachfolger des diesjährigen Shooters. So soll 2019 wohl Call of Duty: Modern Warfare 4 in die Fußstapfen treten und mit einigen Neuerungen brechen.
    Marvin Fuhrmann
  • Prey: Steam-Update heizt Spekulationen um Mond-DLC an

    Prey: Steam-Update heizt Spekulationen um Mond-DLC an

    Vor kurzem wurde Prey über die Spieleplattform Steam mit einem Update versehen. Während sich am eigentlichen Spiel nicht viel verändert hat, geben die versteckten Achievements im Code von Prey einen weiteren Hinweis auf den lang erwarteten Mond-DLC.
    Marvin Fuhrmann
* gesponsorter Link