Metal Gear Survive: Kuban-Energie und Materialien farmen - so geht's schnell

Victoria Scholz

Fast jede Aktion verbraucht in Metal Gear Survive Kuban-Energie (KUB). Wollt ihr beispielsweise den Staub erkunden, braucht ihr für euren Sauerstofftank KUB, um ihn wieder zu befüllen. Wir zeigen euch, wie ihr schnell Kuban-Energie und weitere Materialien farmen könnt - anhand von zwei einfachen Methoden.

Zu Beginn werdet ihr Kuban-Energie brauchen, um Nahrung herzustellen und Wasser abzukochen. Bald werdet ihr aber merken, dass fast jede Aktion in Metal Gear Survive KUB benötigt. Durch das Töten von Zombies erhaltet ihr beispielsweise Kuban, wenn ihr sie anschließend lootet. Aber auch Kuban-Pflanzen gibt es in der Welt, die euch sogar bis zu 1.000 Kuban geben. Haltet nach diesen Kristallen Ausschau und baut sie ab.

Reichen euch diese Methoden aber nicht mehr, müsst ihr härtere Geschütze auffahren. Die Bergungsmissionen, die ihr im Koop spielen könnt, bringen euch die meisten Materialien - darunter auch sehr viel Kuban-Energie. Die folgenden zwei Methoden zeigen euch Wege auf, wie ihr zwar kaum Spielspaß, dafür aber unglaublich viele Ressourcen bekommt. Auch für Einzelspieler geeignet!

Zombies? Check! Überleben? Check! Koop? CHECK! Jetzt 7 Days to Die kaufen! *

Spielt ihr mit anderen zusammen, werden die Belohnungen bei den Bergungsmissionen untereinander geteilt. Wollt ihr das nicht, spielt allein, um alle Rewards abzusahnen.

Methode #1: „Mir doch egal, was aus dem Bagger wird!“

Wechselt in den Koop-Modus und startet eine Bergungsmission - und zwar im Singleplayer, da ihr die gesamten Belohnungen nur für euch wollt. Lauft jetzt schnell zum Ort des Baggers, damit die erste Welle von Gegnern kommt. Platziert den Extraktor und lauft vor der ersten Welle weg. Die wird jetzt nämlich den Wurmlochbagger angreifen. Ist er zerstört, endet die Bergungsmission. In der Zeit lauft ihr jetzt aber schnell durch die Gegend und sammelt so viel Material und Kuban-Energie ein, wie ihr finden könnt.

Neben Metal Gear Survive kommen dieses Jahr noch sehr viel mehr gute Spiele heraus.

Bilderstrecke starten
12 Bilder
Spiele 2018: Das sind unsere Most-Wanted-Games 2018.

Durchsucht dafür unbedingt jede Ecke und jede noch so kleine Nische, um auch wirklich alle Ressourcen einzusammeln. Ignoriert die Warnungen, dass der Bagger angegriffen wird. Findet ihr so viele Materialien, dass ihr noch mehr Zeit benötigt, solltet ihr zurück zum Bagger und die erste Welle besiegen. Danach könnt ihr weiter die Welt erkunden.

Sobald die Mission scheitert, ist das fleißige Sammeln vorbei. Ihr habt aber dennoch alle Gegenstände im Inventar, die ihr in der Bergungsmission gefunden habt.

Methode #2: „Mir doch egal, was aus den Anderen wird!“

Spielt diese Methode nicht durch, wenn ihr mit fremden Leuten im Multiplayer spielt, da das kein Fair Play ist! Spielt entweder allein oder mit Freunden, mit denen ihr vorher über die Methode gesprochen habt.

Startet wieder eine Bergungsmission. Dieses Mal lauft ihr nicht vor den Wellen weg, sondern stellt euch ihnen in den Weg. Lauft aber zuerst so schnell wie möglich zum Ort, wo ihr den Bagger platzieren sollt. Da es bei dieser Methode um Schnelligkeit geht, legt eure gesamte Ausrüstung, abgesehen von einer Waffe und Munition, ab, um schneller voranzukommen - oder nehmt einfach nicht so gute Ausrüstung mit.

Lauft jetzt schnell zum markierten Platz und lasst den Bagger die Iris-Energie einsammeln. Bekämpft die erste Welle, die ihr mit ein paar Zäunen und Speeren schnell besiegt haben solltet. Drückt jetzt X (PS4) bzw. A (Xbox), um die Mission abzubrechen. Ihr bekommt dennoch massig Belohnungen zum Ende. Erhöht ihr die Schwierigkeit, werden auch die Materialien mehr.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA GAMES

* Werbung