Ein letztes Mal schlüpft ihr in Uncharted 4: A Thief's End in die Rolle von Nathan Drake und erlebt ein gewohnt spektakuläres Action-Adventure, bei dem ihr euch auf die Suche nach dem Piratenparadies Libertalia macht. Dabei ballert, klettert und rätselt ihr euch quer über den Erdball.

 

Uncharted 4: A Thief's End

Facts 
Uncharted 4: A Thief's End

Uncharted 4 im Video-Test:

Uncharted 4 im Test

Uncharted 4: Fulminanter Abschluss der Saga

Bereits in drei Abenteuern auf der PlayStation 3 konntet ihr die Geschicke von Nathan Drake lenken und habt dabei die Spuren von Sir Francis Drake verfolgt oder die goldene Stadt El Dorado entdeckt. Konntet ihr mit der Nathan Drake Collection die ersten drei Teile auf der PlayStation 4 noch einmal nachholen, folgt nun mit Uncharted 4: A Thief's End die erste und letzte Fortsetzung auf der aktuellen Sony-Konsole.

Im letzten Teil der Serie hat sich Nathan Drake scheinbar zur Ruhe gesetzt, arbeitet als Taucher für eine Bergungsfirma und führt eine glückliche Ehe mit Elena, die Fans ebenfalls aus den vergangenen Teilen kennen. Jedoch währt die Harmonie nicht lange, denn Nathan's Bruder Sam taucht plötzlich aus der Versenkung auf und bittet darum ihm bei der Suche nach dem legendären Piratenparadies Libertalia zu helfen.

Alle Guides zu den Sammelobjekten in Uncharted 4:

Uncharted 4: Auch Sully steht euch im Kampf wieder hilfreich zur Seite.
Uncharted 4: Auch Sully steht euch im Kampf wieder hilfreich zur Seite.

Größer, länger, schöner

Mit dem letzten Teil der Saga schickt Entwickler Naughty Dog die Serie in den Ruhestand, lässt es davor aber noch einmal richtig krachen. In einer gut 15-20 Stunden langen Story-Kampagne klettert, kämpft und rätselt ihr euch von einem Kontinent zum nächsten und erlebt eine dichte Handlung. Dabei hat man sich bei der Entwicklung durch The Last of Us inspirieren lassen und die Geschichte ist deutlich komplexer und aufwendiger erzählt, als noch in den vergangenen Teilen. Zudem sind die Level in Uncharted 4 nicht mehr immer so linear wie einst und bieten euch teils offene Welten zum Erkunden.

Schon auf der PlayStation 3 setzten die drei Uncharted-Teile Maßstäbe in Sachen Grafik. Der letzte Teil macht hier auf der PlayStation 4 keine Ausnahme und ist ein echtes Brett in Sachen Beleuchtung, Atmosphäre und Präsentation. Hinzu kommen die lebensechten Mimiken der Charaktere, die wieder über Motion Capturing mit echten Schauspielern eingefangen wurden.

Uncharted 4: Als fahrbares Vehikel spielt der Jeep eine große Rolle.
Uncharted 4: Als fahrbares Vehikel spielt der Jeep eine große Rolle.

Release und Plattformen

Uncharted 4: A Thief's End erscheint am 10. Mai 2016 exklusiv für die PlayStation 4.

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).

Leserwertung:
Wird geladen... Die Leserwertung für Uncharted 4: A Thief's End von 2/5 basiert auf 103 Bewertungen.