Lightroom für iOS unterstützt nun iPad Pro, Multitasking und 3D Touch

Beschreibung

Mit einem größeren Update hat Adobe heute die Nutzer der Foto-Bearbeitung und -Verwaltung Lightroom beglückt. Das Update bringt neben der Unterstützung des iPad Pro auch einige Neuerungen für andere iOS-Geräte.

Adobe hat heute sowohl die als auch die aktualisiert. Wie das Team im eigenen Blog ankündigte, aktiviert Lightroom für iPad neben der Unterstützung für das iPad Pro auch die Multitasking-Fähigkeiten iOS 9. Dank der Slide Over- und Split View-Ansicht können nun neben Lightroom auch andere Apps gleichzeitig genutzt werden.

Aber auch die iPhone-Version von Lightroom wurde von Entwicklern um einige Features erweitert. So unterstützt die App nun das mit dem iPhone 6s vorgestellte 3D Touch. Das bedeutet, dass direkt vom Startbildschirm die in Lightroom integrierte Kamera aufgerufen werden kann. In der App steht des Weiteren Peek und Pop zur Vorschau von Bildern zur Verfügung.

Lightroom für iOS 2.1 bringt außerdem ein eigenes Widget mit, mit Hilfe dessen ebenfalls die in die App integrierte Kamera aufgerufen werden kann.

Hier die vollständigen Neuerungen von Lightroom 2.1 für iPhone und iPad:

  • Neu: Unterstützung für iPad Pro. Die fantastische Bildqualität des iPad Pro ermöglicht eine noch bessere Anpassung von Farben, Tönung oder Helligkeit in Ihren Fotos. Durch die Multitasking-Verbesserungen „Split View“ und „Slide Over“ in iOS 9 erhalten Sie mit Lightroom mobile auf dem iPad Pro die bestmögliche Kombination zum Fotografieren unterwegs.
  • Neu: Vorgaben direkt bei der Aufnahme anwenden. Wenden Sie direkt bei der Aufnahme mit der In-App-Kamera von Adobe eine der fünf neuen, speziell entwickelten Vorgaben an. In der Vorschau wird die Wirkung der Vorgaben noch vor der Aufnahme gezeigt. Nachdem Sie das Foto aufgenommen haben, können Sie Einstellungen ganz nach Wunsch mit nichtdestruktiven Funktionen anpassen. Vorgaben sind nur für Geräte (64 Bit) verfügbar, z. B. iPhone 5s und höher und iPad Air und höher.
  • Verbesserung für Gradationskurven – Punktkurvenmodus. Das Gradationskurvenwerkzeug bietet den vollen Funktionsumfang mit sowohl RGB als auch den Einzelkanälen für Rot, Grün und Blau in Ihrem Foto und eröffnet damit neue Horizonte für die Farbkontrolle.
  • Neu: Anpassungen der Teiltonung. Verleihen Sie Ihren Fotos Charakter durch selektive Farbtönungen für Lichter oder Schatten oder reproduzieren Sie die Wirkung eines teilweise getonten Schwarzweißfotos.
  • Neu: Widget für das Notification Center. Über das Notification Center-Widget für Lightroom mobile erhalten Sie direkten Zugriff auf die In-App-Kamera von Adobe. Die In-App-Kamera ist so nur einen Wisch nach unten entfernt.
  • Neu: Unterstützung für 3D Touch auf dem iPhone 6s/6s Plus. Sie erhalten direkt vom Startbildschirm aus Zugriff auf die In-App-Kamera von Adobe. Mit Peek and Pop sehen Sie eine schnelle Vorschau Ihres Fotos in der Rasteransicht.
  • Verbesserte Benutzerfreundlichkeit der gesamten App. Fotos können jetzt leichter mehreren Sammlungen hinzugefügt und schneller importiert werden. Die Unterstützung für Gesten wurde verbessert. Diese und andere Verbesserungen helfen Ihnen beim Kreieren, Ordnen und Teilen toller Bilder, egal, wo Sie gerade sind.

Die Updates auf Lightroom für iOS 2.1 können ab sofort kostenlos aus dem App Store geladen werden.

Adobe Photoshop Lightroom for iPad
Entwickler:
Preis: Kostenlos

Adobe Photoshop Lightroom for iPhone

Hat dir "Lightroom für iOS unterstützt nun iPad Pro, Multitasking und 3D Touch" von Holger Eilhard gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

von

Alle Artikel zu Adobe Photoshop Lightroom für iOS
  1. Adobe stellt Lightroom für Apple TV vor

    Holger Eilhard
    Adobe stellt Lightroom für Apple TV vor

    Nach Lightroom für iPad und iPhone folgt nun auch eine Variante der Foto-Software für Apple TV. Diese kann jedoch nicht zur Bearbeitung sondern lediglich zur Präsentation genutzt werden.