Android 4.3: Unter der Haube hat sich viel getan

downloaden Ver. 4.3 - für Android

Beschreibung

Android 4.3 wurde am 24.07.2013 offiziell von Google während eines Android- und Chrome-Presseevents zusammen mit der zweiten Generation des Nexus 7 vorgestellt. 

Die Neuerungen

Eingeschränkte Profile

Auf Tablets mit Android 4.3 können nun nicht nur mehrere Nutzer eingerichtet werden, es kann auch festgelegt werden, auf welche Apps und Funktionen diese zugreifen können. So können beispielsweise in einem Profil für Kinder In-App-Käufe deaktiviert werden.

restricted-profiles

 

Autovervollständigung und verbesserte Tastatur

Die Telefon-App unterstützt nun Autovervollständigung während dem Eintippen von Nummern, die Tastatur-App glänzt mit verbesserter Tipperkennung und das System sollte auf Eingaben von externen Controllern mit weniger Verzögerung reagieren.

Sicherheit

In Bezug auf die Sicherheit hat sich einiges getan mit dem neuen Update: zahlreiche Sicherheitslücken sind nun geschlossen, SE Linux wurde integriert und vieles, vieles mehr.

Ortsdienste

Wie bereits bekannt, können Apps unter Android 4.3 zur Ortsbestimmung auf WLAN zugreifen, um nicht auf GPS zurückgreifen zu müssen, selbst wenn WLAN vom Nutzer deaktiviert wurde. Dieses Feature kann aber manuell deaktiviert werden.

Bluetooth Low Energy

Mit Android 4.3 hält die Unterstützung für  Bluetooth Smart Geräte, die besonders energiesparend mit der Bluetooth-Verbindung umgehen, Einzug. Anwendungsbeispiele sind Herzfrequenzmesser, Schrittmesser oder Thermometer.

Virtual Sourround Sound

In Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer Institut wurde eine Technologie entwickelt, mit der auf der zweiten Generation des Nexus 7 und anderen Nexus-Geräten Medieninhalte aus dem Play Store in virtuellem Sourround Sound genossen werden können. Das nachfolgende Video entfaltet seine Wirkung nur auf einem unterstützten Gerät.

OpenGL ES 3.0

Die aktuellste Android-Version unterstützt nun auch OpenGL ES 3.0 und soll Renderings in solcher Qualität auf mobile Geräte bringen:

Verbesserte und erweiterte Entwickleroptionen

Die Entwickleroptionen wurden um viele Einträge erweitert und es gibt neue Tools, um Ereignisse zu protokollieren und zu analysieren.

Andere Veränderungen

  • Deaktivierte Apps werden nun in einem separaten Tab der Appverwaltung angezeigt.
  • Die Ersteinrichtung von Android wurde vereinfacht.
  • Der Benutzerwechsel auf Tablets läuft schneller ab.
  • Daydreams können nun auch albenbasiert genutzt werden.
  • Einige neue Sprachen wurden hinzugefügt und die RTL (Right-To-Left)-Unterstützung wurde verbessert
  • DRM-Verbesserungen erlauben das verschlüsselte Streamen von 1080p-Inhalten auf mobile Geräte

von
Weitere Artikel zu Android 4.3: Unter der Haube hat sich viel getan
  1. Smartwatch selber bauen: Do-it-yourself für wenig Geld!

    von Martin Malischek
    Smartwatch selber bauen: Do-it-yourself für wenig Geld!

    Die auf dem Markt erhältlichen Smartwatches haben alle einen stolzen Preis und sind noch relativ klobig. Ein bisschen Leben in die Sache bringt eine Bauanleitung, mit der ihr eure Uhr selbst bauen könnt. Die Basis für die Uhr bietet das „Arduino-System“.

  2. Motorola Moto G: Details zu den Spezifikationen

    von Martin Malischek
    Motorola Moto G: Details zu den Spezifikationen

    Bereits morgen stellt Motorola sein neues Smartphone, das Moto G vor. Ein deutsche Händler präsentierte jedoch schon heute die Spezifkationen, sodass wir sie euch bereits jetzt präsentieren können. Das Mittelklasse Smartphone soll laut Gerüchten 135 – 150...

Kommentare
Anzeige
GIGA Marktplatz