iOS 9: Die Infos für iPhone und iPad

Beschreibung

Diese Woche hat Apple iOS 9 veröffentlicht. Das neue Betriebssytem für iPhone und iPad bringt manch lang ersehnte Funktion und viele kleine Details mit. Ein Überblick:

ios-9-iphone-ipad

Am 16.09.2015 hat Apple iOS 9 bereitgestellt (siehe Download und Installation für genauere Infos). Leistungsfähiger, zum Teil benutzerfreundlicher, intelligenter – einige zentrale Begriffe für iOS 9 klingen recht schwammig, sie könnten für alles und nichts gelten. Und doch bietet das kommende Betriebssystem für iPhone, iPad und iPod touch auch ein paar handfeste Neuerungen.

Einen Überblick geben wir im Video:

60.158
iOS 9 vorgestellt

9 Top-Neuerungen in iOS 9 für unsere alten iPhones und iPads

iOS 9: Multitasking mit Split-Screen

ios-9-split-view

Erstmals in iOS gibt es echtes Multitasking, sprich: auf dem iPad können zwei Apps können gleichzeitig verwendet werden. Endlich, endlich! Die vollständige Funktion bleibt – angeblich aus Leistungsgründen – dem iPad Air 2, iPad mini 4 und iPad Pro vorbehalten: Mit „Spilt View“ können wir beide Anwendungen nebeneinander anordnen und gleichzeitig bedienen. Die verwendeten Apps müssen Multitasking allerdings unterstützen.
Für Videos steht eine Bild-in-Bild-Option zur Verfügung, die Fensterposition kann dabei variiert werden – das soll auch bei FaceTime-Telefonaten funktionieren. So wünscht man sich das!

Ältere iPads dürften zumindest von einem Slide Over profitieren können – eine Seitenleiste wird hier über die aktive App gelegt und damit nicht verlassen.

News in iOS 9, eine neue App

Mit News bekommen iPhone und iPad eine ganz neue, vorinstallierte App. Vom Nutzer zusammengestellte Newsquellen werden in einer App wie aus einer Hand publiziert angezeigt. Zudem kann die App selbständig relevante Inhalte vorschlagen – es könnte vielleicht mit dem Facebook-Stream vergleichbar sein. Ob die iPhone-Besitzer deshalb gleich ihre Reader-Apps deinstallieren, bleibt abzuwarten. In Deutschland ist die App allerdings noch gar nicht verfügbar.

Karten mit öffentlichem Nahverkehr

ios-9-karten-iphone

Direkt in der Karten-App sind die Informationen zu öffentlichem Nahverkehr integriert. Nicht nur die Fahrpläne, sondern auch die Ein- und Ausgänge von U-Bahn und Co. Definitiv eine sehr praktische Sache, mit einem kleinen Haken: Als einzige deutsche Stadt wird aktuell Berlin unterstützt. Na, zumindest wir GIGA-Redakteure werden das mal ausprobieren  – viele Grüße aus der Hauptstadt.

Notiz-App und Tastatur in iOS 9 mit neuen Tools

notizen-ios-9-praesentation

Die News-App bietet in iOS 9 neue Werkzeuge, darunter mehr Möglichkeiten für die Formatierung, Listen-Integration und die Möglichkeit, handschriftliche Skizzen zu malen. Wer die neuen Funktionen nutzt, muss zur Synchronisation dieser Notizen mit dem Mac noch auf OS X El Capitan warten – Release ist in Kürze.

Die Systemtastatur auf dem iPad verändert Apple übrigens auch etwas: sie enthält zusätzliche Buttons und kann als Trackpad fungieren. Siehe Video oben.

ios-9-tastatur

Intelligente Funktionen in iOS 9

Kommen wir nun zu den „schwammigeren“ Fakten – iOS 9 will intelligenter als die Vorgänger sein. Siri verfügt laut Apple über ein völlig neues Design in iOS 9, kontextbezogene Erinnerungen und neue Wege, Fotos und Videos zu suchen.

ios-9-intelligent-proaktiv

Die „proaktive Hilfestellung“ geht aber noch weiter, sie will zu bestimmten Zeitpunkten Aktionen vorschlagen, basierend auf dem bisherigen Nutzungsverhalten, und doch unter angeblicher Berücksichtigung der Privatsphäre (ein Punkt, mit dem sich Apple offensichtlich deutlich von Google abgrenzen will). Beispiel: Man wird unter Berücksichtigung der aktuellen Verkehrslage daran erinnert, wann man zu einem Termin aufbrechen muss. Oder: Steckt man zu einer bestimmten Tageszeit den Kopfhörer ein, startet iOS 9 die dann gewöhnlich gehörte Musik. Eingegebene Suchanfragen liefern relevantere Ergebnisse aus mehreren Kategorien, darunter Sportspielstände und Termine, Videos und einfache mathematische Berechnungen.

Wir sind gespannt, wie uns iOS in den nächsten Tagen und Wochen kennenlernt und was die der proaktive Assistent und die Spotlight-Suche daraus machen.

Energiesparmodus in iOS 9

Der Standard-Nutzer soll dank Optimierungen mit iOS 9 sein iPhone eine Stunde länger nutzen können – in unserem Vergleich konnten wir das aber noch nicht nachvollziehen. Praktisch ist jedoch der Energiesparmodus: Mit einem Schalter deaktivieren wir einige Systemfunktionen und regeln die Leistung herunter, so dass wir aus einem fast leeren Akku das letzte Quäntchen noch herausholen und somit länger erreichbar sind.

Weitere Funktionen in iOS 9

ios-9-funktionen

Apple Pay unterstützt Prämien und mehr, ist aber vorerst immer noch nicht hierzulande verfügbar. Aus Passbook wird Wallet. Die Sicherheit soll durch die „Stärkung des Passcodes, der die eigenen Geräte schützt“ sowie durch die zweistufige Bestätigung direkt in iOS integriert verstärkt werden.

CarPlay kann in neuen Autos drahtlos genutzt, HomeKit über iCloud gesteuert werden. Für Entwickler stehen zudem neuen Schnittstellen zur Verfügung.

Zudem gibt es noch viele kleine Entdeckungen, siehe:

iOS 9: 45 versteckte Funktionen für iPhone und iPad im Überblick

Kompatibilität von iOS 9

iOS 9 läuft – von einzelnen Funktionen mal abgesehen – auf allen iPhones und iPads, die auch mit iOS 8 kompatibel sind. Sehr lobenswert! Genaueres siehe iOS 9 Kompatibilität.

9 Top-Neuerungen in iOS 9 für unsere alten iPhones und iPads

Hat dir "iOS 9: Die Infos für iPhone und iPad " von Sebastian Trepesch gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

von

Alle Artikel zu iOS 9
  1. iPad-Apps schließen, so gehts (Update)

    Sebastian Trepesch 5
    iPad-Apps schließen, so gehts (Update)

    Ab iOS 11 schließt man iPad-Apps anders als bisher – an die Änderung einer so vertrauten Geste muss man sich erst einmal gewöhnen. (Update: Apple ändert dies mit der Public Beta 2 wieder.)

  2. iPhone: WLAN-Passwort anzeigen, so gehts

    Sebastian Trepesch 8
    iPhone: WLAN-Passwort anzeigen, so gehts

    Ist es möglich, das WLAN-Passwort auf einem iPhone oder iPad anzeigen zu lassen? Offiziell nicht, doch es geht über Umwege. Wir erklären, wie man an das WLAN-Passwort eines bereits gespeicherten Netzwerks gelangt.


  3. iMessage-Tipp: Diese Nachricht zerstört sich in zwei Minuten von selbst

    Sebastian Trepesch
    iMessage-Tipp: Diese Nachricht zerstört sich in zwei Minuten von selbst

    „Diese Audionachricht zerstört sich in zwei Minuten von selbst“ – was nach Spionagethriller und Snapchat klingt, gibt es in iMessage: Audionachrichten können nach zwei Minuten automatisch gelöscht werden, Nachrichten nach 30 Tagen.

  4. Tipps: 10 wichtige iOS-Einstellungen für iPhone & iPad

    Sebastian Trepesch
    Tipps: 10 wichtige iOS-Einstellungen für iPhone & iPad

    Nach dem Einrichtungsprozess von iPhone und iPad ist ein neues oder aktualisiertes Apple-Gerät einsatzbereit. Ein paar zusätzliche Einstellungen sind allerdings nützlich oder sogar dringend zu empfehlen. Zehn Tipps:

  5. iPad langsam – so wird das iPad wieder schneller

    Norman Volkmann
    iPad langsam – so wird das iPad wieder schneller

    Euer iPad ist schon etwas in die Jahre gekommen und mit der Zeit auch etwas langsamer geworden? Wir erklären euch im folgenden Ratgeber woran das liegen kann und ob und wie ihr das Problem bei dem Apple-Gerät wieder beheben könnt.


  6. iMessage für Windows – so funktioniert es

    Christin Richter 2
    iMessage für Windows – so funktioniert es

    iMessage steht jedem zur Verfügung, der ein iPad Air, iPhone, iPod touchoder Mac mit Lion (oder höher) verwendet. Mit dem Messenger könnt ihr Nachrichten, Fotos, Videos, Ortsangaben und Kontaktdaten senden und empfangen. Ob und wie ihr iMessage unter Windows...

  7. Kritisches Sicherheitsupdate: Apple veröffentlicht iOS 9.3.5

    Holger Eilhard 1
    Kritisches Sicherheitsupdate: Apple veröffentlicht iOS 9.3.5

    Apple hat soeben ein weiteres Update von iOS 9 veröffentlicht. Während aktuell noch keine konkreten Details zum Update bekannt sind, handelt es sich sehr wahrscheinlich erneut um eine Reihe von Sicherheitsupdates.


  8. Kaomoji: Geheime Japan-Emoji auf iPhone aktivieren, so geht's

    Selim Baykara
    Kaomoji: Geheime Japan-Emoji auf iPhone aktivieren, so geht's

    Kaomoji nennen sich die japanischen Emojis, die auch bei uns immer beliebter werden. Was viele nicht wissen: Ihr könnt die Emoticons mit einem einfachen Trick auf eurem iPhone installieren und anschließend zum Texten in WhatsApp und Co. verwenden. So gehts: