iOS 11: Probleme mit der Display-Helligkeit

Florian Matthey
13

Apples jährliche große iOS-Updates bringen immer viele neue Features – für manche Benutzer aber auch regelmäßig neue Probleme. Einige beklagten sich jetzt nach dem Update auf iOS 11 über zu dunkle Displays. Es handelt sich wohl um einen Bug.

iOS 11: Probleme mit der Display-Helligkeit

Das iOS 11 bringt zahlreiche Neuerungen – vor allem fürs iPad, aber auch fürs iPhone. Wir haben die wichtigsten für euch in einem Video zusammengestellt:

47.656
Fünf Top-Features in iOS 11

iOS 11: „Auto-Helligkeit“-Option ist jetzt versteckt

Eine etwas seltsame Neuerung des iOS 11 ist, dass die Option „Auto-Helligkeit“ deutlich schwieriger zu finden ist. Sie befindet sich nicht mehr einfach in der Einstellungen-Rubrik „Anzeige & Helligkeit“, sondern versteckt in den Einstellungen „Allgemein -> Bedienungshilfen -> Display-Anpassungen“. Weiterhin ist es aber möglich, die automatische Anpassung der Helligkeit an die äußeren Lichtverhältnisse zu deaktivieren.

iPhone & Android: Diese 13 Leichen pflasterten ihren Weg

Helligkeit bei manchen Benutzern allgemein zu niedrig

Während diese Änderung gewollt ist, scheint es in Sachen Display-Helligkeit aber auch einen Bug in Apples neuem Betriebssystem zu geben. Einige Benutzer beklagen sich darüber, dass die Helligkeit nach dem Update allgemein deutlich geringer ist, als es vor der Installation der Fall war – und zwar selbst dann, wenn der Benutzer sie manuell auf die höchste Stufe verstellt. Ein Leser von iPhone-Ticker hat der Seite ein Bild gezeigt, dass dieses Phänomen verdeutlicht.

iphone-bildschirm-helligkeit

Es ist unklar, wie es zu dem Fehler kommt. Offenbar sind verschiedene Geräte betroffen, so dass sich keine Inkompatibilität mit bestimmten iPhone-Modellen feststellen lässt. Andererseits scheint aber nur ein kleiner Teil der Benutzer betroffen zu sein.

Quelle: iPhone-Ticker

Weitere Themen: WWDC 2017: Liveticker zur Keynote (iOS 11, macOS) hier & jetzt!, APFS: Das neue Dateisystem deines iPhones und Macs