iOS 7 blockiert unlizenziertes Lightning-Zubehör

Still und heimlich hat Apple mit iOS 7 unlizenziertes Lightning-Zubehör unbrauchbar gemacht.

iOS 7 blockiert unlizenziertes Lightning-Zubehör

Möchte man als Zubehör-Hersteller ein Lightning-Kabel auf den Markt bringen, muss man an Apples MFI-Programm teilnehmen. Mit dem “Made for iPhone/iPod/iPad”-Gütesiegel soll die Funktionalität und Kompatibilität von Zubehör mit iGeräten dauerhaft gewährleistet werden. Die Teilnahme an Apples MFI-Programm ist aber nicht gerade günstig, auch da man eine (relativ große) Mindestmenge an Lightning-Chips abnehmen muss.

In jedem Lightning-Kabel ist ein programmierbarer Chip verbaut, mit dem das iOS-Gerät bzw. Apple auch feststellen kann, ob es sich um offizielles Zubehör handelt. Chinesische Fabrikanten hatten diesen Chip sehr schnell geknackt und nachgebaut und teilweise leider auch gefälschtes Made-for-iPhone-Zubehör auf den Markt gebracht.

Mit iOS 7 holt Apple jetzt zum Gegenschlag aus und blockiert unlizenziertes Zubehör, also Lightning-Kabel und -Dockingstationen, die kein MFI-Siegel tragen bzw. einen gefälschten Chip verwenden. Interessanterweise scheint aber nicht jedes unlizenzierte Zubehör davon betroffen zu sein, zumindest bis jetzt.

Mit dem Update auf iOS 7 können bei iOS- Geräten mit Lightning-Anschluss, wie dem iPhone 5 und iPad Retina sowie iPad mini, Probleme auftreten: Sehr viele Drittherstellerprodukte funktionieren nicht mehr korrekt, wenn sie nicht das MFI-Siegel tragen.

Das Problem mit iOS 7 und 3rd Party-Geräten tritt nur bei Lightning-Produkten auf, also nicht bei Produkten mit dem altem 30-pin-Dockconnector. Hintergrund ist der Schutz vor Produktpiraterie: Der Lightning-Standard sieht einen Chip im Stecker vor, der sich von Apple umprogrammieren lässt. Auf diese Weise kann Apple unter anderem alle Zubehörprodukte, deren Hersteller keine Lizenz bei Apple erworben haben, de facto von ihren Geräten ausschließen.

Es soll aber einen Workaround geben, den wir selbst aber leider noch nicht testen konnten. Wenn ihr von der Blockade betroffen seid und diesen Workaround ausprobiert, lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Apples MFI-Programm hat für Kunden Vor- und Nachteile. Bei lizenziertem Zubehör kann man sich sicher sein, dass es kompatibel ist und im schlimmsten Fall nicht einfach explodiert. Diese Lizenzierung macht Zubehör aber leider auch teurer.

iPhone-Display kaputt? Akku zu schnell leer? Kein Problem: Display oder Akku selbst tauschen mit den Komplettsets zur iPhone-Display-Reparatur oder dem iPhone-Akku-Wechsel von GIGA & Fixxoo!

Weitere Themen: Apple Lightning, goto fail – CVE-2014-1266: Die SSL-Schwachstelle in OS X und iOS, Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz