Natürlich kann man ein Inhaltsverzeichnis in Word auch manuell erstellen, viel schneller geht es allerdings mit der Funktion, ein Inhaltsverzeichnis automatisch erstellen, einfügen und pflegen zu lassen. So muss man nicht jedes Kapitel und jede Seitenzahl von Hand eingeben, sondern überlässt Word die Aufgabe, die Namen von Kapitel und ihre jeweilige Position im Dokument im Auge zu behalten. Das ist nicht nur praktischer, es vermeidet auch typische Flüchtigkeitsfehler.

Video: Fünf Tipps für Microsoft Word

Fünf Tipps für Microsoft Word
929.602 Aufrufe

Word: Inhaltsverzeichnis (automatisch) erstellen

Wollt ihr die automatische Erstellung und Pflege eines Inhaltsverzeichnisses in Word nutzen, müsst ihr das nicht von Anfang an einstellen oder euren Text darauf ausrichten. Es reicht, wenn ihr diesen ganz normal erstellt und im besten Fall schon mit Überschriften arbeitet. Habt ihr euren Text vervollständigt, könnt ihr das Inhaltsverzeichnis von Word erstellen lassen. Ihr könnt natürlich auch schon vorher ein Inhaltsverzeichnis einfügen und es dann später aktualisieren, wenn ihr etwas am Text bzw. der Struktur des Dokumentes verändert habt. Word ist dahingehend nicht nur sehr flexibel, sondern macht auch nicht die typischen Fehler wie falsche Seitenzahlenangaben usw.

Inhaltsverzeichnis einfügen: So gehts

  1. Um ein Inhaltsverzeichnis in einem Dokument einzufügen, klickt ihr im Menü oben auf den Tab Verweise.
  2. Auf der linken Seite findet ihr nun den Bereich Inhaltsverzeichnis.
  3. Klickt ihr auf den Button Inhaltsverzeichnis, öffnet sich ein weiteres Fenster. Hier könnt ihr verschiedene Vorlagen für euer Inhaltsverzeichnis auswählen. Automatische Tabelle 1 und 2 unterscheiden sich dabei nur im Aussehen. Alternativ könnt ihr auch Manuelle Tabelle auswählen, müsst das Verzeichnis dann aber auch selbst pflegen und aktualisieren. 
    word-inhaltsverzeichnis-automatisch-erstellen-einfuegen
  4. Alternativ könnt ihr an dieser Stelle auch weitere Vorlagen aus dem Internet herunterladen, eurer eigenes, benutzerdefiniertes Inhaltsverzeichnis erstellen oder das Inhaltsverzeichnis wieder löschen, wenn es nicht (mehr) benötigt wird. 
    word-inhaltsverzeichnis-anpassen
  5. Klickt ihr auf Benutzerdefiniertes Inhaltsverzeichnis, könnt ihr die Einstellungen anpassen: So lassen sich die Seitenzahlen anzeigen oder ausblenden, auch ihre Position und die Füllzeichen können geändert werden. Zusätzlich könnt ihr ein anderes Format auswählen und entscheiden, wie viele Ebenen und Unterebenen im Inhaltsverzeichnis angezeigt werden sollen.
Bilderstrecke starten
6 Bilder
Die 5 besten kostenlosen Office-Alternativen im Download

Inhaltsverzeichnis bearbeiten und aktualisieren

Wie bereits oben beschrieben, könnt ihr das Inhaltsverzeichnis zu einem Zeitpunkt eurer Wahl ganz frei einfügen, Word leitet die Struktur aus den Überschriften in euren Texten ab. Damit Word diese Überschriften aber als solche erkennt, ist es nötig, dass ihr diese mit den entsprechenden Formatvorlagen erstellt. Habt ihr dies beim Schreiben vergessen, könnt ihr die Überschriften auch noch im Nachhinein als solche markieren. Wie das geht, erklären wir euch jetzt:

  • Klickt auf den Reiter Start, wenn ihr euch nicht bereits dort befindet.
  • Hier werden euch einige Formatvorlagen angezeigt. 
    word-formatvorlagen-uberschrift
  • In älteren Office-Versionen werden euch drei mögliche Überschriften angezeigt: Überschrift 1, 2 und 3. Diese unterscheiden sich nicht nur leicht im Aussehen, sondern sie haben auch eine unterschiedliche Position in der Hierarchie. Überschrift 1 ist eine Hauptüberschrift, Überschrift 2 steht darunter, Überschrift 3 noch eine Ebene weiter unten.
  • word-inhaltsverzeichnis-aktualisieren
    Beispiel: Überschrift 1 entspricht also Beispielsweise den Kapiteln 1), 2), 3) usw.; Überschrift 2 den Unterkapiteln 1.1), 1.2), 1.3) usw. und mit Überschrift 3 können noch weiter unten angesiedelte Textabschnitte erstellt werden: Kapitel 1.1.1) usw.
  • Übrigens: Über einen Klick auf den kleinen Pfeil rechts von Formatvorlagen erhaltet ihr Zugriff auf weitere Vorlagen. In Word 2013 wird Überschrift 3 beispielsweise gar nicht mehr direkt in der oben Leiste angezeigt, sondern ist nur über den Klick auf den Pfeil erreichbar. 
    word-formatvorlagen-uberschrift2
  • Sind eure Texte mit Überschriften versehen, könnt ihr nun das Inhaltsverzeichnis einfügen. Dieses wird genau dort eingefügt, wo sich der Cursor befindet.
  • Verändert ihr die Struktur des Textes, könnt ihr danach einfach auf Inhaltsverzeichnis aktualisieren klicken, um dieses an die neue Struktur und eventuell auch Seitenzahl anzupassen. Dabei könnt ihr auswählen, ob lediglich die Seitenzahl oder das komplette Verzeichnis aktualisiert werden soll. 
  • Über Text hinzufügen könnt ihr direkt die Ebene auswählen, auf der ihr schreiben möchtet. Also Textebene oder Überschrift 1-3.
  • Für eine mögliche Ebene 3 geht ihr analog vor.
  • Erst wenn ihr die Überschriften auf diese Art und Weise erstellt habt, solltet ihr euch um den von Word bei Listen automatisch erstellen Einzug kümmern. Passt diesen in der obersten Hauptüberschrift an, die weiteren Unterschriften werden analog abgeändert.

Inhaltsverzeichnis mit Nummerierung versehen

Auch wenn Word das Inhaltsverzeichnis automatisch erstellt, alles macht es leider nicht von selbst. Möchtet ihr eure Abschnitte nicht nur mit Überschriften, sondern auch einer Nummerierung versehen, die sich auch im Inhaltsverzeichnis wiederspielen soll, müsst ihr den Überschriften mit den Formatvorlagen noch zusätzlich ein Listenpunktnummerierung zuweisen.

  • Markiert dazu am besten zunächst die erste Überschrift und klickt unter Start auf Nummerierung.
    word-nummerierung-verzeichnis
  • Diesen Schritt wiederholt ihr mit allen weiteren Hauptüberschriften.
  • Für Unterüberschriften solltet ihr die passende Zahl zunächst manuell erstellen, also beispielsweise 1.1) und anschließend auf Nummerierung klicken. Nun könnt ihr auch für 1.2 usw. die Nummerierung durch einen Klick auf Nummerierung erstellen. Das liegt daran, dass Word nicht automatisch erkennt, dass eine Unterüberschrift auch mit einem Listenpunkt wie 1.1 versehen werden sollte, das Textverarbeitungsprogramm gibt deshalb auch Unterüberschriften zunächst eine Nummerierung auf der ersten Ebene, also beispielsweise 2).
  • Wie ihr Überschriften automatisch nummerieren lasst, lest ihr hinter dem Link.

word-nummeriertes-inhaltsverzeichnis

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • MP3 zu Ogg konvertieren mit fre:ac

    MP3 zu Ogg konvertieren mit fre:ac

    Wer seine Dateien von MP3 zu Ogg umwandeln will, weil sie sich mit dem bevorzugten Tool nicht abspielen lassen, der sollte sich unbedingt das Freeware-Programm fre:ac ansehen. Es wandelt nicht nur MP3-Dateien ins Ogg-Format um, sondern unterstützt viele gängige und ungewöhnliche Formate. Außerdem ist es auch für Einsteiger leicht zu bedienen.
    Marco Kratzenberg
  • Was ist der Linux-Kernel? – Erklärung für Laien und Profis

    Was ist der Linux-Kernel? – Erklärung für Laien und Profis

    Wer sich mit Linux beschäftigt, trifft irgendwann auf den Begriff „Kernel“. Erklärungen dazu sind aber oft aus technischer professioneller Sicht, sodass Laien damit nichts anfangen können. Wir erklären euch, was ein Kernel in Linux-Betriebssystemen macht.
    Robert Schanze
  • TapinRadio

    TapinRadio

    Mit dem TapinRadio Download bekommt ihr ein kostenloses Tool, mit dem ihr freie Internetradiosender anhören und aufnehmen könnt, wobei sich das Programm sowohl durch seine einfache Bedienung , als auch durch die große Auswahl an Sendern auszeichnet.
    Marvin Basse
* gesponsorter Link