Opera

Schnelligkeit und Sicherheit – das sind die wesentlichen Faktoren, mit denen der Opera Download im Vergleich zu den Konkurrenz-Browsern am meisten punkten kann.

Der Browser Opera des norwegischen, gleichnamigen Herstellers hat sich inzwischen vom Underdog zur wahren Alternative entwickelt. Der Opera überzeugt vor allem durch eine ansprechende Oberfläche und lässt den Nutzer schnell und sicher im Netz surfen.
Wie seine Konkurrenz bietet der Internetbrowser einen Privaten Modus. Ist dieser aktiviert, werden die besuchten Seiten weder im Browser-Cache gespeichert, noch sind sie in der History zu finden.

Standardmäßig ist das Adressfeld von Opera auch gleichzeitig eine Suchleiste. Hier könnt ihr Suchbegriffe eingeben, Opera wird euch schon bei der Eingabe Vorschläge für die häufigsten Suchbegriffe bieten. Die Suche geschieht dabei über die von euch präferierte Suchmaschine, die ihr in den Optionen einstellen könnt.

Das Opera-Startfenster mit Adresszeile

Die Adresszeile von Opera ist gleichzeitig Suchleiste

Opera – Benutzeroberfläche nach euren Wünschen

Die Benutzeroberfläche von Opera könnt ihr euren Wünschen und Bedürfnissen anpassen. So könnt ihr aus einer ganzen Reihe farbenfroher Designs eure Favoriten auswählen oder euer eigenes Design erstellen. Auch Schaltflächen und Symbolleisten lassen sich auf einfachste Weise an eure Vorlieben anpassen und verschieben.

Eine Vorschau auf einzelne Tabs erhält man, indem man den Mauszeiger über einen Tab bewegt. Mit Opera könnt ihr auch aus mehreren Tabs sogenannte Tabgruppen machen. So behaltet ihr auch mit vielen geöffneten Tabs leicht die Übersicht. Geht man mit dem Mauszeiger über eine solche Tabgruppe, wird eine Vorschau der darin enthaltenen Tabs angezeigt, von denen der gewünschte Tab ausgewählt werden kann.

Das versehentliche Schließen von Tabs kann mit Opera verhindert werden, indem man mit der rechten Maustaste einen Tab fixiert. Fixierte Tabs werden automatisch links von den anderen Tabs angeordnet und sind so leichter zu finden. Habt ihr versehentlich doch einen nicht fixierten Tab geschlossen, könnt ihr diesen mit einem Klick auf das Symbol “Geschlossene Tabs” wieder öffnen.

Neben störenden Pop-Ups, die in Opera standardmäßig blockiert werden, könnt ihr auch selektiv Bilder und Videos auf einer Webseite blockieren. Wählt hierfür “Inhalt blockieren” und klickt dann auf störende Elemente. Als angenehmer Nebeneffekt lädt die Seite mit blockierten Bildern deutlich schneller, da der Browser diese erst gar nicht lädt. Um die Browsergeschwindigkeit noch mehr zu optimieren, lassen sich Plugins wie Flash erst dann laden, wenn entsprechende Inhalte aufgerufen wurden.

Opera – Webbrowser mit Fokus auf Schnelligkeit und Sicherheit

Eine weitere Neuerung, die die Ladegeschwindigkeit von Webseiten bei langsamen Netzwerkverbindungen erhöhen soll, ist die Opera Turbo Technologie. Opera Turbo wird mit einem Klick auf das Symbol in der unteren linken Ecke des Browsers aktiviert. Mit aktiviertem Opera Turbo wird eine Webseite immer erst an den Opera-Server geschickt und dort komprimiert. Diese komprimierte Version wird dann von Opera geladen und die Webseite so bis zu fünf Mal schneller als bei anderen Browsern dargestellt. Doch keine Angst: Sichere Verbindungen werden nicht über den Opera-Server umgeleitet, sondern in direkter Kommunikation mit der Webseite ausgetauscht. Eure vertraulichen Daten bleiben also weiterhin euch vorbehalten.

Dank der Zusammenarbeit von Opera mit führenden Sicherheitsanbietern kann der Browser Webseiten, die ihr besucht, in Echtzeit überprüfen und euch so vor potenziell gefährlichen Seiten warnen. Farbige Symbole am linken Rand der Adresszeile zeigen außerdem an, wie gut die Verschlüsselungsqualität der Seite ist und bieten so einen schnellen Überblick, ob die Seite eure vertraulichen Informationen auch sicher weiterleitet. Eure Privatsphäre könnt ihr außerdem mithilfe der privaten Tabs oder Fenster bewaren. Nach dem Schließen privater Tabs bzw. Fenster löschst ihr so alle Spuren eures Internetverlaufs.

Mit Dragonfly bietet Opera eine integrierte Debugging-Umgebung, mit der ihr den DOM-Baum und die CSS-Dateien eines HTML-Dokuments sowie den Netzwerkverkehr untersuchen könnt. Weiterhin könnt ihr auch Fehler im JavaScript-Code identifizieren und den Datenspeicher analysieren.

Opera bietet als erster Browser eine Mausgesten-Unterstützung an. Häufig verwendete Browserfunktionen könnt ihr nun mit einer schnellen Mausbewegung ausführen. Für eine Einführung in die verfügbaren Mausgesten haltet ihr einfach die rechte Maustaste auf einer Webseite gedrückt.

Die hier zum Download angebotene Opera-Version 25 gehört zur neuen Opera-Produktlinie, die mit der Version 15 eingeleitet wurde. Im Gegensatz zu dieser neuen Produktlinie existiert von der vorherigen mit Opera 12 64 Bit auch eine Ausgabe des Browsers, die speziell für 64 Bit-Systeme optimiert ist.

Bildergalerie Opera

von

Weitere Themen: Opera Software

Opera Download auf deinem Blog verlinken!

Opera downloaden
Füge den HTML-Code in deinen Blog oder deine Webseite ein:
Weitere Artikel zu Opera

  1. Firefox Lesezeichen importieren – Anleitung

    Marvin Basse
    Firefox Lesezeichen importieren – Anleitung

    Lesezeichen in Firefox zu importieren ist dann sinnvoll, wenn ihr auf solche, die ihr in einem anderen Browser angelegt habt, zugreifen wollt. Dabei gibt es, abhängig von dem Browser, mit dem ihr die Lesezeichen angelegt habt, verschiedene Herangehensweisen des...

  2. Internet Browser – Die besten Programme im Vergleich

    Marvin Basse 2
    Internet Browser – Die besten Programme im Vergleich

    An Internet Browsern gibt es mittlerweile einiges an Auswahl, doch welche Vor- und Nachteile haben die verschiedenen Internetzugriffsprogramme? Und welcher Internet Browser eignet sich für mich am besten? Einige Anregungen in unserem Browservergleich.

  3. Läuft Opera bald mit Webkit?

    Marco Kratzenberg
    Läuft Opera bald mit Webkit?

    Im Grunde gibt es, trotz aller Browservielfalt, nur drei Rendering-Engines, mit denen die Programme den HTML-Code in sichtbare Ergebnisse umsetzen. Neben Mozillas Gecko und Microsofts Trident gibt es noch Webkit. Jede davon allerdings in mehreren Varianten. Nun...

  4. Opera und Tor als sichere Kombination

    Marco Kratzenberg
    Opera und Tor als sichere Kombination

    Im normalen Leben wird man nicht unbedingt eine Verschleierung seiner Herkunft und Identität benötigen. In unseren Breitengraden wird so etwas eigentlich nur verwendet, wenn der Anwender irgendetwas vorhat, von dem er weiß, dass es in einem demokratischen Rechtsstaat...

  5. Opera Turbo – Mit Vollgas durchs Netz

    Marco Kratzenberg
    Opera Turbo – Mit Vollgas durchs Netz

    Jeder möchte, dass die Internetseiten so schnell wie möglich geladen werden. Kaum noch jemand erinnert sich an Zeiten, als man selbst einfach gestrickten Webseiten beim Laden zusehen konnte und sich Bilder Zeile für Zeile aufgebaut haben. Beim alten Bilderformat...

  6. Kann Opera HTML5 vollständig interpretieren?

    Marco Kratzenberg
    Kann Opera HTML5 vollständig interpretieren?

    HTML5 ist die neuste Version der Programmiersprache, mit der Internetseiten hergestellt werden. HTML4 ist derzeit noch am häufigsten vertreten. Doch es wurden Rufe nach einer Version laut, welche z.B. die problemlose integrierte Darstellung von Multimediainhalten...

  7. Opera und der Flash Player

    Marco Kratzenberg
    Opera und der Flash Player

    Zu den mitgelieferten Standardmodulen gehört beim Opera Download auch der Adobe Flash Player. Er ist nötig, um bestimmte Browserspiele zu spielen, aber auch, damit einige Webseitenmenüs überhaupt funktionieren oder bestimmte Shops uns ihre Waren gezoomt anzeigen...

  8. Opera aktualisieren und aktuell halten

    Marco Kratzenberg
    Opera aktualisieren und aktuell halten

    Prinzipiell ist es so, dass uns heutzutage fast alle Gefahren der Computerwelt über das Internet erreichen. Während man sich früher noch mit Disketten einen Virus auf den Rechner holen konnte, kommen die Schadprogramme heute per Mail, per Download oder sogar beim...

  9. Opera mit Noscript absichern

    Marco Kratzenberg
    Opera mit Noscript absichern

    Der Opera Download ist ja nach wie vor der Browser, bei dem der Anwender am schnellsten an seine JavaScript-Einstellungen kommt. Einmal auf F12 gedrückt und schon kann man JavaScript, Cookies, Popups und andere Störungen abschalten. Allerdings will man das ja nicht...

  10. Opera im Kiosk Mode betreiben

    Marco Kratzenberg
    Opera im Kiosk Mode betreiben

    In den allermeisten Fällen nutzt man den Opera Download, um mit dem Browser frei durch das Internet zu surfen. Doch die Programmiersprache HTML lässt sich auch sehr gut dafür nutzen, Bedienungsanleitungen oder Firmenpräsentationen zu erstellen, die man offline...

  11. Verfolger sehen mit Opera Ghostery

    Marco Kratzenberg
    Verfolger sehen mit Opera Ghostery

    Bei unserer Reise durch das Internet werden wir verfolgt, durchleuchtet und analysiert. Bevor man nun aber in Paranoia ausbricht, muss man sich deutlich machen, dass das in ziemlich vielen Fällen ja sogar von uns gewünscht ist. Wir wollen z.B. sehen, wie viele...

  12. Alternativen für Proxtube im Opera-Browser

    Martin Maciej
    Alternativen für Proxtube im Opera-Browser

    Mit dem Opera Download haben Nutzer die Möglichkeit, einen funktionsstarken Browser neben der weit verbreiteten Konkurrenz der Hersteller Mozilla, Google oder Microsoft einzurichten. Neben dem schlanken Design und der Geschwindigkeit beim Surfen ist zudem die Möglichkeit...

  13. Opera mit einem Kalender aufrüsten

    Marco Kratzenberg
    Opera mit einem Kalender aufrüsten

    Eine der größten Innovationen moderner Browser ist die Möglichkeit, sie mit Hilfe sogenannter Addons oder Erweiterungen auszubauen, zu erweitern. Auch wenn der Opera Download bereits erst einmal alles mitbringt, was man so zum Surfen braucht, ist die Opera Community...

  14. Die Opera Rechtschreibprüfung nutzen und erweitern

    Marco Kratzenberg
    Die Opera Rechtschreibprüfung nutzen und erweitern

    Überall im Internet muss man irgendetwas eingeben. Namen, Emailadressen, Passwörter beim Onlineeinkauf. Ganze Texte bei Facebook und Co. Den Namen bekommt man üblicherweise fehlerfrei hin. Bei längeren Texten ist das nicht unbedingt der Fall. Und da man nicht alles...

  15. Opera portable – ein Browser ohne Nachteile?

    Marco Kratzenberg
    Opera portable – ein Browser ohne Nachteile?

    Kaum taucht ein Programm auf, fragen schon die ersten Anwender nach einer portablen Version. Die Hersteller haben sich teilweise schon darauf eingestellt und programmieren ihre Programme entweder gleich transportabel, oder sie bieten zwei Versionen an. Natürlich...

GIGA Marktplatz