Task Manager am Mac: Was entspricht Strg+Alt+Entf?

Flavio Trillo
2

Unter Microsoft Windows ein verlässlicher Begleiter: Der Task Manager. Für „Switcher“ findet sich nicht sofort das Gegenstück als Mac Task Manage unter der gewohnten Tastenkombination. Wie kann ich abgestürzte Programme beenden? Wie überprüfe ich die CPU-Auslastung und welche Tastenkombination muss ich mir merken? In diesem Ratgeber erfahrt ihr, wie ihr am Mac den Task Manager öffnen könnt.

Task Manager am Mac: Was entspricht Strg+Alt+Entf?

Wo finde ich bei Apple den Taskmanager? Seid ihr von einem PC zum Mac gewechselt, stellt sich diese Frage oft erst dann, wenn ein Programm hängt. Der Task Manager Mac-Shortcut entspricht nicht dem des Windows-Betriebssystems und Nutzer fragen sich, ob es soetwas wie den Taskmanager beim Mac OS überhaupt gibt. Lest nachfolgend, wie ihr den Task Manager aufrufen könnt.

Video: Das sind die Apple Events 2016

47.435
Apple Events 2016

OS X 10.11 El Capitan: 20 versteckte Funktionen für den Mac im Überblick

Task Manager auf dem Mac öffnen: So geht’s

Einen Task Manager gibt es unter diesem Namen in OS X nicht. Eine einfache Möglichkeit, störende Programme zu beenden, falls sie einmal nicht mehr reagieren, gibt es aber dennoch.

Ihr erreicht das Fenster Programme sofort beenden zum einen über das Apple-Menü in der oberen linken Bildschirmecke. Wählt hier „Sofort beenden …“.

Direkt hinter dem Eintrag erkennt ihr auch gleich die Tastenkombination, die zum gleichen Ziel führt: alt+cmd+esc (also Escape, auch auf der Apple-Tastatur ganz oben links).

Das Fenster zeigt alle derzeit geöffneten Programme, ggf. mit dem Hinweis, dass sie nicht mehr reagieren. Wählt ihr sie aus und klickt auf Sofort beenden, wird nach einmaliger Nachfrage der Prozess beendet und die Anwendung geschlossen.

Der Finder, das Äquivalent zum Windows Explorer unter Mac OS X, ist ebenfalls in der Liste — kann aber nicht geschlossen werden. Statt dessen startet ihr diesen hier neu, falls er einmal nicht mehr reagiert.

Task Manager am Mac: Aktivititätsmonitor für Fortgeschrittene

Ihr wünscht euch vom Task Manager auf dem Mac mehr, als nur die Möglichkeit, Programme zu beenden: Dann ist der Aktivitätsmonitor das Werkzeug der Wahl. Ihr erreicht ihn am einfachsten über die Spotlight-Suche.

Im Aktivitätsmonitor erfahrt ihr einiges mehr über alle laufenden Programme und Prozesse im Hintergrund. Wie viel CPU-Last, Arbeitsspeicher und Energie sie beanspruchen, wie viele Daten durch sie ins Netz gesendet wurden und einiges mehr.

Wie auch in dem oben genannten Sofort-beenden-Dialog könnt ihr hier Prozesse beenden. Das kann nützlich sein, wenn sich ein Teil eines Programms nicht mehr steuern lässt, der nicht aktiv im Vordergrund zu sehen ist.

Dazu einfach einen Eintrag in der Liste auswählen und oben in der Symbolleiste auf das Stopp-Zeichen mit dem X in der Mitte klicken. Mehr Informationen zu dem betreffenden Prozess bekommt ihr über den Info-Button direkt daneben.

Lest bei uns auch, wie ihr das Launchpad des Macs aufräumen könnt und was die 10 Must-have Mac Apps sind.

Weitere Themen: Ratgeber, OS X 10.9, Mac OS X 10.6 Snow Leopard