Navi-Apps für iPhone: Die Top-Lösungen im Überblick

Sebastian Trepesch
25

Feiertag und Pfingstferien stehen vor der Tür. Da ist „Navigation“ für viele eine sehr wichtige Funktion auf iPhone und iPad. Wir stellen kostenpflichtige und kostenlose Apps vor, die das iOS-Gerät zum Navi umfunktionieren.

Navi-Apps für iPhone: Die Top-Lösungen im Überblick

Die Vorteile, ein iPhone oder iPad als Navi einzusetzen, sind zahlreich. Die Hardware besitzen wir nun mal schon. Sie ist leistungsfähig und hochwertig, die Handhabung vertraut. Wer mit einem Dienst nicht zurecht kommt, kann leicht auf einen anderen wechseln, oder für verschiedene Zwecke verschiedene Apps nutzen – siehe zum Beispiel Fahrrad-Navigation auf dem iPhone im Test. Und günstiger kann man mit einer iPhone-Anwendung natürlich auch wegkommen. Zumindest gute Navigationssysteme kosten ordentlich.

Zu den Nachteilen könnte das Display gezählt werden, vor allem das von iPhone 4s und Vorgängern ist recht klein. Wer ein iPhone 6, erst recht ein iPhone 6 Plus besitzt, wird sich dagegen nicht beklagen. Auch das iPad (eher das Cellular) kann als Navi eigesetzt werden – wenn die Windschutzscheibe groß genug ist... Die Akkulaufzeit des iPhones ist bei genutztem GPS kurz. Doch auch die meisten Hardware-Navis müssen ständig an der Strombuchse hängen.

Wer keine eigene (oder nur eine veraltete) Navi-Hardware besitzt, sollte auf jeden Fall eine Navigations-App auf dem iPhone installieren – und sei es eine kostenlose. 

Die richtige Navi-App für iPhone wählen  

Ein paar kostenlose Navi-Apps sind gut konzipiert, bieten viele Funktionen und können auf eine große Community zurückgreifen, die Daten liefert. Dafür verschafft TomTom und Navigon das jahrelange Sammeln von KnowHow vereinzelt einen Vorsprung. Wer viel im Auto sitzt, wird eher bereit sein, 30 oder mehr Euro auszugeben als Wenigfahrer. Alle Apps haben Vor- und Nachteile, die benötigten Funktionen sind nutzerabhängig und das Design Geschmacksache. Gut, wenn man da selbst seinen Favoriten testen kann. TomTom bietet eine 30-Tage-Version an, mit der der Dienst günstig ausprobiert werden kann. Bei den kostenlosen Navi-Apps ist das eh kein Problem.

Wichtig für die Kaufentscheidung, und meist ein Preisfaktor: Welche Karten sind in der App integriert? Sind sie offline auf dem Gerät gespeichert, oder wird eine Mobilfunkverbindung benötigt? In letzterem Fall wäre ein guter Mobilfunkvertrag notwendig – inklusive bezahlbarer Datenverbindung in den Ländern, in denen man herumgelotst werden möchte. 

Die Reiseländer sollten in die Wahl der Kartenquelle eingehen. In Deutschland lässt sich das Community-generierte Open-Street-Map gut verwenden, der Datensatz ist außergewöhnlich ausführlich. In den USA musste ich dagegen vor drei Jahren feststellen, dass in dem kostenlosen Kartenmaterial die Beschriftung einer ganzen Kleinstadt fehlte. Vor dem Urlaub einen Überblick über die geplanten Ziele verschaffen, ist also angebracht.

Funktionen der Navigations-Apps auf dem iPhone

Die Standard-Funktionen bieten alle im folgenden vorgestellten Anwendungen. Dazu gehört:

  • Routenplanung, meist mit verschiedenen Wegmöglichkeiten
  • Sprachgeführte Turn-by-Turn-Navigation
  • Anzeige der geschätzten Dauer/Ankunftszeit, Geschwindigkeit, Kilometer o.ä.

Optional und zum Teil nur gegen eine Abogebühr erhältlich sind Verkehrsinformationen, Radarkamera-Hinweise, Offline-Speicherung der Karten, Fahrspur-Assistent, Fahrrad-Navigation, Anzeige von Sehenswürdigkeiten und Raststellen, Anbindung an soziale Netzwerke, und und und.

Tipp: Vor einer Fahrt die App starten, wenn das iPhone im heimischen WLAN angemeldet ist. Große Karten-Updates werden dann nicht über das Mobilfunknetz geladen.

Nun zur Vorstellung von sechs Anwendungen. Wir beginnen mit den zwei Klassikern Navigon und TomTom, bevor wir zu günstigeren Lösungen von Sygic und Scout (ehemals skobbler) und kostenlosen Navi-Apps fürs iPhone kommen.

iPhone-Display kaputt? Akku zu schnell leer? Kein Problem: Display oder Akku selbst tauschen mit den Komplettsets zur iPhone-Display-Reparatur oder dem iPhone-Akku-Wechsel von GIGA & Fixxoo!

Weitere Themen: Apps, iPhone

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz