iPhone 8: So viel bezahlt ihr für einen Glasschaden

Florian Matthey
3

Das iPhone 8 hat kein Aluminium-, sondern ein Glasgehäuse – was bedeutet, dass Glasschäden auf beiden Seiten entstehen können. Apple hat sich hinsichtlich Reparaturen für eine seltsame Preisgestaltung entschieden.

iPhone 8: So viel bezahlt ihr für einen Glasschaden

Apples Preise für Displayschäden und „sonstige Schäden“

Zwar behauptet Apple, dass es sich beim Glasgehäuse des iPhone 8 um das „stabilste Glas aller Zeiten in einem Smartphone“ handelt. Erste Tests zeigen aber, dass sich das in der Praxis kaum bemerkbar macht: Bei einem Sturz können Displayglas und das Glas auf der Rückseite des Gerätes durch einen einzigen Einschlag zerbrechen. Beim iPhone 7 hat zumindest ein Sturz in der Regel keine weitreichenden Folgen für die Rückseite. Wie das Glasgehäuse des iPhone 8 aussieht, seht ihr im Video:

40.557
iPhone 8 (Plus) im Hands-On

Nun sollte man meinen, dass ein Displayglas-Bruch problematischer ist: Immerhin wird Apple in diesem Fall das gesamte Display austauschen. Bei der Rückseite handelt es sich wiederum nur um ein Gehäuseteil.

Allerdings lässt ein Blick in Apples Reparaturbedingungen anderes vermuten: Die Reparatur eines iPhone-8- und iPhone-8-Plus-Displays kostet – egal, was an dem Display beschädigt ist – 181,10 beziehungsweise 201,10 Euro. Kunden, die AppleCare+ erwerben, müssen für einen Displayschaden wiederum 29 Euro bezahlen. Ein „sonstiger Schaden“ kostet beim iPhone 8 und iPhone 8 Plus 401,10 und 451,10 Euro, mit AppleCare+ immerhin 99 Euro, also mehr als das Dreifache einer Display-Reparatur.

Vom ersten iPhone bis zum iPhone 8 und X: 10 Jahre Evolution des Innenlebens

iPhone 8: Rückseiten-Glasbruch ist teurer „sonstiger Schaden“

Gegenüber AppleInsider hat Apple bestätigt, dass die Reparaturbedingungen tatsächlich so zu verstehen sind, dass ein Glasbruch auf der Rückseite ein „sonstiger Schaden“ ist, der also auch entsprechend viel kostet. Soll heißen: Ein Glasbruch auf der Rückseite kostet gleich viel wie beispielsweise der Austausch des Logic Board.

Umso ratsamer ist es für iPhone-8-Kunden, AppleCare+ oder einen anderen Hardwareschutz abzuschließen – und sich vielleicht auch gleich eine stoßschützende Hülle für das Gerät zu kaufen.

Quelle: AppleInsider via The Verge

Weitere Themen: Apple