Samsung Galaxy S4 Tipps: Galaxy Homescreen und Lockscreen anpassen

von

So, ihr habt euch also ein Samsung Galaxy S4 gekauft. Aber was nun? Als erstes könnt ihr zum Beispiel den Homescreen und den Lockscreen eures Galaxys euren Bedürfnissen anpassen. Was ihr alles machen könnt und wie das geht, erfahrt ihr hier bei uns.

Samsung Galaxy S4 Tipps: Galaxy Homescreen und Lockscreen anpassen

Mit dem Galaxy S4 hat Samsung die interne Struktur des Einstellungs-Menüs mal wieder etwas verändert. Im Großen und Ganzen lässt sich sagen, dass dieses Menü im Gegensatz zu seinen Vorgängern nun definitiv übersichtlicher, weil geordneter, ist. So finden sich dort nun vier verschiedene Menüpunkte, unter denen man die zahlreichen Optionen finden kann. Diese Punkten lauten: Verbindungen, Mein Gerät, Konten und Optionen.

Samsung -Galaxy-S4-Menü-Mein-Gerät
Für unsere heutigen Tipps und Tricks zum Galaxy S4 ist vor allem der Reiter Mein Gerät interessant, da sich dort die einzelnen Optionen zur Anpassung des Homescreens und des Sperrbildschirms verstecken.

Den Galaxy Lockscreen/Sperrbildschirm anpassen

In der Grundeinstellung schaltet euer Gerät nach 30 Sekunden in den Standby-Modus. Natürlich könnt ihr das auch ändern (unter Mein Gerät > Anzeige > Bildschirm-Timeout). Schaltet ihr den Bildschirm danach wieder ein, befindet ihr euch im Lockscreen, also dem Sperrbildschirm. Das Galaxy S4 bietet hier nun diverse Darstellungsmöglichkeiten an, die ihr ganz eurem persönlichen Geschmack anpassen könnt.

Samsung -Galaxy-S4-Menü-bervorzugte-Apps
Bevorzugte Apps und Kamera

So habt ihr die Möglichkeit, auf dem Sperrbildschirm eure bevorzugten Apps bzw. die Kamera anzeigen zu lassen. Ein Klick auf diesen Punkt öffnet das dazugehörige Menü und lässt euch auswählen, welche denn überhaupt die bevorzugten Apps sind, die angezeigt werden sollen.

Persönliche Nachricht

Falls euch das nicht interessiert und ihr lieber von einer persönlichen Nachricht begrüßt werden wollt, könnt ihr das natürlich auch machen. Von Haus aus wird der Sperrbildschirm vom Schriftzug “Life Companion” verziert, dieser lässt sich (zum Glück) ganz schnell ändern. Dazu müsst ihr nur den Punkt “Uhr oder persönliche Nachricht” auswählen, dort könnt ihr dann die von euch gewünschten Worte eintragen, dann die Schriftart und Farbe auswählen, fertig ist eure personalisierte Begrüßung. Und wenn ihr schon dort seid, könnt ihr auch gleich entscheiden, ob Uhr und/oder Datum oder keines von beidem angezeigt wird.

Bildergalerie Samsung Galaxy S4: Begrüßung

Samsung -Galaxy-S4-Menü-Sperrbildschirm-2
Geräte-Entsperrung

Wie auch bei anderen Android-Geräten habt ihr auch beim Samsung Galaxy S4 die Möglichkeit, euer Gerät aus dem Sperrbildschirm heraus zu aktivieren. Die verschiedenen Methoden (die ihr unter dem Punkt Sperrbildschirm findet) liefern unterschiedliche Sicherheitsstufen, damit niemand unbefugt Zugriff auf euer Smartphone erhält, solltet ihr aber mindestens die niedrige Sicherheitsstufe wählen.

S4-Sprachbefehl
Und noch mehr

Neben den erwähnten Anpassungsmöglichkeiten könnt ihr außerdem noch ein paar Details einstellen, so könnt ihr etwa den Effekt für das Entsperren auswählen (Lichteffekt, Welleneffekt oder kein Effekt), außerdem könnt ihr einen Hilfetext auf dem Sperrbildschirm anzeigen,  einen Aktivierungsbefehl festlegen (ihr könnt hier einen gesprochenen Satz aufzeichnen, mit dem sich das Gerät aktivieren lässt. Leider funktioniert das nicht besonders gut und ist in meinen Augen auch wirklich ein Feature, auf das man absolut verzichten kann. Zudem hat Samsung das Menü hier doch ein wenig lieblos gestaltet und so prangt auf Deutsch eine doch eher seltsame Abkürzung, die man durchaus auch hätte ausschreiben können:

Samsung -Galaxy-S4-Menü-Sperrbildschirm-1


Den Homescreen anpassen

Nachdem ihr euren Sperrbildschirm nun eingerichtet habt, geht es jetzt zum Galaxy Homescreen. Auch hier stehen euch verschiedene Möglichkeiten zur Auswahl, mit denen ihr die verschiedenen Bildschirme eures Galaxy S4 anpassen könnt.

Neue Homescreen-Seiten hinzufügen

Samsung -Galaxy-S4-Hauptbildschirm-Seiten
Als erstes möchtet ihr vielleicht die Anzahl der dargestellten Bildschirme verringern oder erweitern. Der einfachste Weg dahin: Per pinch-to-zoom auf dem Homescreen gelangt ihr in die Ansicht der bisher vorhandenen Screens. Per drag & drop könnt ihr nun überflüssige Bildschirm-Seiten löschen (entsprechende Seite anklicken und gedrückt halten, dann oben auf „Entfernen“ ziehen und dort loslassen), oder aber mit einem Klick auf das + einen neuen Bildschirm hinzufügen.

Samsung -Galaxy-S4-Hauptbildschirm-1
Ordner erstellen

Wie auch schon beim S3 könnt ihr auch ganz einfach neue Ordner auf den Homescreen-Seiten erstellen. Dazu müsst ihr nur eine App auswählen, darauf klicken und gedrückt halten. Daraufhin wird euch die Option angeboten, per drag & drop auf das entsprechende Symbol links oben einen neuen Ordner aus dieser App zu erstellen. Andere Apps, die dann in diesen Ordner eingefügt werden sollen, können dort dann ganz einfach ebenfalls per drag & drop eingefügt werden. Mit dem Papierkorb-Symbol oben rechts könnt ihr hier außerdem Apps vom Bildschirm entfernen (sie werden dabei aber nicht gelöscht, nur deren Verknüpfung wird entfernt).

Samsung -Galaxy-S4-Hintergrundbild
Hintergrundbilder anpassen

Um das Hintergrund- und/oder Sperrbildschirm-Bild eures Galaxy S4 zu verändern genügt ein langer Druck auf eine freie Stelle auf eurem Homescreen. Daraufhin öffnet sich ein Menü, bei dem ihr zum einen das Bild einstellen könnt, außerdem könnt ihr hier Apps, Widgets, Ordner und auch Seiten hinzufügen.

Multi-Window-Leiste

Ziemlich nützlich finde ich beim Galaxy S4 (beim Galaxy S3 und beim Galaxy Note 2 übrigens auch vorhanden) außerdem die Multi-Window-Leiste, am rechten Seitenrand des Bildschirms. Sie bietet euch Schnellzugriffe auf beliebte Apps, von denen ihr dann zwei Apps gleichzeitig auf eurem Screen anzeigen lassen und nutzen könnt (einfach per drag & drop).  Die Leiste könnt ihr mit einem längeren Druck auf den Zurück-Softwarebutton aktivieren oder ausschalten, außerdem lassen sich auch hier Apps hinzufügen oder entfernen. Wie? Richtig, per drag & drop. Ist die Multi-Window-Leiste aktiviert aber nicht geöffnet, weist eine kleine Lasche mit Pfeil auf die eingeschobene Leiste hin.

Bildergalerie Samsung Galaxy S4: Multi-Window-Leiste

Das waren unsere Tipps & Tricks zum Einrichten eures Galaxy S4-Homescreens und Sperrbildschirms, weitere Informationen, Anleitungen und Tests zu den vielen Features des S4 folgen in der Zukunft.

Na, Appetit bekommen? Hol’ Dir jetzt das Samsung Galaxy S4 inklusive Allnet Flat und Internet-Flatrate bei deinhandy.de!

Nichts mehr verpassen? Dann folge GIGA Android bei Facebook, Google+ oder Twitter!

Weitere Themen: Samsung Galaxy S4, Samsung Galaxy S4, Samsung


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA ANDROID

Anzeige
GIGA Marktplatz