Fallout 4: Mods für PC, PS4 und Xbox One

Victoria Scholz
17

Nicht jedes Spiel ist perfekt – Fallout von Bethesda auch nicht. Aus diesem Grund lassen sich Hobby-Entwickler nach jedem Release eines Spiels etwas einfallen, um beispielsweise das Aussehen oder die Perfomance zu verändern. Bei der Fallout-Reihe ist es genauso; besonders bei Fallout 4 gab es kurz nach Erscheinen des Games schon viele Mods, die nicht nur witzig, sondern auch hilfreich sind. Die besten – zumindest unserer Meinung nach – haben wir nachfolgend aufgelistet.

Solltet ihr noch weitere Fallout-4-Mods für PC, PS4 oder Xbox One kennen, schreibt uns eure Vorschläge in die Kommentare unter dem Guide, damit wir diese Liste nach und nach updaten können. In diesem Artikel zeigen wir euch, wie ihr Mods auf dem PC über NexusMods installiert und welche die besten Mods für PC, Xbox One und PS4 sind. Außerdem verraten wir euch, wie ihr offiziell Modifikationen für Fallout 4 von Bethesda auf den Konsolen installieren könnt. Hierbei wird euch eine bequeme Lösung vom Problem über ein Update angeboten, dass nach dem Release von Fallout 4 veröffentlicht wurde. Ihr könnt nämlich direkt im Spiel Mods anschauen.

Dieser Artikel ist mehrseitig. Klickt aus diesem Grund auf das Thema, was euch interessiert, um weitergeleitet zu werden:

Seht hier Gameplay aus dem letzten DLC “Nuka-World”:

49.552
Fallout 4: Nuka World - Gameplay-Trailer

So hätten diese 9 Games vor 20 Jahren ausgesehen

Mods für Xbox seit Mai, Mods für PS4 ein Jahr nach Release von Fallout 4

Seit Mai 2016 können Xbox-Spieler Mods auf der Konsole genießen. Die Mods sollten im Juni auch auf die PlayStation 4 kommen. Anfang September kam jedoch die Absage seitens Bethesda. Sie diskutierten über Monate hinweg mit Sony, bis Sony schließlich ablehnte. Sie möchten keine Mod-Unterstützung für ihre Konsole. Aus diesem Grund wird es auch keine für PlayStation-Spieler geben. Ob es sich das in Zukunft ändern wird, ist noch unklar – jedoch stehen die Chancen dafür sehr schlecht. Bethesda gibt jedoch nicht auf und möchte weiter mit Sony diskutieren.

UPDATE: PS4-Besitzer können seit 18. November 2016, also einem Jahr nach Release, Mods installieren.
Fallout-4-Mods können die Perfomance des Spiels verbessern oder einfach nur witzig sein
Fallout-4-Mods können die Perfomance des Spiels verbessern oder einfach nur witzig sein

Seit Ende April können PC-Spieler das Creation-Kit herunterladen und eigene Mods erstellen sowie gleich ins Spiel einbringen. Bethesda hat sogar ein Creation Kit-Wiki erstellt, bei dem ihr euch bei Problemen oder Fragen durchklicken könnt. Besonders zu Beginn wird es noch einige kleine Bugs geben, die aber schnell behoben werden sollen. So klagten jetzt bereits einige PC-Spieler, dass ihre Steam-Errungenschaften nicht freigeschalten werden, wenn die Mods im Spiel aktiviert sind. Das soll aber nicht behoben werden.

Das Creation Kit funktioniert nämlich so, dass dieses künftig einen neuen Speicherplatz anlegt, sobald eine Mod über das Kit installiert wird. An dieser Funktionsweise kann auch nicht geschraubt werden, weshalb sich Spieler nun wirklich zwischen Erfolgen und Mods entscheiden müssen. Solltet ihr die Mods deinstallieren, könnt ihr dennoch keine Errungenschaften freischalten, weil der Speicherstand dann immer als modifiziert gilt.

Seit dem 31. Mai 2016 sind auch Mods für Xbox One erhältlich. Durch ein Update von Fallout 4 wird der Mod-Support implementiert. Damit könnt ihr im Hauptmenü Mods installieren. Allerdings nur diejenigen, die auch über das Creation Kit am PC erstellt wurden. Viele Mods-Entwickler versicherten aber schon, dass sie ihre auf Nexus-Mods bereitgestellten Modifikationen noch einmal mittels Bethesda-Kit umbauen wollen. In diesem Guide findet ihr mehr dazu: Fallout 4 – Creation Kit: Download und Anleitung für Mods.

Das beinhaltet das Creation Kit für Fallout 4:

  • Gestaltet eigene Quests oder Dialoge.
  • Kreiert neue Umgebungen im Ödland oder verpasst euch und den NPCs neue Kleidung.
  • Das Creation Kit fügt eine Galerie hinzu, die alle verfügbaren Mods anzeigt.
  • Bewertet die Modifikationen für andere Nutzer.
  • Erstellt Lesezeichen, wenn ihr Mods favorisieren wollt.

Wie ihr PC-Mods richtig installiert (ohne Creation Kit)

Mods sind kostenlose Tools, die euch zusätzliche Gegenstände hinzufügen oder euch einfach das Gameplay erleichtern sollen. Um das aber zu tun, ist es wichtig, dass ihr sie auch richtig installiert. Ansonsten kann das Spiel Schaden nehmen, indem die Speicherstände kaputt gehen. Mods für Fallout 4 könnt ihr nicht über Steam herunterladen. Nachfolgend erklären wir euch, wir ihr eine Mod von NexusMods installiert:

  1. Zuerst braucht ihr einen Account auf der Seite, um alle kostenlosen Mods herunterladen zu können
  2. Danach ladet ihr euch den Fallout 4 Mod Manager herunter, da dieser bestimmte Aufgaben für euch automatisiert.
  3. Klickt nun auf die .exe-Datei, um den Manager zu öffnen.
  4. Um eine Mod zu installieren, müsst ihr sie herunterladen und in einen Ordner packen, den ihr frei wählen könnt. Klickt im Manager nun auf Install und wählt die Mod aus.
  5. Klickt nun noch einmal auf Install, um wieder zum Hauptfenster zu kommen.
  6. Hier könnt ihr nun die Mod aktivieren, indem ihr das Kontrollkästchen neben ihr aktiviert.
  7. Zum Schluss müsst ihr noch auf Play klicken.

Den Rest erledigt der Manager für euch. Braucht ihr weitere Hilfe? In diesem Video ist das Ganze noch einmal erklärt:

Weitere Themen: Fallout, Bethesda Softworks

Neue Artikel von GIGA GAMES