Pokémon GO: Shiny-Pokémon fangen - so klappt es

Christopher Bahner

Ab sofort könnt ihr in Pokémon GO auch Shiny-Pokémon fangen. Dabei handelt es sich um äußerst seltene Versionen von normalen Pokémon in anderer Farbe. Dementsprechend sind sie sehr begehrt und die Chance sie zu fangen gleichermaßen gering. Wir erklären euch, was ihr beachten müsst, wenn ihr ein Shiny-Pokémon fangen wollt.

Shinys oder schillernde Pokémon gibt es auch in anderen Spielen wie Pokémon Sonne & Mond. Seit dem Update vom 21. März und mit Beginn des Wasserfestivals in Pokémon GO, könnt ihr ab sofort auch im Mobile Game Jagd auf die schimmernden Taschenmonster machen und im Internet berichten Spieler bereits von ersten Erfolgen beim Fangen eines Shiny-Pokémon. Doch inwiefern unterscheiden sich schillernde Pokémon von normalen und wie fängt man sie? Wir sorgen für Aufklärung.

22.221
Pokémon GO: Offizielle Statistiken zum Spiel
Das sind die besten Fan-Theorien zu Pokémon

So erkennt ihr Shiny-Pokémon

Es ist momentan noch nicht davon auszugehen, dass jedes Pokémon im Pokédex von Pokémon GO mit einer schillernden Variante bedacht wurde. Zu den ersten bestätigten Shiny-Pokémon gehören Karpador und seine Weiterentwicklung Garados. Ein Shiny-Karpador zeigt euch das folgende Video des YouTube-Kanals Fabien Parent.

Ob ihr ein Shiny-Pokémon gefangen habt, erkennt ihr leicht an folgenden Faktoren:

  • Shinys haben ein andere Farbe als ihre normalen Versionen.
  • Wenn ihr ein schillerndes Pokémon im Status-Bildschirm anschaut, glitzert der Hintergrund unverkennbar.
  • Gefangene Shiny-Pokémon werden im Pokédex mit einem besonderen Symbol gekennzeichnet.

Achtung! Die Modelle von Shinys könnten sich mit zukünftigen Updates durchaus noch ändern. So könnten Farben vielleicht noch angepasst werden. Dies war beispielsweise bei Garados der Fall, dessen dunkelblaue Variante daher fälschlicherweise als Shiny bezeichnet wurde. Das Shiny-Garados erkennt ihr an der roten Farbe.

So könnt ihr Shiny-Pokémon fangen

Eine gehörige Portion Glück ist beim Fangen von Shiny-Pokémon vonnöten. Es gibt leider keinen garantierten Farmspot, bei dem ihr auf schillernde Pokémon stoßen könnt. Ihr müsst also viele Pokémon fangen und hoffen, dass es klappt. Jedoch helfen Events wie das aktuelle Wasserfestival (noch bis zum 29. März 2017) euch dabei. Darüber hinaus solltet ihr Rauch richtig einsetzen, um eure Chancen weiter zu steigern. Beachtet ansonsten folgende Dinge:

  • Shiny-Pokémon sind auf der Karte nicht als solche erkennbar. Erst wenn ihr ein Pokémon antippt und in den Fangbildschirm wechselt, seht ihr, ob es sich um ein Shiny handelt.
  • Die Spawn-Rate von Shinys wird für jeden Spieler individuell berechnet. Habt ihr beispielsweise gerade ein schimmerndes Pokémon gefangen, bringt es nichts, Freunden vom Fundort zu berichten, da die Shinys völlig zufällig auftauchen.
  • Bedenkt, dass Shiny-Pokémon sich nur in ihrer Farbe von den normalen Versionen unterscheiden. Ihr profitiert bei ihnen nicht von erhöhten IV-Werten und sie haben auch nicht mehr CP oder KP im Vergleich mit ihren normalen Artgenossen.

  • Dass sich manche Pokémon als Ditto entpuppen können, wisst ihr ja bereits. Mit den Shiny-Pokémon besteht jetzt deshalb auch die Chance, dass sich z.B. ein gefangenes Shiny-Karpador als Ditto entpuppt. Zum Shiny-Ditto wird dieses dann leider nicht, was die Sache natürlich doppelt bitter macht. Zudem geht euch so auch die Weiterentwicklung Shiny-Garados verloren.
  • Wenn ihr aus irgendeinem Grund ein Shiny-Pokémon verschicken wollt, hat Entwickler Niantic hier mitgedacht. Ihr bekommt bei schillernden Pokémon noch einmal eine Sicherheitsabgfrage, falls ihr sie loswerden wollt. Shinys solltet ihr aber nie verschicken, da sie, wie gesagt, sehr selten sind.

Sobald es neue Erkenntnisse zum Fangen von Shiny-Pokémon gibt, werden wir diesen Guide entsprechend erweitern.

Quiz wird geladen
Quiz: Pokemon GO: Welches Team passt zu dir? Mach den Test!
Welches Pokémon magst du am liebsten?

Wer in Pokémon GO relativ bald Level 5 erreicht, der muss sich zwischen drei Teams entscheiden. Zur Auswahl stehen Team Weisheit, Team Intuition und Team Wagemut. Wir helfen bei der Entscheidung! Seid ihr mutige Kämpfer, kluge Forscher oder wagemutige Entdecker? In nur 12 Fragen habt ihr eure Antwort - und das richtige Team für euch gefunden!

Weitere Themen: Pokémon, Niantic

Neue Artikel von GIGA GAMES