Pokémon GO

Christopher Bahner 29

Pokémon GO ist ein Augmented-Reality-Spiel, bei dem ihr in der echten Welt Pokémon fangen könnt und als Trainer per GPS-Erkennung eures Smartphones über den Standort neuer Pokémon aufmerksam gemacht werdet. Auf diese Weise durchforstet ihr eure Stadt nach über 100 Pokémon und lasst sie gegeneinander kämpfen.

Pokémon GO: Das müsst ihr vor Spielstart wissen!

Pokémon GO: Was ihr vor Spielbeginn wissen müsst.

Pokémon GO: APK-Download jetzt starten! *

Update vom 5. August 2016

Pokémon GO: Eine Erfolgsgeschichte in Zahlen

Mittlerweile hat Pokémon GO bereits 160 Millionen US-Dollar Umsatz gemacht und noch immer ist keine Ende in Sicht. Über 75 Millionen Mal wurde das Mobile Game bereits über den App Store und Google Play Store heruntergeladen. Aber natürlich ist längst nicht alles perfekt. Noch wirkt das Spiel sehr unfertig und hat immer wieder mit jeder Menge Bugs und Serverproblemen zu kämpfen. Jedoch hat Niantic große Update-Pläne für die Zukunft, um Pokémon GO weiter zu verbessern.

Update vom 13. Juli 2016

Pokémon GO offiziell für Android und iOS in Deutschland gestartet!

Ab sofort braucht ihr keine APK mehr, um Pokémon GO auf eurem Android-Gerät zu spielen. Das Mobile Game ist eine Woche nach US-Release nun auch in Deutschland offiziell gestartet. Über den folgenden Google Play Store Link könnt ihr euch die App herunterladen.

Pokémon GO
Entwickler:
Preis: Kostenlos

Und auch Besitzer von iOS-Geräten dürfen sich freuen. Kurz nach der Android-Version, findet Pokémon GO nun auch seinen Weg in den Apple App Store. Über den folgenden Link gelangt ihr sofort zur deutschen Version der App.

Pokémon GO
Entwickler: Niantic, Inc.
Preis: Kostenlos

Funktionieren alte Spielstände aus der APK?

Habt ihr euch zuvor schon die APK heruntergeladen und befürchtet nun durch den offiziellen Start einen Spielstandverlust, könnt ihr beruhigt sein. Euer Speicherstand bleibt erhalten! Ihr könnt die App mit eurer APK im Google Play Store einfach aktualisieren. Alternativ könnt ihr auch erst die APK löschen und euch die App aus dem deutschen Store herunterladen. Ihr könnt euch dann ganz normal wie zuvor mit euren Daten einloggen und auf eure Pokémon zugreifen.

Ich habe die iOS-Version aus einem ausländischen Store, ist die deutsche Version kompatibel?

Habt ihr die iOS-Version von Pokémon GO bereits vor dem Deutschland-Release aus einem ausländischen Store heruntergeladen, habt ihr nichts zu befürchten. Eure Spielstände bleiben erhalten und ihr könnt der Monsterjagd ungehindert nachgehen. Ihr könnt die App nämlich einfach über den Store updaten und bringt sie so auf den neuesten Stand.

Original-Artikel vom 6. Juli 2016

Pokémon GO: Pikachu hinterm Supermarkt

Entwickler Niantic benutzt für Pokémon GO eine „Real World Gaming“-Plattform, die den aktuellen Standort der Anwender ermittelt und euch so auf die Suche nach Pokémon in der echten Welt schickt. Als Trainer erkundet ihr also keine virtuellen Welten mehr, sondern macht eure Umgebung zum Ort des Spielgeschehens.

Pokémon GO: Einsteiger-Tipps für die AR-Monsterwelt

Mit eurem Smartphone im Anschlag durchstreift ihr eure Umgebung und werdet durch Vibrationen darauf aufmerksam gemacht, wenn sich ein wildes Pokémon in eurer Nähe befindet. Habt ihr eins gefunden, richtet ihr euren Touchscreen auf den Standort aus und fangt es mithilfe eines Pokéballs ein. An besonders markanten Orten in eurer Nähe befinden sich zudem PokéStops, wo ihr mehr Pokébälle und Items sammeln könnt.

Pokédex und Avatare

Als Trainer habt ihr natürlich auch einen Pokédex, den ihr nach und nach mit den über 100 sammelbaren Pokémon vervollständigt. Je höher euer Trainer-Level dabei ist, desto mächtigere Pokémon könnt ihr in eurer Umgebung entdecken. Auf diese Weise erhaltet ihr auch Zugang zu mächtigeren Items wie Superbällen. Fangt ihr mehrere Pokémon der selben Art, könnt ihr sie zudem zu stärkeren Formen weiterentwickeln. Die AR-App registriert sogar die Beschaffenheit eurer Umgebung und so findet ihr etwa Wasser-Pokémon bevorzugt am Meer oder an Seen.

Pokemon Go: Die besten Profi-Tipps für Meister-Trainer

Bevor ihr mit Pokémon GO anfangt, habt ihr die Möglichkeit, euch einen Trainer-Avatar zu erstellen, dessen Aussehen ihr selbst bestimmen könnt. Diesen seht ihr dann auf der Karte und er wird auch anderen Spielern angezeigt, wenn sie eure Arena betreten.

Trailer zu Pokémon GO

pokemon go trailer-2.

Arenakämpfe gegen andere Pokémon

Im Spielverlauf könnt ihr euch einem von drei Teams anschließen und eure Pokémon bestimmten Arenen zuweisen, die sich wie PokéStops an echten Standorten befinden. Diese Arenen könnt ihr dann mit euren Pokémon vor anderen Spielern verteidigen oder eurerseits selbst eine Arena angreifen. Besiegt ihr Pokémon in einer besetzten Arena, verringert dies das Prestige. Fällt es auf null, könnt ihr die Arena eurerseits übernehmen.

Bilderstrecke starten
12 Bilder
Spiele wie Pokémon: 10 Alternativen für die Monstersammelsucht.

Im Kampf weicht ihr durch Wischbewegungen auf dem Touchscreen aktiv den Angriffen gegnerischer Pokémon aus und setzt eurerseits zu Attacken an. Durch den Abschluss von Herausforderungen wie Pokémon-Fang und Pokémon-Forschung verdient ihr euch zusätzlich Medaillen, die für jeden sichtbar in eurem Profil angezeigt werden.

Pokémon GO Plus

Pokémon GO ist eine kostenlose App und finanziert sich durch In-App-Verkäufe. Optional könnt ihr euch aber auch Pokémon GO Plus sichern. Hierbei handelt es sich um ein Gerät, das ihr mittels Bluetooth mit eurem Smartphone verbindet und das euch durch LED- und Vibrationssignale über spielinterne Ereignisse auf dem Laufenden hält, auch wenn ihr gerade nicht euer Smartphone benutzt.

pokemon-go-plus-screenshot

Pokémon GO Plus jetzt kaufen! *

Pokémon GO: Release und Plattformen

Pokémon GO erscheint im Juli 2016 für iOS- und Android-Geräte.

Wie gut kennst du Pokémon? (Quiz)

Ihr habt schon einmal fast alle Pokémon gefangen? Aber kennt ihr euch auch in Johto, Hoenn, Sinnoh, Einall und den anderen Regionen aus? Wir haben 15 Fragen formuliert, um euer Wissen über Pokémon auf die Probe stellen. Beantwortet sie alle!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Spiel

Weitere Themen

Alle Artikel zu Pokémon GO

  • Ultrasüße Pokémon-Gullydeckel in Japan entdeckt

    Ultrasüße Pokémon-Gullydeckel in Japan entdeckt

    Wie andere Länder auch nutzt Japan individuelle Designs, um ihre Gullydeckel zu schmücken. Sie befinden sich überall im Land verteilt und das Dekor reicht von Sehenswürdigkeiten, über Animes bis hin zu dort verewigten Sportmannschaften. The Pokémon Company nahm davon nun einige in Beschlag und zieht damit ordentlich Aufmerksamkeit auf sich.
    Jasmin Peukert 2
  • 12 Spiele, die aus absurden Gründen verboten sind

    12 Spiele, die aus absurden Gründen verboten sind

    Es ist kein Geheimnis, dass bestimmte Videospiele immer wieder mal auf dem Index landen. Die Gründe hierfür sind oftmals sehr vielfältig. Es gibt aber auch etliche Fälle, in denen ein Spiel aus total absurden Gründen verboten wurde. Wir haben einige davon für dich in dieser Übersicht aufgelistet.
    Daniel Nawrat 1
  • Pokémon GO: Crypto-Liste aller fangbaren Shadow Pokémon

    Pokémon GO: Crypto-Liste aller fangbaren Shadow Pokémon

    Crypto-Pokémon sind besondere Formen der Taschenmonster in Pokémon GO. Sie umgibt eine dunkle Aura und sie müssen erst von euch erlöst werden, bevor ihr sie sinnvoll nutzen könnt. Doch von welchen Pokémon existieren überhaupt Shadow-Formen? Unsere Crypto-Liste gibt Aufschluss.
    Christopher Bahner
  • Dreist geklaut: 12 Spiele-Klone, die Erfolgskonzepte fast eins zu eins kopieren

    Dreist geklaut: 12 Spiele-Klone, die Erfolgskonzepte fast eins zu eins kopieren

    Dass vor allem chinesische Unternehmen nicht schüchtern sind, geht es um das Adaptieren von fremden Ideen, ist kein Geheimnis. Besonders dreist wird im Bereich der Mobile-Spiele geklaut: Teilweise ist der Unterschied zwischen Original und Fälschung nur an Details zu erkennen. Aber auch auf dem PC und den Konsolen gibt es einige Nachahmer.
    Lisa Fleischer
  • Verdammt, Pokémon Go wurde 1 Milliarde mal heruntergeladen

    Verdammt, Pokémon Go wurde 1 Milliarde mal heruntergeladen

    ALSO SPIELT JETZT EIN ACHTEL DER MENSCHHEIT POKÉMON GO? Naja, nicht wirklich. Wenn, dann eher ein 7,5-tel. Also hat jeder 7,5te Mensch einmal in seinem Leben Pokémon Go gespielt. Und diese 0,5 steht für jene, die von jedem 7ten Menschen gezwungen wurden, auch Pokémon Go zu installieren, um Geschenke tauschen zu können.
    Marina Hänsel
  • Pokémon GO: Team GO Rocket offiziell vorgestellt

    Pokémon GO: Team GO Rocket offiziell vorgestellt

    So überraschend wie sie erschienen sind, so schnell sind sie auch wieder verschwunden. Derzeit gibt es in Pokémon GO keine Spur mehr von Team Rocket. Jetzt äußert sich Niantic zu den verschwundenen Übeltätern.
    Alexander Gehlsdorf
  • Pokémon GO: Fangt Trasla am nächsten Community Day

    Pokémon GO: Fangt Trasla am nächsten Community Day

    Auch im August 2019 bietet Niantic den Spielern von Pokémon GO wieder die Möglichkeit, am Community Day ein besonderes Pokémon zu fangen und jede Menge Boni abzustauben. Dieses Mal dreht sich alles um Trasla, das Psycho-Fee-Pokémon, das nun vermehrt auf der Karte erscheinen wird.
    Franziska Behner
  • Pokémon GO: Team Rocket finden und besiegen - so geht's

    Pokémon GO: Team Rocket finden und besiegen - so geht's

    Team Rocket treibt nun auch sein Unwesen in Pokémon GO! Im Mobile Game heißen sie allerdings Team GO Rocket. Ihr könnt sie bekämpfen und dabei die neuen Crypto-Pokémon fangen. Wie ihr Team Rocket finden und besiegen könnt, erfahrt ihr im Folgenden.
    Christopher Bahner
  • Spiele, die Cheater fürs Schummeln bestrafen

    Spiele, die Cheater fürs Schummeln bestrafen

    Cheaten war früher zwar viel verbreiteter in Videospielen, ist aber auch heute noch kaum noch wegzudenken. Normalerweise sollten sie dir helfen, den jeweiligen Titel einfacher durchzuspielen. Doch Vorsicht: Einige Titel bestrafen dich, wenn du cheatest. 
    Kamila Zych 2
  • Team Rocket bald in Pokémon GO? Erste Hinweise aufgetaucht

    Team Rocket bald in Pokémon GO? Erste Hinweise aufgetaucht

    Die Teilnehmer des Pokémon GO-Festes in Dortmund staunten nicht schlecht als Niantic sie am Ende des ersten Tages mit einem Team Rocket-Heißluftballon überraschten und einen weiteren Teaser für das baldige Erscheinen von Pokémons bekanntesten Bösewichten lieferten.
    Daniel Hartmann
* Werbung