Könnt ihr das Wasser-Pokémon Perlu entwickeln, kommt dabei entweder ein Aalabyss oder ein Saganabyss heraus. Doch, gibt es einen Trick, um die Evolution zu beeinflussen? Wir verraten euch hier alles, was ihr über Perlu und seine Entwicklungen wissen müsst.

 

Pokémon GO

Facts 

Perlu per Trick entwickeln - geht das?

Nein, leider gibt es keinen Trick, mit dem ihr die Entwicklung von Perlu in Aalabyss oder Saganabyss beeinflussen könnt. Wie das Fragezeichen bei der Schaltfläche „Entwickeln“ bereits verrät, entscheidet der Zufall, welches Pokémon das Ergebnis der Entwicklung ist. Eventuell wird in Zukunft ein Namenstrick ähnlich wie für Evoli eingeführt, das ist allerdings nur eine vage Vermutung.

Perlu entwickeln - das benötigt ihr

Wollt ihr euer Perlu entwickeln, das übrigens entweder in der freien Wildbahn oder als Forschungsdurchbruch im Juni 2021 auftaucht, benötigt ihr lediglich 50 Bonbons. Habt ihr Probleme dabei, ein Perlu zu finden, könnt ihr auch ein Gletscher-Modul in PokéStops verwenden. Ein Shiny-Perlu gibt es ebenfalls. Die blaue Schale erstrahlt dann in einem auffälligem Violett, während die Farbe der Perle von Rot zu Gelb wechselt.

Die Entwicklungen Aalabyss und Saganabyss sind leider nicht sonderlich stark und werden sich vermutlich nur dafür eignen, eure Sammlung zu komplettieren. Allerdings tauchen beide bis jetzt (Stand: Veröffentlichung des Artikels am 14. Juni 2021) nicht in der Spielwelt auf, weshalb ihr definitiv ein Perlu entwickeln müsst, wenn ihr die Wasser-Pokémon Aalabyss oder Saganabyss bekommen wollt. Shiny-Aalabyss ist übrigens grün statt blau und Shiny-Saganabyss ist gelb anstelle von rosa. Alle Shinys dieser Evolutionskette sind also schnell und einfach identifiziert.

Das ist Perlu in Pokémon GO

Perlu selbst kann leider ebenfalls nicht mit guten Werten überzeugen. Das Perlen-Pokémon vom Typ Wasser besitzt die Sofort-Attacke Aquaknarre und kann die Lade-Attacken Bodyslam (Normal), Aquawelle (Wasser) und Eisstrahl (Eis) erlernen. Die maximalen WP stehen bei 1.436 (1453 als bester Kumpel), drei Kilometer müsst ihr mit Perlu spazieren gehen, um ein Bonbon zu finden.