1 von 20

Insgesamt gibt es 18 Pokémon-Typen – unabhängig von dem Spiel aus der Reihe. Jedoch kamen Fee-, Stahl- und Unlicht-Monster erst später hinzu. In Pokémon: Let’s Go, Evoli und Pikachu beispielsweise gibt es aber dennoch die drei „neuen“ Typen – obwohl es sich bei den beiden Spielen um eine Neuauflage von Pokémon Gelb handelt.

Inhaltsverzeichnis – so kommt ihr zu den einzelnen Pokémon-Typen im Detail:

Einige Typen sind komplett immun gegen andere. Das bedeutet dann, dass das jeweilige Monster gar keinen Schaden austeilt. Solltet ihr auf der anderen Seite stehen und gar keinen Schaden austeilen, müsst ihr unbedingt das Pokémon oder aber die Attacke wechseln!

Die Stärken und Schwächen funktionieren für alle Pokémon-Spiele gleich. Zwar schreiben wir hier öfter über Pokémon: Let’s Go – die Wechselwirkungen zwischen den Typen sind auch die richtigen für andere Teile der Reihe.

Ihr braucht noch Hilfe beim Fangen der wilden Pokémon von Pokémon: Let’s Go? PokéVicky hilft euch:

Der ultimative Fangen-Guide für Pokémon: Let's Go (mit unserer Meistertrainerin Vicky).

Pokémon: Was ist effektiv? Unsere Tabelle hilft euch!

Ihr braucht nur einen schnellen Überblick, welche Attacken und Typen effektiv sind? Dann sollte euch unsere Tabelle schon helfen. Sie zeigt euch schnell und einfach, welche Attacken gut funktionieren werden und welche eher weniger. Ihr lest sie von links nach rechts. Im Falle der ersten Zeile würde sie bedeuten: Normal-Pokémon sind schwach gegen Gestein-Pokémon. Außerdem solltet ihr sie nicht gegen Geist-Pokémon einsetzen, da sie bei ihnen keinen Schaden bewirken werden.

Bedenkt, dass es sich hierbei in erster Linie um die Attacken handelt. Eine Feuer-Attacke ist stark gegen ein Pflanzen-Pokémon. Wird diese Feuer-Attacke auch noch von einem Feuer-Pokémon ausgeführt, gibt es einen Schadensbonus. Unter der Tabelle erfahrt ihr dazu mehr.

Alle Pokémon-Typen in einer Tabelle – mit Immunität

Die 18 Pokémon-Typen besitzen unterschiedliche Immunitäten. So wirken einige Attacken einfach gar nicht auf verschiedene Monster. Wusstet ihr beispielsweise, dass Fee-Pokémon komplett immun gegen Drachen-Attacken sind? In diesem Fall wird das angreifende Pokémon gar keinen Schaden verursachen. Die folgende Tabelle zeigt euch alle Immunitäten:

Pokémon-Typ Immunität
Normal immun gegen alle Angriffe vom Attacken-Typ Geist
Feuer immun gegen den Status Verbrennung
Wasser
Pflanze immun gegen die Attacke Egelsamen sowie gegen Puder- und Sporen-Attacken
Elektro immun gegen den Status Paralysiert
Eis immun gegen den Status Gefroren
Kampf
Gift immun gegen den Status (Schwer) Vergiftet
Boden immun gegen alle Elektro-Attacken (auch Status-Attacken wie bspw. Donnerwelle)
Flug immun gegen alle Boden-Attacken (auch Status-Attacken wie bspw. Sandwirbel)
Psycho
Käfer
Gestein
Geist immun gegen alle Kampf-Attacken sowie alle Angriffe vom Attacken-Typ Normal
Drache
Unlicht immun gegen alle Angriffe vom Attacken-Typ Psycho
Stahl immun gegen alle Gift-Attacken sowie den Status (Schwer) Vergiftet
Fee immun gegen alle Drachen-Attacken

Pokémon: Boni mit Effektivität und mehr Schaden durch STAB

Ob die Attacke eures Pokémon effektiv ist, zeigt euch die obere Tabelle. Ein Plus verrät euch, dass die Attacke sogar doppelten Schaden verursachen wird. Ist es nicht effektiv, halbiert sich der eigentliche Schaden. Bleibt das Kästchen leer, stehen wir bei normalen 100 Prozent.

Der Schaden einer Attacke wird aber nicht nur durch Pokémon-Typen, sondern auch durch die Statuswerte eurer Monster errechnet. Selbst wenn ihr alle Schwächen eines Pokémon bedenkt, könnt ihr mit einem schwachen Monster nicht viel erreichen. Die Effektivität verhält sich noch einmal anders, wenn nicht nur die Attacke, sondern auch der Pokémon-Typ der gleiche ist.

In dem Fall spricht man von STAB, also same type attack bonus oder auf Deutsch Gleicher-Typ-Attackenbonus. Das Tolle daran erklären wir euch in einem Beispiel: Setzt ihr beispielsweise ein Dragoran mit Surfer gegen ein Rattfratz ein, liegt der Schadensmultiplikator bei 0, da die beiden Typen keine Wechselwirkung zueinander haben. Sollte aber das Drachen-Pokémon eine Drachen-Attacke, also beispielsweise Wutanfall oder Windhose, einsetzen, liegt der Multiplikator bei 1,5. So könnt ihr auch normale Wechselwirkungen beeinflussen.

Was ist mit Monstern, die zwei Typen besitzen?

Gute Frage! Genau dieses Thema war auch für uns immer sehr verwirrend. Die folgende Tabelle soll zeigen, wie sich die Wechselwirkungen der Doppel-Pokémon-Typen verhält:

Fall Schaden Beispiel
Beide Typen des einen Pokémon sind schwach gegen die Attacke. Es steckt 400 Prozent Schaden ein. Gestein-Attacke gegen ein Pokémon mit Feuer/Flug-Typ
Ein Typ ist schwach, der andere Typ ist stark gegen die Attacke. Es steckt 100 Prozent Schaden, also normalen Schaden, ein. Eis-Attacke gegen ein Pokémon mit Feuer/Flug-Typ
Beide Typen des einen Pokémon sind stark gegen die Attacke. Es steckt 25 Prozent Schaden ein. Pflanzen-Attacke gegen ein Pokémon mit Feuer/Flug-Typ

Bei Doppeltypen müsst ihr also viel mehr beachten als bei nur einem Typen. Dafür könnt ihr den Schaden aber auch einfach mal vervierfachen! Lasst euch das also nicht entgehen.

Auf den nächsten Seiten findet ihr alle Pokémon-Typen samt ihrer Schwächen und Stärken im Detail.