Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Digital Life
  4. Nach Pokémon Go: Hersteller plant ganze neue Plattform

Nach Pokémon Go: Hersteller plant ganze neue Plattform

Nach Pokémon Go plant Niantic ein soziales Netzwerk. (© Imago)
Anzeige

Nach dem riesigen Erfolg von Pokémon Go wagen die Entwickler den nächsten Schritt. Ein eigenes soziales Netzwerk wurde nun angekündigt, das für Nutzer von Niantic-Apps konzipiert ist. Dort können sich Spieler für Events verabreden und ihre Position auf einer Karte anzeigen lassen.

Campfire: Niantic plant soziales Netzwerk

Unter der Bezeichnung Campfire plant der Pokémon-Go-Entwickler Niantic ein neues Netzwerk. Die Plattform soll in den Apps des Herstellers zur Verfügung stehen – also auch bei Pokémon Go – und möglicherweise in Zukunft in Spielen anderer Entwickler zu finden sein. Ähnlich wie beim Erfolgs-Game Pokémon Go steht auch bei Campfire die erweitere Realität (Augmented Reality) im Mittelpunkt.

Anzeige

Das geplante soziale Netzwerk versteht sich laut Niantic-Chef John Hanke als Gegenstück zum Metaverse von Facebook. Man möchte der Welt „etwas Magie hinzufügen“, wie es bei der Ankündigung heißt. Die Plattform soll zusammen mit AR-Brillen funktionieren. Auch eine reine Smartphone-Variante dürfte kommen.

Bei Campfire können Spieler andere Spieler in ihrer Umgebung entdecken und sich gegenseitig Nachrichten oder andere Inhalte schicken. Für Events und Treffen können sie sich ebenfalls über das Netzwerk verabreden (Quelle: Niantic).

Anzeige

Über die von Niantic entwickelte AR-Technologie soll es möglich werden, die Position von Spielern auf den Zentimeter genau zu bestimmen. Dazu wird die Umgebung gescannt und in 3D-Modelle umgewandelt. Dem Unternehmen nach können digitale Objekte präziser als bisher an die Umgebung angepasst werden.

Das passiert, wenn eine KI Pokémon erstellt:

Pokémon: KI erstellt über 100 eigene Taschenmonster Abonniere uns
auf YouTube

Niantic: Campfire in mehr als 100 Städten

Noch in diesem Jahr möchte Niantic mit Campfire starten. Den Anfang machen die Städte San Francisco, Los Angeles, New York, Seattle, London und Tokio. Bis zum Jahresende soll Campfire dann in mehr als 100 Städten weltweit verfügbar sein. Welche deutschen Städte dazugehören, hat Niantic noch nicht erläutert.

Anzeige

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige