In Pokémon GO gibt es neuerdings einige Taschenmonster aus der 6. Generation, so auch Flauschling aus der Kalos-Region. Ihr habt das wollige Pokémon gefangen, doch wisst nun nicht genau, wie ihr Flauschling entwickeln und dadurch ein Sabbaione bekommen könnt? Wir zeigen euch, wie das funktioniert.

 
Pokémon GO
Facts 

Keine Sorge, ihr seid nicht allein. Viele Trainer zucken mit den Achseln, wenn ihr sie danach fragt, wie aus einem Flauschling ein Sabbaione wird. Schuld daran sind die ungenauen Bedingungen für die Entwicklung.

Flauschling entwickeln: Diese Bedingungen müsst ihr erfüllen!

Konntet ihr ein Flauschling fangen, wollt ihr es sicherlich schon bald in ein Sabbaione entwickeln. Natürlich benötigt ihr erst einmal 50 Bonbons, die Entwicklung ist aber an eine weitere Bedingung geknüpft. Wollt ihr Flauschling entwickeln, müsst ihr zusammen auf ein Abenteuer gehen. Diese Beschreibung ist allerdings sehr ungenau. Erst, wenn ihr auf den kleinen Pfeil links klickt, seht ihr, was zu tun ist:

  1. Wählt Flauschling als Kumpel aus, indem ihr im Hauptmenü unten links auf das Portrait eures aktuellen Kumpel-Pokémons tippt und anschließend unten „Kumpel wechseln“ wählt.
  2. Jetzt die „geheime Bedingung“ für die Flauschling-Entwicklung: Füttert das flauschige Taschenmonster mit 25 Snacks. Habt ihr Flauschling als Kumpel über das Hauptmenü ausgewählt, klickt ihr auf die Beere oben rechts und wählt dann „Schneller Snack“. Beeren zählen ebenso wie Knurspe für diesen Schritt.
  3. Habt ihr 50 Bonbons gesammelt und Flauschling mit 25 Snacks gefüttert, könnt ihr nun die Entwicklung zu Sabbaione durchführen.

Ob ihr erst die 50 Bonbons sammelt oder die Zusatzbedingung mit den Snacks erfüllt, spielt übrigens keine Rolle.

Pokémon GO: Flauschling entwickeln
Der Klick auf den Pfeil offenbart die Bedingung für die Entwicklung von Flauschling in Pokémon GO.

Was ist an Flauschling in Pokémon GO so besonders?

Eigentlich nichts, um ehrlich zu sein. Vielleicht ist es auch die sehr geringe Fangrate von Flauschling, die das Pokémon vom Typ Fee ins Gespräch bringt. Besonders häufig schlüpft Flauschling nämlich wieder aus dem Pokéball, wenn ihr es fangen wollt – ähnliches beobachten Trainer bei Parfi, einem weiteren Pokémon aus der 6. Generation.

Flauschling gibt es auch als Shiny. Das weiße Fell wird dann cremefarben, die rosa Akzente erscheinen braun – ziemlich süß. Mit etwas Glück erhaltet ihr ein Shiny-Flauschling sogar aus einem 7-km-Ei, daraus schlüpft das Feen-Pokémon nämlich auch.