Über das Eier ausbrüten in Pokémon GO könnt ihr neue Taschenmonster erhalten. Dreht einfach an der Fotoscheibe von PokéStops, sammelt Eier ein, packt sie in eine Brutmaschine und lauft 2-12 km umher, damit neue Pokémon schlüpfen. In unserer großen Eier-Liste 2021 zeigen wir, welche Pokémon sich in jeder Eierart verbergen und wie ihr Eier ausbrüten könnt. Außerdem gehen wir der Frage nach, ob ihr Eier löschen könnt.

 

Pokémon GO

Facts 

Eier-Listen für 2021

In Pokémon GO erhaltet ihr die Eier aus PokéStops, von Freunden oder durch Drehen der Arena-Fotoscheiben. Welche Pokémon sich letztendlich in den Eiern befinden, weiß niemand. Allein die Kilometerangaben der Eier, grenzen die möglichen Kandidaten etwas ein. Da aber auch diese Werte immer wieder neuen Pokémon zugeordnet werden, zeigen wir euch in den unteren Tabellen alle Taschenmonster, die aktuell im Jahr 2021 ausgebrütet werden können.

Zusätzlich seht ihr in den folgenden Tabellen auch den maximalen WP-Wert jedes Pokémon und aus welcher Generation sie stammen. Beachtet, dass auch beim Eier ausbrüten manche Pokémon nur in bestimmten Regionen der Welt erhalten werden können. Sollte dies der Fall sein, haben wir euch die entsprechende Region ebenfalls mit dazu geschrieben. Nutzt ihr den Abenteuer-Sync in Pokémon GO, könnt ihr ebenfalls spezifische Pokémon aus 5km- und 10km-Eier erhalten. Diese listen wir euch in den entsprechenden Tabellen ebenfalls auf.

Die Tabellen sind nach den einzelnen Distanzen aufgeteilt und die Taschenmonster wurden nach ihren Pokédex-Nummern sortiert.

2km-Eier
2 Kilometer-Ei

Nr.  Pokémon Generation max. WP Region
058
Fukano (Shiny möglich)
1. 710 -
104
Tragosso (Shiny möglich)
1. 582 -
129
Karpador (Shiny möglich)
1. 157 -
187
Hoppspross
2. 187 -
194
Felino (Shiny möglich)
2. 194 -
206
Dummisel (Shiny möglich)
2. 206 -
252
Geckarbor (Shiny möglich)
3. 252 -
255
Flemmli (Shiny möglich)
3. 255 -
258
Hydropi (Shiny möglich)
3. 258 -
307
Meditie (Shiny möglich)
3. 307 -
313
Volbeat (Shiny möglich)
3. 313 -
314
Illumise (Shiny möglich)
3. 1012 Afrika, Nord- und Südamerika
320
Wailmer (Shiny möglich)
3. 838 -
325
Spoink (Shiny möglich)
3. 762 -
333
Wablu (Shiny möglich)
3. 470 -
406  
Knospi (Shiny möglich)
4. 489 -
572
Picochilla (Shiny möglich)
5. 489 -
659  
Scoppel
6. 316 -
661  
Dartiri (Shiny möglich)
 6. 457 -
667  
Leufeo
 6. 814 -

5km-Eier
5 Kilometer-Ei

Nr.  Pokémon Generation max. WP Region
83
Porenta (Shiny möglich)
1. 706 Asien
96
Traumato (Shiny möglich)
1. 594 -
100  
Voltobal (Shiny möglich)
1. 577 -
108  
Schlurp (Shiny möglich)
1. 806 -
115
Kangama (Shiny möglich)
1. 1477 Ozeanien
128
Tauros (Shiny möglich)
1. 1497 Nordamerika
133
Evoli (Shiny möglich)
1. 612 -
214
Skaraborn
2. 1772 Mittel- und Südamerika
222
Corasonn
2. 787 26° nördlich bis 31° südlicher Breitengrad
280  
Trasla (Shiny möglich)
3. 308 -
298
Azurill (Shiny möglich)
3. 208 -
313
Volbeat (Shiny möglich)
3. 1012 Europa, Asien und Australien
324
Qurtel
3. 1196 Süd- und Westasien
349  
Barschwa (Shiny möglich)
3. 157 -
357
Tropius
3. 1109 Afrika und am Mittelmeer
366  
Perlu (Shiny möglich)
3. 726 -
369
Relicanth
3. 1444 Neuseeland und die umliegenden Inseln
417
Pachirisu
4. 693 Kanada und Russland
439  
Pantimimi (Shiny möglich)
4. 626 -
441
Plaudagei
4. 1023 Auf der südlichen Erdhalbkugel
455
Venuflibis
4. 1233 Südosten der USA
511
Vegimak
5. 546 Asien und Pazifikregion
513  
Grillmak
5. 546 -
515
Sodamak
5. 546 Nord- und Südamerika sowie Grönland
517  
Somniam
5. 654 -
522  
Elezeba
5. 504 -
524  
Kiesling (Shiny möglich)
5. 688 -
556
Maracamba
5. 1299 Süden der USA, Mittelamerika, Karibik, Südamerika
574  
Mollimorba
5. 543 -
577  
Monozyto
5. 781 -
626
Bisofank
5. 1598 USA
631
Furnifraß (Shiny möglich)
5. 1368 Westlich des Nullmeridians
650  
Igamaro
6. 626 -
653  
Fynx
6. 587 -
656  
Froxy
6. 567 -

7km-Eier
7 Kilometer-Ei

Nr.  Pokémon Generation max. WP Region
27  
Sandan (Shiny möglich)
1. 739 -
37  
Vulpix (Shiny möglich)
1. 504 -
50  
Digda (Shiny möglich)
1. 389 -
52  
Mauzi (Shiny möglich)
1. 455 -
52
Mauzi
1. 591 -
74  
Kleinstein (Shiny möglich)
1. 739 -
77  
Ponita
1. 969 -
83  
Porenta
1. 956 -
88  
Sleima (Shiny möglich)
1. 785 -
263  
Zigzachs
3. 290 -
554
Flampion
5. 823 -
618
Flunschlik
5. 1235 -

10km-Eier
10 Kilometer-Ei

Nr.  Pokémon Generation max. WP Region
290
Nincada (Shiny möglich)
3. 439 -
403
Sheinux (Shiny möglich)
4. 500 -
443
Kaumalat (Shiny möglich)
4. 635 -
447
Riolu (Shiny möglich)
4. 567 -
531
Ohrdoch
5. 961 -
532
Praktibalk (Shiny möglich)
5. 751 -
554
Flampion
5. 823 -
561
Symvolara
5. 1457 Ägypten und Griechenland
587
Emolga
5. 933 -
594
Mamolida (Shiny möglich)
5. 1239 -
599
Klikk (Shiny möglich)
5. 546 -
607
Lichtel
5. 575 -
610
Milza
5. 782 -
622
Golbit
5. 679 -
627
Geronimatz (Shiny möglich)
5. 852 -
677
Psiau
6. 719 -
714
eF-eM
6. 381 -

12km-Eier
12 Kilometer-Ei

Nr.  Pokémon Generation max. WP Region
211
Baldorfish (Shiny möglich)
2. 1172 -
246
Larvitar (Shiny möglich)
2. 594 -
341
Krebscorps
3. 703 -
359
Absol (Shiny möglich)
3. 1443 -
451
Pionskora (Shiny möglich)
4. 576 -
551
Ganovil
5. 592 -
559
Zurrokex
5. 784 -
624
Gladiantri
5. 819 -
629
Skallyk
5. 726 -
633
Kapuno (Shiny möglich)
5. 606 -

Abenteuer-Sync - 5km-Eier
5 Kilometer-Ei

Nr.  Pokémon Generation max. WP Region
403
Sheinux (Shiny möglich)
4. 500 -
574
Mollimorba
5. 543 -
577
Monozyto
5. 781 -
588
Laukaps
5. 675 -
595
Wattzapf
5. 584 -
616
Schnuthelm
5. 476 -

Abenteuer-Sync - 10km-Eier
10 Kilometer-Ei

Nr.  Pokémon Generation max. WP Region
371
Kindwurm (Shiny möglich)
3. 660 -
374
Tanhel (Shiny möglich)
3. 558 -
443
Kaumalat (Shiny möglich)
4. 635 -
447
Riolu (Shiny möglich)
4. 567 -
587
Emolga
5. 933 -
599
Klikk (Shiny möglich)
5. 546 -

So könnt ihr Eier ausbrüten

Geht wie folgt vor, um ein Ei auszubrüten:

  1. Geht im Spielmenü auf eure Pokémon und wählt oben rechts den Reiter Eier aus.
  2. Wählt das gewünschte Ei zum Ausbrüten aus.
  3. Entscheidet euch für eine Ei-Brutmaschine und klickt diese an.
  4. Lauft die erforderliche Kilometeranzahl, damit das Pokémon schlüpft.

Eier gibt es in jeweils 5 verschiedenen Arten (2km, 5km, 7km, 10km, 12km), die an den verschiedenen Färbungen erkennbar sind. Je höher die zu laufende Entfernung ist, desto seltener erhaltet ihr die entsprechenden Eier an den PokéStops.

Beachtet, dass ihr 7km-Eier nur aus Geschenken von Freunden erhaltet und 12km-Eier nur als Belohnung für den Sieg gegen Team-Rocket-Bosse. Über Abenteuer-Sync erhaltet ihr 5km- und 10km-Eier, aus denen andere Pokémon schlüpfen, als bei den herkömmlichen 5km- und 10km-Eiern.

Zudem beschert euch das Eier ausbrüten noch andere Vorteile. Ihr erhaltet zusätzlich jeweils 5-30 Pokémon-Bonbons des geschlüpften Taschenmonsters und je nach Distanz bekommt ihr unterschiedlich viele Erfahrungspunkte (400-4000 EP).

Diese Ei-Brutmaschinen gibt es

Zum Ausbrüten von Eiern müsst ihr diese vor dem Laufen in Ei-Brutmaschinen packen. Davon gibt es drei unterschiedliche Versionen:

  • Ei-Brutmaschine ∞: Diese Maschine erhält jeder Spieler zu Beginn und sie kann unendlich oft wiederverwendet werden.
  • Ei-Brutmaschine: Erhaltet ihr durch Levelaufstiege oder im Ingame-Shop und geht nach jeweils drei Nutzungen kaputt.
  • Super-Brutmaschine: Erhaltet ihr im Ingame-Shop und geht nach jeweils drei Nutzungen kaputt. Verringert die zu laufende Distanz zum Ausbrüten um 33%.

Seid ihr im Besitz einer Super-Brutmaschine, sollte diese nur für 10km- oder 12km-Eier verwendet werden, um eine größere Chance auf seltene Exemplare zu generieren. Sie geht allerdings nach drei Einsätzen kaputt und muss im Shop erneut gekauft werden. Für die restlichen Eier bietet sich die blaue Brutmaschine an. Diese könnt ihr im Ingame-Shop für 150 Pokémünzen kaufen.

Pokémon GO: Profi-Tipps

So könnt ihr Eier löschen

Nach dem Besuch bei ein paar PokéStops, wird eure Tasche sehr schnell voll mit Eiern sein. Und da jeder Spieler nur 9 Eier gleichzeitig mit sich herumtragen kann, fragt ihr euch vielleicht, wie man Eier löschen kann.

Dies funktioniert leider nicht. Die einzige Möglichkeit, Platz im Beutel für neue Eier zu schaffen ist, wenn ihr zuvor Eier ausbrütet. Im Idealfall habt ihr also immer alle drei Arten von Brutmaschinen aktiv, um mehrere Eier gleichzeitig auszubrüten und Platz für mehr zu schaffen.

NEWZEROL Handy Swing Kompatibel für Poke Ball Plus/Pokemon Go

NEWZEROL Handy Swing Kompatibel für Poke Ball Plus/Pokemon Go

Tipps für das Ausbrüten von Eiern

Habt ihr ein Ei ausgewählt und wollt euch zügig in Bewegung setzen, solltet ihr folgende Tipps beim Ausbrüten beachten:

  • Vergewissert euch, dass mit aktiver App gelaufen wird. Nichts ist schlimmer, als die Strecke hinter sich zu bringen, um dann zu merken, dass die Schritte nicht angerechnet werden.
  • Wollt ihr die Strecke mit dem Auto oder den Öffis abklappern? Dann müssen wir euch hier leider enttäuschen. Denn: Wird die die Geschwindigkeit von 10,5 km/h überschritten, kann der zurückgelegte Weg ebenfalls nicht angerechnet werden.
  • Da eure Position in vordefinierten Abständen gesendet und die Entfernung zwischen aktuellem und letzten Standort gemessen wird, reicht es nicht aus sich nur im Kreis oder auf und ab zu bewegen. Es wird sonst nur die zurückgelegte Luftlinie gut geschrieben. Am besten ist es, wenn ihr euch eine möglichst geradlinige Tour aussucht und von Punkt A nach Punkt B lauft.
  • Eine gute Möglichkeit um an seltene Pokémon zu gelangen ist, sich vor allem auf 7km-und 10km-Eier zu konzentrieren. In ihnen stecken oftmals starke Taschenmonster, die sonst erst mit großem Aufwand gefangen werden müssen.
  • Da sich das Level des Trainers auf die Pokémon-Level der geschlüpften Monster auswirkt, ist es vom Vorteil, die aufwendigeren Eier erst ab Level 20 zu brüten. Das maximale Monster-Level von 20 kann dabei nicht überschritten werden.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.