Pokémon GO: Tausch-Entwicklungen erklärt (mit Pokémon-Liste)

Christopher Bahner

Pokémon durch Tauschen zu entwickeln dürfte euch aus den Hauptablegern der Reihe bekannt sein. In Pokémon GO könnt ihr jetzt auch Tausch-Entwicklungen durchführen! Wie die Entwicklung durch Tauschen funktioniert und welche Pokémon von dieser Mechanik profitieren, erklären wir euch im Folgenden.

Tausch-Entwicklungen funktionieren in Pokémon GO etwas anders als in den Hauptspielen. So konntet ihr dort manche Pokémon nur entwickeln, wenn ihr sie mit anderen Spielern getauscht habt. Zum Beispiel gelang es euch nur so Kadabra zu Simsala entwickeln. Im Mobile Game ist das anders, denn hier sind die Tausch-Entwicklungen rein optional. Jedes Pokémon lässt sich mit der Standardmethode weiter entwickeln, doch durch das Tauschen lassen sich nun bei einigen Pokémon die Bonbon- und Sternenstaub-Kosten auf Null reduzieren. Es lohnt sich also!

So funktionieren die Tausch-Entwicklungen in Pokémon GO

Die Tausch-Funktion klappt nur mit Freunden in Pokémon GO. Zudem müsst ihr euch in direkter physischer Nähe zu eurem Freund oder eurer Freundin befinden. Das Tauschen auf lange Distanzen funktioniert nicht. Zudem müsst ihr und eurer Tausch-Partner mindestens Spieler-Level 10 im Mobile Game erreicht haben.

Hinweis: Accounts von Kindern sind eventuell nicht für das Hinzufügen für Freunden berechtigt. Eltern sollten in diesem Fall das Niantic Kids-Elternportal aufsuchen und entsprechende Einstellungen vornehmen.

Sind alle Voraussetzungen erfüllt, geht ihr zum Tauschen von Pokémon wie folgt vor:

  1. Klickt auf euer Charakter-Porträt und geht auf den Reiter „Freunde“.
  2. Wählt aus eurer Freundesliste die Person aus, mit der ihr tauschen möchtet.
  3. Beim jeweiligen Spieler findet ihr daraufhin die Option zum „Tauschen“.
  4. Ein Menü mit all euren Pokémon wird geöffnet, die ihr tauschen könnt.

Durch das Tauschen von Pokémon verdient ihr euch zusätzliche Bonbons. Dabei bekommt ihr umso mehr, je größer die Distanz zwischen Tausch-Ort und Fang-Ort des getauschten Pokémons ist. Es lohnt sich also, wenn ihr beispielsweise nach Flugreisen erstmal Pokémon mit euren Freunden tauscht!

Bilderstrecke starten(12 Bilder)
Die 11 süßesten Pokémon aller Zeiten

Das Tauschen kostet euch allerdings auch Sternenstaub. Umso mehr, wenn es sich um legendäre Pokémon, schillernde Pokémon oder noch nicht gefangene Pokémon handelt.

Wichtig! Jedes Pokémon kann nur einmal getauscht werden! Mythische Pokémon können gar nicht getauscht werden. Zusätzliche Infos zum Tauschen von Pokémon lest ihr auch im verlinkten Guide.

Pokémon-Liste für Tausch-Entwicklungen

Wie eingangs erwähnt, kann jedes Pokémon auch ohne Tauschen entwickelt werden, allerdings könnt ihr die Kosten durch das Tauschen bei manchen Pokémon auf Null senken. Folgende Pokémon können durch das Tauschen kostenlos entwickelt werden:

  • Kadabra
  • Maschok
  • Alpollo
  • Georok
  • Alola-Georok
  • Sedimantur
  • Strepoli
  • Schnuthelm
  • Laukaps

Sicherlich wird es in Zukunft noch weitere Pokémon geben, die ihr durch die Tausch-Funktion kostenlos entwickeln könnt. Habt ihr noch weitere Pokémon getauscht, bei denen das der Fall ist? Dann schreibt sie uns gerne in den Kommentaren!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung