Pokémon Ultrasonne und Ultramond: Shinys fangen - nie war es so einfach

Christopher Bahner

Shiny-Pokémon waren schon immer verdammt selten in den Spielen der Reihe. Jedoch war es noch nie so einfach, Shiny-Pokémon zu fangen, wie in Ultrasonne und Ultramond. Möglich machen dies die neuen Ultrapforten in den erweiterten Editionen. Wir zeigen euch, wie sie funktionieren und wie ihr legendäre und schillernde Pokémon mit ihnen bekommen könnt.

Auf Shinys habt ihr im Kampf normalerweise eine Chance von 1:4000, dass sie auftauchen. In Pokémon Ultrasonne und Ultramond ist diese Chance aber viel höher, wenn ihr durch die Ultrapforten zu weit entfernten Dimensionen reist und dort Ultrabestien, legendäre Pokémon oder aber eben Shinys vorfindet. Dazu müsst ihr jedoch erst die Story des Spiels abgeschlossen haben. Danach kann die Jagd auf die seltensten Pokémon losgehen!

Was es mit den Ultrapforten genau auf sich hat, seht ihr auch im folgenden Video!

1.177
Pokémon Ultrasonne & Ultramond: Reise in Welten jenseits von Aloha

Shinys bekommen – diese Methode macht es möglich

Nach Ende des Hauptspiels solltet ihr zunächst nach Kantai City zum Game-Freak-Gebäude rechts des Pokémon-Centers reisen. Drinnen könnt ihr im ersten Stock beim NPC auf der linken Seite eure Steuerungsmethode für das Reisen durch die Ultrapforten festlegen. Dabei empfehlen wir euch die untere Option mit dem “Circle Pad”, da ihr so viel mehr Kontrolle bei der Reise durch Ultrapforten habt, was beim Fangen von seltenen Pokémon sehr wichtig ist.

Habt ihr die Steuerung festgelegt, geht ihr wie folgt vor:

  1. Begebt euch je nach eurer Edition zum Mondscheiben- bzw. Sonnenkreis-Podium nördlich der Canyons von Poni.
  2. Hier findet ihr am Altar nun eine Ultrapforte vor, durch die ihr zu anderen Dimensionen reisen könnt.
  3. Es startet nun ein Minispiel, das ihr mit der Circle-Pad-Steuerung gut bewältigen könnt. Sammelt gelbe Energiefelder auf dem Weg ein, um schneller zu werden. Den blauen Feldern müsst ihr ausweichen, da diese euch wiederum langsamer machen.
  4. Euer Ziel ist es nun, so weit wie möglich durch die Ultrapforte zu reisen und dabei in eine der weißen Pforten mit regenbogenfarbenen Rändern gezogen zu werden. Hier habt ihr eine große Chance auf Shinys.
  5. Um dies zu schaffen, müsst ihr etwa 3.000 Lichtjahre reisen. Am Ende des Minispiels wird euch die zurückgelegte Distanz angezeigt.

Vielleicht braucht ihr ein paar Anläufe, bis ihr den Dreh raus habt. Am Ende solltet ihr aber regelmäßig auf schillernde Pokémon stoßen. Und auch wenn ihr hier mal kein Shiny findet, begegnet ihr stattdessen Ultrabestien und legendären Pokémon, was ebenfalls ein guter Fang ist.

Wollt ihr schon einmal alle Shinys in eurem Alola-Dex registrieren? Dann zeigen wir euch in der folgenden Bilderstrecke alle QR-Codes.

Pokémon Ultrasonne und Ultramond: QR-Codes für alle Pokémon

Ultrabestien, legendäre Pokémon und Shinys in Ultrapforten

Je weiter ihr in Ultrapforten reist, desto höher stehen die Chancen auf seltene Pokémon. Dies erkennt ihr später auch an Ultrapforten mit gelben Ringen rundherum. Hinter weißen Ultrapforten findet ihr übrigens immer Ultrabestien. Jedoch hängt es auch immer noch davon ab, welche Edition ihr besitzt.

So gibt es exklusive Pokémon, die ihr nur in Ultramond oder Ultrasonne in den Ultrapforten findet. Besonders speziell: Manche der Pokémon erscheinen nur, wenn ihr bereits legendäre Pokémon aus beiden Editionen in eurem Team habt. In der folgenden Tabelle zeigen wir euch übersichtlich, welche Pokémon und Ultrabestien sich hinter den unterschiedlich farbigen Portalen verbergen können:

Blau Gelb Grün Rot Weiß
Suicune (Nur wenn Entei und Raikou im Team sind) Regirock Mewtu Arktos Anego
Lugia (US) Regice Raikou (US) Zapdos Masskito (US)
Latias (UM) Registeel Entei (UM) Lavados Schabelle (UM)
Latios (US) Groudon (US) Dialga (US) Ho-Oh (US) Voltriant
Kyogre (UM) Palkia (UM) Kobalium Rayquaza Kaguron (UM)
Selfe Heatran (US) Terrakium Cresselia Katagami (US)
Vesprit Regigigas (UM) Viridium Boreos (US) Schlingking
Tobutz Giratina (Nur wenn Dialga und Palkia im Team sind) Reshiram (UM) Voltolos (Nur wenn Demeteros und Boreos im Team sind)
Kyurem (Nur wenn Reshiram und Zekrom im Team sind) Zekrom (US) Demeteros (UM)
Xerneas (US) Yveltal (UM)

Solltet ihr bei der Reise durch die Ultrapforte scheitern, begegnet ihr stattdessen einem der folgenden normalen Pokémon. Aber auch hier habt ihr noch Chancen, das es zumindest ein schillerndes Taschenmonster ist:

  • Altaria
  • Blanas
  • Castellith
  • Elezard
  • Groink
  • Hippoterus
  • Lombrero
  • Magcargo
  • Meditalis
  • Ohrdoch
  • Piondragi
  • Rexblisar
  • Schwalboss
  • Swaroness
  • Symvolara
  • Thanathora
  • Yanmega

Kennt ihr euch wirklich mit dem umfassenden Pokédex der Reihe aus? Dann beweist euer Wissen im folgenden Quiz!

Quiz wird geladen
Quiz: Pokémon-Experten aufgepasst: Errätst du die Typen dieser 13 Pokémon?
Vibrava ist ein Pokémon welcher beider Typen?

Fundorte von Ultrabestien und legendären Pokémon außerhalb der Ultrapforten

Auch ohne Reise durch die Ultrapforten könnt ihr Ultrabestien und legendäre Pokémon in der Spielwelt finden.

  • Lunala bzw. Solgaleo: Anders als in Sonne und Mond findet ihr die “Cover-Legis” nicht auf dem Sonnenkreis- bzw. Mondscheiben-Podium, sondern müsst nach Mele-Mele zurückkehren, nachdem ihr Ultra Necrozma besiegt habt. Bei der Hängebrücke nördlich von Lili’i warten Lunala bzw. Solgaleo bereits an der Stelle, wo ihr Lilly und Wölkchen einst angetroffen habt.
  • Venicro: Bekommt ihr, wenn ihr Ultra Necrozma besiegt habt. Venicro kann sich übrigens weiterentwickeln und wird zu Agoyon.
  • Necrozma: Fangen dürft ihr diese Ultrabestie erst, wenn ihr ihr das letzte Mal auf Mount Lanakila auf dem Weg zur Alola-Region begegnet.
  • Zygarde: Mit dem Sammeln von Zygarde-Zellen müsst ihr euch in Ultrasonne und Ultramond nicht aufhalten, wenn ihr dieses Pokémon haben wollt. Im Abspann nach Ende der Story seht ihr bereits, dass Zygarde aufgetaucht ist. Dabei handelt es sich um die Finalhöhle, die ihr über das nördliche Poni-Blumenmeer erreicht.
  • Muramura bzw. Kopplosio: Diese Ultrabestien findet ihr automatisch, wenn ihr nach Abschluss der Story die Bonus-Episode “Rainbow Rocket” spielt.

Weitere Themen: Pokémon

Neue Artikel von GIGA GAMES