Nachdem Apple kürzlich die Zahlen des vergangenen Quartals bekanntgegeben hat, folgt nun ein Blick über den Notebook-Tellerrand. Trotz aller Kritik am aktuellen MacBook Pro, konnte das Unternehmen einen der Konkurrenten hinter sich lassen.

Dem MacBook Pro sei Dank: Apple überholt Asus

Die Marktforscher von TrendForce haben in einer aktuellen Mitteilung die Zahlen des globalen Notebook-Markts für das vergangene Jahr zusammengefasst und auch einen Ausblick für 2018 gegeben. Insgesamt wurden demnach 164,7 Millionen portable Computer ausgeliefert – im Vorjahr waren es noch 161,2 Millionen Geräte.

Laut TrendForce soll insbesondere das Update des MacBook Pro im vergangenen Jahr dafür gesorgt haben, dass Apple auch die Konkurrenz von Asus hinter sich lassen konnte und mit einem Marktanteil von 9,6 Prozent nun global auf dem vierten Platz der Notebook-Verkäufe zu finden ist. Das Gerät sorgte laut den Analysten für Apples Wachstum von 18 Prozent im vergangenen Jahr.

Hinter Apple reihen sich demnach Asus mit 9,5 Prozent und Acer mit 8 Prozent ein. Der Marktanteil von Asus sank im Vergleich zum Vorjahr um 0,8 Prozent, wovon Apple profitieren konnte. Acers Marktanteil musste ebenfalls leichte Verluste verzeichnen, obwohl man gleichzeitig 0,6 Prozent mehr Geräte als im Vorjahr ausliefern konnte.

Vor den MacBooks: Keine Veränderung auf dem Treppchen

Auf den ersten drei Plätzen gab es hingegen keine Verschiebungen. Auf Platz drei ist weiterhin Dell mit einem Marktanteil von 15,2 Prozent zu finden. Dank neuen Verträgen mit Behörden in Nordamerika und steigenden Chromebook-Verkäufen konnte auch Dell mehr Geräte als im Vorjahr ausliefern.

Den zweiten Platz sicherte sich erneut Lenovo und das trotz sinkender Lieferungen im Vorjahresvergleich. Aufgrund von Verlusten im ersten Halbjahr 2017 gingen die Auslieferungen um fast fünf Prozent zurück. Der Marktanteil ging entsprechend von 21,7 Prozent im Jahr 2016 auf nun 20,2 Prozent zurück.

Platzhirsch ganz oben auf dem Podium war laut TrendForce im vergangenen Jahr HP. Mit 40 Millionen ausgelieferten Geräten konnte man im Vergleich zum Vorjahr 10,5 Prozent mehr Notebooks ausliefern. Der Marktanteil von HP lag damit im Vorjahr bei 24,3 Prozent.

MacBook-Marktanteil soll weiter steigen

Für das aktuelle Jahr sieht TrendForce derzeit dieselben Platzierungen wie im Jahr 2017 voraus. Das größte Plus beim Marktanteil soll Apple mit einem Sprung von 9,6 auf 10,4 Prozent verzeichnen. Insgesamt sollen jedoch mit 163,8 Millionen Notebooks etwas weniger tragbare Computer verkauft werden als es im Jahr 2017 noch der Fall war.

Quelle: TrendForce

* gesponsorter Link