Die 3 besten 9GAG-Alternativen

Marco Kratzenberg

Auf „witzige Bilder“ von 9GAG stoßen wir überall im Internet. Aber es gibt noch viele andere Quellen für wirklich spaßige Pics, die teilweise auch eine viel bessere Benutzerführung haben. Wir stellen euch die besten Alternativen zu 9GAG vor.

9GAG ist scrollen, scrollen, scrollen… Die meisten werden aufgrund eines Links direkt zu der Seite kommen und können, wenn sie mehr wollen, dann im Menü durch verschiedene Kategorien springen. Die 3 wichtigsten Kategorien listen heiße Themen, Trends und natürlich neue Bilder auf. Allerdings werdet ihr feststellen, dass die 9GAG-Alternativen hier oft etwas schneller sind und dieselben Bilder schon früher zeigen.

Bilderstrecke starten(26 Bilder)
Game of Thrones - Memes

imgur statt 9GAG

imgur ist eine wirklich gelungene Alternative zu 9GAG und tatsächlich ist 9GAG hier eher verhasst. Eine wirklich aktive, kreative Community sorgt ständig für neue Bilder und lässt dabei einen zynischen Humor durchschimmern.

Die Bilder der Startseite sind nach Popularität geordnet. Hier findet ihr ständig die höchstbewerteten Neuzugänge und das größte Ziel jedes imgur-Mitglieds ist es, auf die Frontpage zu kommen. Auch hier könnt ihr scrollen – um die teilweise sehr witzigen Kommentare zu lesen – wenn man einigermaßen gut Englisch kann. Ansonsten wird mit der Pfeil-rechts- oder Pfeil-links-Taste in den Postings vor und zurück gesprungen.

Für imgur gibt es auch Apps für Android und iOS:

Imgur: Coole Bilder und GIFs
Entwickler: Imgur
Preis: Kostenlos
Imgur - Meme & GIF Maker
Entwickler: Imgur, Inc.
Preis: Kostenlos

Bildersammlungen bei Buzzfeed

Buzzfeed hat zwei interessante Features. Was zuerst auffällt, ist die spezielle deutsche Ausgabe der Seite und ihr könnt im Menü zwischen dieser und verschiedenen anderen Länderausgaben umschalten. Außerdem hat diese 9GAG-Alternative ein völlig anderes Konzept: Hier geht es nicht um einzelne Bilder, sondern mehrere Fotos werden zu themenorientierten Sammlungen zusammengefasst.

Da findet ihr Themen wie „25 alltägliche Dinge, von denen Du nicht wusstest, wozu sie gut sind“ oder „18 Dinge, bei denen du laut „ACH DU SCHEISSE“ rufst. Und so „clickbaitig“ das auch klingt, die Erklärungen dahinter sind in der Regel tatsächlich witzig oder auch sehr informativ. Oder wusstet ihr, dass man mit dem Loch in einer Spaghetti-Kelle vor dem Kochen die Nudelmenge für eine Person abmessen kann?

Was hier allerdings fehlt, ist die „Interaktivität“. Das ist ein Seite, die zu 100 Prozent vom Betreiber gestaltet wird und keinen Platz für eigene Aktivitäten lässt. Ihr sollt euren Senf gar nicht dazugeben, sondern einfach immer weiter klicken, klicken, klicken.

Auch Buzzfeed bietet mobile Apps:

BuzzFeed
Entwickler:
9GAG
Preis: Kostenlos
BuzzFeed
Entwickler: BuzzFeed
Preis: Kostenlos

In diesem Video präsentiert 9GAG den Shooter Redhead Redemption:

9GAG Redhead Redemption.

I can haz Cheeseburger?

Cheezburger.com ist eine Mischform aus Buzzfeed und den anderen 9GAG-Konkurrenten: Ihr findet hier einzelne Bilder, aber auch Sammlungen wie „24 Memes And Comics All Gamers Will Appreciate“. Dieser Titel sagt euch auch schon, dass die Seite englischsprachig ist.

Ursprünglich wurde die Domain durch das Meme „I can haz Cheeseburger?“ bekannt, mittlerweile gibt’s da aber viel mehr als witzige Katzenbilder. Der Grundaufbau ist allerdings etwas anstrengend und ziemlich überladen mit Werbung.

Die Apps unterstützen Android und iPhone:

Cheezburger
Entwickler:
Preis: Kostenlos
Die App konnte im App Store nicht gefunden werden.

Fazit zur 9GAG und seinen Konkurrenten

Grundsätzlich ist es natürlich eine Geschmackssache, ob ihr 9GAG oder lieber eine der anderen Seiten besucht. Es spricht ja auch nichts dagegen, allen eine Chance zu geben. Ihr werdet allerdings tatsächlich feststellen, dass ihr einige der 9GAG-Neuzugänge bereits Tage zuvor bei imgur gesehen habt. Und dass es dort wiederum jede Menge Material gibt, das nie bei 9GAG landen wird. Buzzfeed steht ein bisschen außen vor, weil hier keine User-Interaktion stattfindet, sondern es sich mehr um eine Art „vorgekauten Humor“ handelt. Das ist nicht schlecht, aber eben doch ein ganz anderes Prinzip.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung