Haptisches Feedback - Was ist das überhaupt?

Johannes Kneussel

Bei Smartphones und anderen Geräten mit Touch-Eingabe, also meist einem berührungsempfindlichen Bildschirm, gibt es ein Feature, welches sich haptisches Feedback nennt. Doch was bedeutet dieser Begriff eigentlich? Und wofür ist haptisches Feedback überhaupt gut? Diese Fragen wollen wir im folgenden Artikel beantworten.

Haptisches Feedback - Was ist das überhaupt?

Was bedeutet haptisch?

Der Begriff Haptik kommt aus dem Griechischen. Er bedeutet „fühlbar“ oder „zum Berühren geeignet“. Prinzipiell bieten also erst einmal alle Gegenstände oder Flüssigkeiten eine haptische Wahrnehemung. Sie fühlen sich auf eine bestimmte Art und Weise an. Eine Tischoberfläche kann glatt oder rau sein. Auch ein Smartphone oder ein Laptop hat eine ganz bestimmte Haptik. Wie fühlt sich ein Gerät an? Macht es Spaß, es zu berühren? Dann spricht man von einer guten Haptik. So würden manche sagen, dass die Haptik des HTC One mit seiner Metalloberfläche besser ist als die eines Samsung Galaxy S 5 mit Plastikrahmen.

Samsung Galaxy S5 vs. HTC One (M8).

Die Objekteigenschaften, die bei der Haptik eine Rolle spielen, sind:

  • Größe
  • Kontur
  • Oberflächentextur
  • Nachgiebigkeit
  • Temperatur
  • Wärmeleitfähigkeit

Für die Haptik ist also vor allem der Tastsinn von Bedeutung. In der Haut befinden sich eine Vielzahl von Rezeptoren, die die Eigenschaften des Objektes an das Gehirn weiterleiten. Ist der Gegenstand hart oder weich? Ist er warm oder kalt? Feucht oder trocken? Riechen, Sehen oder Hören spielen für die Haptik also keine Rolle.

Um noch einmal auf unser Beispiel zurückzukommen: Wenn man das HTC One viel benutzt, verschlechtert sich die Haptik für mich, da das Gerät sehr warm wird, und nicht mehr so angenehm zu bedienen ist. Andere Nutzer werden dies teilweise auch anders sehen, da sie ein warmes Gerät vielleicht angenehm in der Hand finden.

Auf der nächsten Seite klären wir die Bedeutung von haptischem Feedback und wofür man es braucht!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • 19 Fonts, die der Albtraum eines jeden Designers sind

    19 Fonts, die der Albtraum eines jeden Designers sind

    Wer Plakate entwirft, braucht auch die passende Schriftart dazu. Im Internet findet man auf Seiten wie „1001fonts“ massig kreative Fonts. Manchen davon sind allerdings so schrecklich, dass jeder Designer Albträume bekommen dürfte. Wir zeigen euch einige davon – viel Spaß.
    Robert Kägler
  • YouTube-Kindersicherung: Sicheren Modus aktivieren und deaktivieren

    YouTube-Kindersicherung: Sicheren Modus aktivieren und deaktivieren

    YouTube-Videos bieten Unterhaltung für ein ganzes Leben, aber manche Filme sind einfach nicht für Kinder geeignet. Aus diesem Grund gibt es auf YouTube den „eingeschränkten Modus“. Diese „YouTube-Kindersicherung“ könnt ihr aktivieren, um Kindern einen einigermaßen sicheren Zugang zu gewähren. Doch Vorsicht – das ist leicht zu umgehen!
    Marco Kratzenberg
  • FileZilla

    FileZilla

    Der FileZilla Download ist ein FTP-Client, der für Windows, Mac OS und Linux verfügbar ist. Das kostenlose FTP-Programm verwaltet beliebig viele FTP-Zugänge und kann abgebrochene Transfers fortsetzen.
    Matthias Großkämper 2
* gesponsorter Link