Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Digital Life
  4. Abbuchung von Nexi Germany GmbH: Was steckt dahinter?

Abbuchung von Nexi Germany GmbH: Was steckt dahinter?

Blickt man auf seine Kontoauszüge oder die Transaktionsübersicht im Online-Banking, stellt man möglicherweise manchmal unbekannte Abbuchungen fest. So kann einem Geld von „Nexi Germany GmbH“ abgezogen werden. Was steckt dahinter?

Normalerweise sieht man in der Umsatzanzeige den Namen des Shops oder Anbieters. „Nexi Germany GmbH“ ist jedoch kein Händler oder Ähnliches, bei dem man etwas gekauft hat. Dennoch stecken hier in der Regel kein Betrug und keine unberechtigte Zahlung dahinter.

Anzeige

Warum bucht Nexi Germany GmbH ab?

„Nexi Germany GmbH“ ist ein Dienstleister, der Zahlungen für andere Geschäfte abwickelt. Stellt ihr also eine Abbuchung von eurem Konto fest, habt ihr höchstwahrscheinlich kürzlich etwas in einem Laden gekauft und per Girokarte oder Kreditkarte bezahlt. „Nexi“ übernimmt den Bezahlprozess bei dem entsprechenden Laden, daher taucht diese Bezeichnung in der Umsatzanzeige auf. In der Detailansicht eures Online-Bankings erfahrt ihr in der Regel, um welches Geschäft es sich genau handelt. Dort steht dann zum Beispiel, dass ihr bei einem Bäcker etwas per Karte bezahlt habt.

Anzeige

Nexi Germany GmbH: Was ist das?

„Nexi Germany GmbH“ bietet Kartenlesegeräte für Geschäfte an. Ladeninhaber können also Pakete mieten und bekommen die Bezahlgeräte von Nexi gestellt. Die gesamte Abwicklung der Kartenzahlungen läuft dann über den Anbieter. Neben Kartenlesegeräten bekommt man von Nexi auch Systeme für Bezahlungen per Smartphone sowie für Online-Zahlungen (Quelle: Nexi). Auch nach Online-Bestellungen kann der Eintrag also in eurem Online-Banking auftauchen.

Anzeige

Falls ihr euch nicht erinnern könnt, kürzlich etwas per Karte bezahlt zu haben, schaut im Online-Banking in der Übersicht der Transaktion nach, ob ihr nähere Angaben zum Geschäft finden könnt. Findet ihr nichts oder kommt euch der Anbieter unbekannt vor, kontaktiert eure Bank und informiert sie über die unberechtigte Abbuchung. Habt ihr den Verdacht, dass eure Bankdaten gestohlen wurden, wendet euch zudem an die Polizei. Auch Daten einer Geldkarte lassen sich abgreifen und von Betrügern für Zahlungen nutzen. Das Prinzip nennt man „Skimming“, so kann man sich schützen:

Ähnliche Themen:

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige