2010 erschien mit „Die Legende von Aang“ ein Fantasy-Epos aus der Hand des Regisseurs M. Night Shyamalan. Es handelt sich dabei um eine Real-Verfilmung der Trickfilmserie „Avatar“. Ursprünglich als Trilogie ausgelegt, warten Film-Fans inzwischen fast zehn Jahre auf eine Fortsetzung. Wie steht es um den zweiten Teil von „Die Legende von Aang“?

 

Die Legende von Aang

Facts 
Die Legende von Aang

Während der erste Teil die Figuren aus dem Avatar-Universum einführt, sollte ein zweiter Teil auf dem zweiten Buch, „Avatar – Der Herr der Elemente“ basieren. Ein Release war zunächst für 2012 angepeilt. Zu einer Umsetzung für die Kinoleinwände kam es jedoch nicht und Fans der Avatar-Serie sollten sich auch keine allzu großen Hoffnungen auf eine Fortsetzung zu „Die Legende von Aang“ machen.

Bilderstrecke starten(10 Bilder)
10 Kultserien der 90er, die unbedingt eine Fortsetzung brauchen

Zweiter Teil von „Die Legende von Aang“ nahezu ausgeschlossen

Schließlich gibt es gleich mehrere Gründe, die „Die Legende von Aang“-Teil 2 ausschließen. So ist der erste Teil ein großer Flop, der jegliche Bemühungen um eine Fortführung zunichtemacht. Bei Kritikern und Zuschauern ist der erste Film gnadenlos durchgefallen. In der Filmdatenbank IMDb bekommt der Film lediglich magere 4,1 von 10 Punkten, bei Metacritic fällt das Werk mit 20 % bei den Bewertungen durch. Der „Lohn“ waren mehrere Auszeichnungen bei der Verleihung der Goldenen Himbeere 2011, darunter für den „schlechtesten Film“, die „schlechteste Regie“ und das „schlechteste Drehbuch“.

Frau guckt TV
© AntonioGuillem / iStock

Mit einem Einspielergebnis von 320 Millionen-US-Dollar bei gleichzeitigen Produktionskosten von 150 Mio. US-Dollar lag man zudem weit unter den Erwartungen. Besonders die Auswahl der Besetzung sorgte für viel Kritik.

„Die Legende von Aang“: Alternative als Serie

Dabei hat Shyamalan mit der Trilogie noch nicht vollends abgeschlossen. 2015 erklärte er noch, dass er an einer Umsetzung eines zweiten Teils interessiert wäre und sogar die Drehbücher fertig seien. Ein zweiter Teil würde dabei eine dunklere Marschrichtung einschlagen. Derzeit lassen die großen Studios jedoch im Rückblick auf den ersten Teil die Finger von einer Umsetzung. Wer wissen möchte, wie es bei „Die Legende von Aang“ weitergeht, muss daher vorerst auf die Buchvorlage zurückgreifen.

Ähnlich wie bei Snowpiercer gibt es jedoch für Fans der Reihe neue Hoffnung: So plant man im Hause Netflix in Zusammenarbeit mit den Avater-Köpfen Michael DiMartino und Bryan Konietzko eine komplett neue Umsetzung des Materials in Serienformat. Der Produkttionsstart ist für 2020 angekündigt.

Was sagt ihr zum ersten Teil? Hat der Film wirklich seine schlechten Auszeichnungen verdient? War „Die Legende von Aang“ wirklich so ein Flop? Oder verdient der Film seine Fortsetzung? Postet es in unsere Kommentare!

Wie gut kennst du Tony Hawk's Pro Skater?