Wer zu Pandemie-Zeiten nicht durch Supermärkte laufen will oder einfach nicht nach draußen kann oder möchte, kann inzwischen auf viele Lieferdienste für Lebensmittel und andere Artikel des täglichen Bedarfs zurückgreifen. Einer der derzeit beliebtesten Dienste ist „Gorillas“. Aber in welchen Städten liefern die „Gorillas“ überhaupt?

Den Einkauf schnell per App zusammengesucht, Bestellung abgeschickt und keine zehn Minuten später klingelt der Fahrer an der Tür. So einfach sollen Online-Bestellungen bei Gorillas sein. Welche Standorte hat der Anbieter aktuell?

Gorillas Standorte: In diesen Städten gibt es den Dienst

Der Dienst ist derzeit in 21 Städten in Deutschland vertreten:

  • Augsburg
  • Berlin
  • Bonn
  • Bremen
  • Dortmund
  • Dresden
  • Düsseldorf
  • Essen
  • Frankfurt am Main
  • Fürth
  • Gelsenkirchen
  • Hamburg
  • Hannover
  • Heidelberg
  • Karlsruhe
  • Köln
  • Leipzig
  • München
  • Nürnberg
  • Offenbach am Main
  • Stuttgart

Ist die Standortfreigabe auf eurem Smartphone aktiviert, könnt ihr direkt auf der Webseite ermitteln, ob Gorillas zu eurer aktuellen Position liefert. Scrollt hierfür einfach nach unten und wählt die entsprechende Option.

gorillas-lieferorte
Tippt auf den Button auf der Anbieter-Webseite, um zu erfahren, ob Gorillas auch bei euch liefert.

Gorillas: Karten mit allen Liefergebieten

Wohnt ihr in einer der gelisteten Städte, könnt ihr im Web-Angebot überprüfen, ob euer Kiez unter den Stadteilen ist, die von Gorillas beliefert werden. Drückt einfach auf den entsprechenden Städtenamen. Es öffnet sich daraufhin eine Mini-Karte. Bei größeren Städten stehen Karten mehrerer Stadtgebiete zur Auswahl. Um zu erfahren, ob eure Straße zu den Gorillas-Liefergebieten gehört, drückt auf die Karte eures Bezirks. In der Großansicht könnt ihr nun anhand der Begrenzungen erfahren, wohin geliefert wird.

Die Auswahl an Lieferzonen wird kontinuierlich erweitert. Der Dienst startete in Berlin und war in der Hauptstadt zunächst auf die Stadtteile Prenzlauer Berg und Mitte beschränkt. Mittlerweile liefern die Gorillas-Fahrer in Berlin in 19 verschiedenen Stadtteilen aus. Auf der „Warteliste“ könnt ihr euren Wunsch mitteilen, in welchen Gebieten Gorillas zukünftig verfügbar sein soll.

Je Lieferung wird eine Gebühr von 1,80 Euro fällig. Einen Mindestbestellwert gibt es nicht. Ganz gleich, in welchem Liefergebiet ihr euch befindet, der Anbieter wirbt damit, innerhalb von zehn Minuten an der Tür zu stehen, um euch die Bestellung in die Hand zu geben. Für die schnelle Lieferung hat der Anbieter an wichtigen Knotenpunkten Warehouses installiert, in denen die Fahrer eure bestellten Artikel einsammeln. Unabhängig vom Zielort liefert Gorillas montags bis donnerstags von 8:00 Uhr bis 23 Uhr sowie am Freitag und Samstag teilweise sogar bis 23:45 Uhr. Wurde zuvor auch sonntags geliefert, musste das Angebot aufgrund des Arbeitszeitgesetzes gestoppt werden.