1. GIGA
  2. Tech
  3. Digital Life
  4. Laifen Wave: Die Zukunft der Zahnpflege beginnt jetzt

Laifen Wave: Die Zukunft der Zahnpflege beginnt jetzt

Ideal zum Abheben: Die Laifen Wave wurde aus einem Guss gefertigt und verfügt über einen Flugmodus
Ideal zum Abheben: Die Laifen Wave wurde aus einem Guss gefertigt und verfügt über einen Flugmodus (© Laifen)

Intelligente Technologie, personalisierte und per App zu steuernde Putzmodi, benutzerfreundliches Design: Die Laifen Wave hebt das Zähneputzen auf ein ganz neues Level. Mit bis zu 66.000 Schwingungen pro Minute erreicht sie eine dreimal höhere Putzleistung als herkömmliche elektrische Zahnbürsten.  

Es surrt und brummt in Deutschlands Badezimmern. 35 Millionen Menschen reinigen ihre Zähne bereits elektrisch und nicht mehr manuell. Und es könnten bald noch viel mehr werden.
Der chinesische Hersteller Laifen erobert aktuell den europäischen Markt mit einer neuen schwingend-vibrierenden Schallzahnbürste, die eine noch effektivere Zahnpflege ermöglicht. Die Laifen Wave wurde so entwickelt, dass sie die von Zahnärzten empfohlene Bass-Methode nachahmt und dadurch für ein hervorragendes Zahnputzergebnis sorgt. Bei der 1954 vom amerikanischen Zahnarzt Dr. Charles Bass entwickelten Putztechnik wird der Belag in den Zahnzwischenräumen und auf den Zähnen durch rüttelnde Bewegungen entfernt.
Bis zum 14. Mai gibt es das Zahnputzerlebnis der nächsten Generation besonders günstig!

Anzeige

Sanfte, aber effektive Reinigung

Um Plaque und Speisereste wirklich restlos zu entfernen, setzt die Laifen Wave neben der kraftvollen Kombination aus Vibrieren und Schwingen auch auf einen ultraweiten Oszillationsbereich von 60 Grad. Das heißt, der Bürstenkopf dreht sich beim Putzen weit hin und her und ermöglicht so eine gründlichere Reinigung.

Anzeige

Der starke 6,1-Watt-Schallmotor geht sogar mit dreifacher Leistung an die Arbeit, im Gegensatz zu herkömmlichen elektrischen Zahnbürsten, die mit nur 2 Watt auskommen müssen. Das Ergebnis kann sich sehen und hören lassen: Bis zu 66.000 Schwingungen bringen ein völlig neues Saubergefühl in den Mund, und das bei angenehm leisen 55 Dezibel. Ein spezielles Servosystem steuert und optimiert dabei die Kraft und Bewegung des Bürstenkopfes. Sensoren überwachen die Geschwindigkeit, den Winkel und den Druck beim Putzen. So werden die Zähne sanft, aber effektiv gereinigt und das Zahnfleisch wird geschützt.

Welche Laifen Wave darf es sein: Weiß, Edelstahl oder Aluminium? (© Laifen)
Anzeige

Schickes Design, wasserdicht und nachhaltig

Die Laifen Wave fällt angenehm auf. Schon die Verpackung, die komplett biologisch abbaubar ist, erinnert optisch an hochpreisige Smartphones. Die Wave selbst ist in drei Farben (Weiß, Aluminium und Edelstahl) erhältlich und liegt gut in der Hand. Die Kunststoff-Variante wiegt 135 Gramm, Aluminium und Edelstahl sind mit 151 Gramm bzw. 163 Gramm nur unwesentlich schwerer. Bedient wird die Wave mit einem einzigen Knopf, der direkt im Gehäuse integriert ist.

Das einteilige Griffstück hat keine Lücken oder Rillen, in denen sich Schmutz ansammeln könnte. Es ist wasserdicht nach IP7X und superleicht zu reinigen. Einfach unter den Wasserstrahl halten und fertig!

Das Griffstück der Laifen Wave ist aus einem Guss gefertigt und deshalb wasserdicht und schmutzresistent. (© Laifen)
Anzeige

Lange Akkulaufzeit, schnelle Ladezeiten

Einsatzbereit ist die Laifen Wave dank der Lift-and Wakeup-Funktion immer sofort. Sobald die Zahnbürste angehoben wird, "erwacht" sie und richtet ihren Bürstenkopf aus. Ein Bewegungssensor aktiviert die Leuchtanzeige für den gewählten Putzmodus und den Akkustand. Durch langes Gedrückthalten des Power-Knopfes kann der Bewegungssensor auch deaktiviert werden. Im Griff der Laifen Wave erscheint dann ein Flugzeugsymbol (Flugmodus), das macht sie zum idealen Begleiter für Weltenbummler und Viel-Reisende.

Die Akkuladung reicht bei zweimaligem Zähneputzen pro Tag für 30 Tage. Eine Standladestation, wie sonst bei elektrischen Zahnbürsten üblich, suchst du bei der Laifen Wave vergeblich. Ein USB-C-Ladekabel versorgt den Akku mit Strom. Das robuste geflochtene Kabel verbindet sich magnetisch mit der Zahnbürste. Dieser Magnetanschluss verhindert das Eindringen von Staub und Feuchtigkeit in den Ladeanschluss und erhöht die Sicherheit und die Lebensdauer des Gerätes.

Anzeige

Das Aufladen geht wiederum erstaunlich schnell: Nach nur 2,5 Stunden ist die Laifen Wave einmal komplett aufgeladen.

Ruckzuck aufgeladen: Per Magnetanschluss verbindet sich das USB-C-Ladekabel mit der Zahnbürste. (© Laifen)

Smarte Steuerung per App

Um die Laifen Wave für die eigenen Bedürfnisse anzupassen, gibt es eine App, die sich via Bluetooth-Verbindung intuitiv bedienen lässt. Für ein personalisiertes Putzerlebnis können drei Modi in jeweils zehn Intensitäten konfiguriert werden – Vibrationsstärke, Schwingungsbereich und Schwingungsgeschwindigkeit. Durch doppeltes Drücken des Power-Knopfes an der Zahnbürste kannst du beliebig zwischen den in der App eingestellten Modi wechseln, die am Griff per LED angezeigt werden.

Damit alle Bereiche deines Gebisses ausreichend Aufmerksamkeit beim Putzen kriegen, kannst du eine 30-Sekunden-Erinnerung in der App programmieren, sowie den Flugmodus einstellen und natürlich die Putzzeit. Hier kannst du zwischen einer und fünf Minuten wählen. Sämtliche Einstellungen können in Echtzeit während des Putzens angepasst und für spätere Anwendungen gespeichert werden.

Die Laifen Wave lässt sich individuell per App anpassen. (© Laifen Wave)

Für jeden Putzstil ein Bürstenkopf

Drei hochwertige, antibakterielle Bürstenköpfe sind im Lieferumfang enthalten. Sie wurden  speziell für unterschiedliche Bedürfnisse und Putz-Vorlieben entwickelt:

Die speziellen Bürstenköpfe lassen Karies & Co. keine Chance. (© Laifen Wave)
  1. Gum Care (schonende Reinigung für angenehmes tägliches Zähneputzen)
  2. Super Clean (hocheffiziente Reinigung, die den Zähnen ein frischeres Gefühl verleiht)
  3. Ultra-Whitening (leistungsstarke Reinigung, die die Zähne aufhellt und poliert)
Mit der Laifen Wave macht Mundhygiene Spaß.
© Laifen Wave

Am 12. Mai ist Muttertag
Zeige Deiner Mutter, wie sehr Dir ihr Lächeln am Herzen liegt. Schenke ihr dieses Jahr zum Muttertag die elektrische Zahnbürste Laifen Wave.

Schöner föhnen mit Laifen

Wenn du noch mehr Glanz in dein Leben bringen willst, solltest du dir unbedingt auch zwei weitere innovative Laifen-Produkte anschauen: Den Laifen Swift Special und den Laifen SE. Die eleganten Föhne können beides auf Knopfdruck – die Haare schnell trocknen und schonend stylen – und sehen dabei selbst verdammt gut aus.

Der Laifen Swift Special trocknet die Haare schnell, zuverlässig und stylisch. (© Laifen)
  1. Leistungsstarker Motor: Der Laifen Swift Special und der Laifen SE verfügen jeweils über einen Hochgeschwindigkeitsmotor mit 1600 bzw. 1500 Watt, der schnell und effizient trocknet. Der integrierte Ionengenerator erzeugt 200 Millionen negative Ionen. Sie werden mit dem Luftstrom abgegeben und helfen, das Haar schneller zu trockenen und ihm mehr Glanz zu verleihen.
  2. Temperaturkontrolle: Die Föhne bieten verschiedene Temperatureinstellungen, die das Haar schützen und Hitzeschäden verhindern. Per Knopfdruck lässt sich fließend zwischen drei verschiedenen Temperaturmodi wechseln. Dank der 3-Farben-LED-Anzeige (Rot, Orange, Blau) siehst du diese auch auf einen Blick.
  3. Leicht und ergonomisch: Die Gehäuse bestehen aus strapazierfähigem, leichten Kunststoff. Der Laifen Swift Secial ist in den Farben Matte Black (Schwarz), Pearl White (Weiß), Silver Blue (Blau) und Ruby Red (Rot) erhältlich. Den Laifen SE gibt es in Flieder, Weiß, Hellblau und Rosa. Am unteren Ende des Föhns befindet sich ein Filter, der einfach zu reinigen ist.
  4. Geräuscharm: Die Laifen-Föhne arbeiten mit 59 Dezibel leiser als viele Modelle anderer Hersteller.
  5. Zubehör: Für die Föhne gibt es verschiedene Aufsätze, die das Stylen und Trocknen erleichtern. Beim Laifen Swift Special sind beispielsweise eine glatte Düse, eine Stylingdüse und ein Diffuser im Lieferumfang enthalten.
Für jeden Farbgeschmack ist beim Laifen SE etwas dabei. (© Laifen)

Die Inhalte auf dieser Seite wurden von der Ströer Content Group Sales GmbH in Zusammenarbeit mit LAIFEN erstellt.

Anzeige