Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Sicherheit geht vor: So vernichtet ihr eure Sparkassen-Karte richtig

Sicherheit geht vor: So vernichtet ihr eure Sparkassen-Karte richtig

© IMAGO / MiS
Anzeige

Ist die Sparkassen-Karte abgelaufen, kann sie nicht einfach entsorgt werden. Ihr solltet die Informationen darauf unkenntlich machen. So geht ihr am besten vor.

Der Inhaber muss eine abgelaufene Sparkassen-Karte richtig vernichten. Es reicht nicht aus, sie im Müll zu entsorgen, da sich persönliche Informationen darauf befinden. Der Magnetstreifen und der Chip müssen zerstört werden, damit Dritte nicht an die Informationen gelangen und keinen Missbrauch betreiben. Wer die abgelaufene Karte im Hausmüll entsorgt, riskiert im Ernstfall sogar eine Strafe.

Anzeige

Auch ein TAN-Verfahren ist wichtig, um sicher mit eurem Geld umzugehen. Im Video stellen wir alle Verfahren vor, die ihr kennen solltet.

Mit diesen 5 TAN-Verfahren schützt ihr euch vor Hackern im Online-Banking!
Mit diesen 5 TAN-Verfahren schützt ihr euch vor Hackern im Online-Banking!

So zerstört ihr die Informationen auf der Sparkassen-Karte

Am einfachsten ist die Vernichtung der Sparkassen-Karte mit einem Aktenschredder. Um die IBAN und den Magnetstreifen komplett zu zerstören, sollte sie quer in den Vernichter geschoben werden. Anschließend sollte der Karteninhaber kontrollieren, ob tatsächlich keine lesbaren Zahlen oder Namensbestandteile mehr vorhanden sind.

Anzeige

Wer keinen Aktenvernichter hat, zerschneidet die Karte mit einer Schere und führt folgende Schnitte aus:

  1. Chip senkrecht durchschneiden
  2. Magnetstreifen der Länge nach zerschneiden
  3. Name längs zerschneiden
  4. IBAN komplett längs zerstören
Anzeige

Wie könnt ihr eine Sparkassen-Karte umweltfreundlich entsorgen?

Eine Sparkassen-Karte darf nicht in den Hausmüll. Sie gehört zum Elektroschrott, da sie über einen Chip und einen Magnetstreifen verfügt. Auf der Karte befinden sich sensible Informationen wie der Name und die Bankverbindung des Inhabers. Die Karte kann bei der Sparkasse abgegeben und dort vernichtet werden. Sinnvoller ist jedoch, wenn der Karteninhaber zuvor die gespeicherten Informationen unlesbar macht. Das ist auch wichtig, wenn er die Karte bei einer Sammelstelle für Elektrogeräte abgibt. Dort wird sie dem Recycling zugeführt.

Wie könnt ihr eine Kreditkarte fachgerecht entsorgen?

Auf einer Kreditkarte befinden sich noch weitere Daten. Die Kreditkartennummer wird längs zerschnitten. Zusätzlich müssen der dreistellige Sicherheitscode und das Unterschriftenfeld unkenntlich gemacht werden. Der Sicherheitscode und die Unterschrift lassen sich auch mit einer Schere zerkratzen.

Anzeige

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige