Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Apps & Downloads
  4. Hardware-News, Deals, Tests & Tipps auf GIGA
  5. Spotify: Gutscheincode für Premium – Geschenkkarte kaufen, einlösen & die Bedingungen

Spotify: Gutscheincode für Premium – Geschenkkarte kaufen, einlösen & die Bedingungen

© Getty Images / standret
Anzeige

Wer noch den passenden Gutschein für den Musikliebhaber sucht oder selbst kein monatliches Abo abschließen möchte, kann die Premium-Mitgliedschaft für Spotify auch mit den Geschenkkarten nutzen. Die Prepaid-Karten für den Musik-Streamingdienst gibt es in verschiedenen Varianten – was ihr beachten müsst, wie ihr das Guthaben einlöst und weitere Fragen klären wir hier.

Das „Spotify Premium“-Abo bietet viele Vorteile gegenüber der kostenlosen „Spotify Free“-Mitgliedschaft. Mit einer Spotify-Geschenkkarte kann man die Premium-Mitgliedschaft aber auch ohne Abonnement nutzen beziehungsweise anderen Menschen die Vorzüge des Streamingdienstes schenken.

Anzeige
Spotify Premium 12 Monate
Spotify Premium 12 Monate
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 24.07.2024 22:04 Uhr

Spotify Premium Gutscheine: Das müsst ihr beachten

Die Spotify Geschenk- oder Prepaid-Karten bekommt ihr für 10, 30, 60 Euro beziehungsweise 12 Monate (99 Euro). Bei den Gutscheincodes gibt es Folgendes zu beachten:

  • Die Prepaid-Karten können nur für eine normale Premium-Mitgliedschaft genutzt werden, nicht für das Family- oder Studenten-Angebot.
  • Der Premium-Code ist ab dem Kaufdatum 3 Jahre gültig.
  • Die Geschenkkarte muss im selben Land erworben werden, indem es eingelöst werden soll.
  • Wenn ihr mehrere Gutscheine kauft, könnt ihr maximal 18 Monate einlösen. Wenn ihr also zwei Codes mit 12 Monaten „Spotify Premium“ besitzt, solltet ihr diese nicht gleichzeitig einlösen.
  • Wenn der Beschenkte bereits ein gewöhnliches Premium-Abo (nicht Family oder Student) abgeschlossen hat, kann er den Code trotzdem nutzen. Die monatliche Gebühr entfällt dann für den Wert beziehungsweise die Dauer des Gutscheins.
Anzeige

„Spotify Redeem“: So löst ihr den Gutscheincode ein

Auf den Gutscheinkarten ist ein PIN-Code abgedruckt, eine Möglichkeit diesen in der App oder dem Desktop-Client einzugeben, gibt es aber nicht. Stattdessen müsst ihr wie folgt vorgehen:

  1. Öffnet die Spotify-Webseite in einem neuen Tab eures Browsers und loggt euch mit euren Account-Daten ein.
  2. Ruft jetzt die „Code einlösen“-Seite spotify.com/de/redeem/ auf („to redeem“, auf Deutsch: „etwas einlösen“).
  3. Gebt die PIN auf der Rückseite der Karte beziehungsweise den Code aus der E-Mail oder vom Kassenzettel ein.
  4. Bestätigt beim Captcha, dass ihr kein Roboter seid, indem ihr den Haken setzt.
  5. Klickt abschließend auf den Button „Code eingeben“.
    Über die Spotify-Redeem-Seite löst ihr den Gutschein ein (Bildquelle: Screenshot GIGA)

Beim Einlösen des Spotify-Gutscheins wird das Konto mit dem Gesamtguthaben der Gutscheinkarte aufgeladen. Eine Teilauszahlung oder Rückerstattung von Restwerten ist nicht möglich. Finger weg bei angeblichen Gutschein-Code-Generatoren! Hier hinter stecken in der Regel Phishing-Fallen, Spammer oder Malware-Schleudern.

Anzeige

Wo ihr Spotify-Gutscheine bekommt

Die Gutscheinkarten bekommt man mittlerweile fast überall an der Kasse:

  • An Tankstellen (Aral, Shell, Total u. w.)
  • In Supermärkten (Rewe, Kaufland, Penny u. w.)
  • Im Elektronik-Fachgeschäft (MediaMarkt, Saturn, Expert u. w.)
  • In der Drogerie (Rossmann, dm u. w.)

Für einen Gutschein-Code müsst ihr aber nicht einmal zwingend das Haus verlassen. Bei Online-Händlern wie Amazon, Galaxus, LIDL oder MediaMarkt kann man sich einen Code einfach per E-Mail zusenden lassen.

Probleme beim Einlösen auf „Spotify Redeem“?

Wenn das Einlösen der Spotify-Prepaid-Karte nicht klappt, solltet ihr folgendes überprüfen:

  • Überprüft zuerst, ob der Code richtig eingegeben wurde. Vor allem „0“ (Null) und „O“ (großes o) oder „I“ (großes i) und „l“ (kleines L) sind leicht zu verwechseln.
  • Möglicherweise wurde die Karte im Laden nicht aktiviert. Geht mit der Karte samt Kassenbon zum Geschäft und bittet darum, sie nachträglich aktivieren zu lassen.
  • Wie oben erwähnt, gelten die Codes nur für das normale Premium-Abo. Seid ihr Nutzer des Family- oder Studenten-Abos oder habt das Premium-Abo über einen anderen Anbieter (Mobilfunkanbieter o. ä.) abgeschlossen, kann es sein, dass ihr die Codes nicht für euren Account einlösen könnt.
  • Falls ihr online einen Code von einem internationalen Händler gekauft, kann es auch daran liegen, dass der Code nicht für einen deutschen Spotify-Account gedacht ist.

Wenn ihr trotz allem den Code nicht einlösen könnt, solltet ihr den Spotify-Support kontaktieren.

Hat bei euch alles reibungslos geklappt oder hattet ihr schon Ärger mit den Prepaid-Codes von Spotify? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Wie hörst du Musik?

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige