Over-the-Air (OTA) – was ist das?

Robert Schanze

Ein Over-the-Air-Update, auch OTA-Update genannt, ist die drahtlose Aktualisierung über eine Funkschnittstelle wie WLAN oder das Mobilfunknetz.

Over-the-Air (OTA) – was ist das?

Was ist ein OTA-Update?

  • Ein OTA-Update steht für Over-The-Air-Update.
  • Das sind Firmware- beziehungsweise Betriebssystem-Updates für Smartphones und Tablets, die drahtlos per WLAN heruntergeladen und installiert werden.
  • Aber auch WAP- oder MMS-Einstellungen werden, je nach Gerät und Netzbetreiber, per OTA-Updates übertragen.

Liefert ein Smartphone-Hersteller ein Firmware-Update via Over-the-Air aus, handelt es sich dabei streng genommen um ein sogenanntes Firmware-Over-the-Air-Update (FOTA). Oft nennt man es dennoch OTA-Update.

Um OTA beziehungsweise FOTA nutzen zu können, muss dieser Standard vom jeweiligen Endgerät und der bereits aufgespielten Firmware unterstützt werden. Hierbei muss die neue Firmware empfangen und anschließend installiert werden können, ohne den Betrieb des Geräts einzuschränken oder getroffene Einstellungen zu verändern beziehungsweise zu überschreiben.

Die verschiedenen Standards, darunter auch OMA-DM, wurden von der Open Mobile Alliance (OMA) festgelegt.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA ANDROID

  • Emojis 2019: Das sind die neuen Motive für iPhone, iPad und Android-Smartphones

    Emojis 2019: Das sind die neuen Motive für iPhone, iPad und Android-Smartphones

    Apple und Google haben im Sommer neue Emojis vorgestellt, die nun bald nutzbar sind: Die kleinen Figuren und Symbole werden in diesem Jahr in die Betriebssysteme Android Q, iOS 13, macOS Catalina und watchOS 6 integriert. Welche neuen Motive bekommen wir? Und wie unterschieden sie sich zwischen iPhones und Android-Smartphones? GIGA zeigt die kleinen Bildchen so groß, wie man sie nur selten sieht, im Vergleich.
    Sebastian Trepesch 3
  • Galaxy S10: Offizielles Statement von Samsung zum Fingerabdrucksensor-Problem

    Galaxy S10: Offizielles Statement von Samsung zum Fingerabdrucksensor-Problem

    Vor zwei Tagen haben wir darüber berichtet, dass sich der Fingerabdrucksensor im Display des Samsung Galaxy S10 leicht austricksen lässt. Mittlerweile hat das Problem eine neue Dimension erreicht. GIGA verrät, wie ihr euch schützen könnt. Samsung hat uns zudem ein offizielles Statement geschickt.
    Peter Hryciuk 8
* Werbung