PDFCreator Serverinstallation: So richtet man ein Drucker-Netzwerk ein

Jonas Wekenborg 1

Habt ihr bei der Installation des PDFCreators die Installationsart Serverinstallation ausgewählt, erhaltet ihr die Möglichkeit, einen Drucker im Netzwerk mit x64 und x86 Treibern freizugeben. Im Folgenden erklären wir, wie ihr vom PDFCreator Download über die Serverinstallation zum eingerichteten Server gelangt.

Sind Sie unseren Anweisungen zum PDFCreator installieren gefolgt und haben als Installationsart statt der Standardinstallation die Serverinstallation gewählt, verändert sich an dieser Stelle der weitere Setup-Vorgang. Schließlich führt die Installation hierbei aber auch zu einem veränderten Endergebnis: Der Möglichkeit, Windows-Server zum virtuellen Drucken von PDF-Dokumenten zu erstellen.

PDFCreator Serverinstallation: Hinweise zum Servermodus

Um überhaupt einen Server zu gewährleisten, sind zwei elementare Grundvoraussetzungen zu beachten. Zum ersten muss stets mindestens eine Instanz des PDFCreator laufen. Hier bietet sich ein Rechner an, der stets in Betrieb ist und auf dem dann der PDFCreator ausgeführt wird.

Weiterhin muss in den Einstellungen das Automatische Speichernaktiviert sein. Legen Sie dazu ein Verzeichnis für die automatische Speicherung an und verwenden Sie dazu ein Konto mit Schreibberechtigung.

PDFCreator Serverinstallation: Drucker festlegen und Druckertreiber hinzufügen

Wählen Sie einen für Sie leicht wiederzuerkennenden Namen für Ihren virtuellen PDF-Drucker aus und lassen Sie den PDFCreator die empfohlenen zusätzlichen Druckertreiber für Ihr System installieren. Bestimmen Sie im Anschluss wie bei der Standardinstallation des PDFCreators die Komponenten, die Sie installieren möchten. Dabei können Sie getrost auf die Installation von Images2PDF und den PDFArchitect verzichten , da diese beiden Anwendungen im normalen Betrieb nicht benötigt werden.

Im Rahmen der zusätzlichen Aufgaben empfiehlt es sich, alle Haken zu entfernen, da nicht damit zu rechnen ist, dass Benutzeraktionen am Server durchgeführt werden sollen. Die Installation des Servers ist abgeschlossen. Weiter geht es mit dem Einrichten des Servers. Dafür werden administrative Rechte benötigt.

Lest an dieser Stelle weiter, wie ihr den Server unter Windows-Betriebssystemen einrichten könnt.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Thunderbird Portable

    Thunderbird Portable

    Der E-Mail-Client Mozilla Thunderbird als portable Version; perfekt zur Verwendung auf einem USB-Stick oder einem Rechner, auf dem man nicht über Administratorrechte verfügt.
    Marvin Basse
  • aTube Catcher

    aTube Catcher

    Der aTube Catcher Download lädt und konvertiert in hoher Geschwindigkeit große Mengen von Musik & Videos aus dem Internet. Außerdem können mit dem Tool heruntergeladene Dateien konvertiert, Streams aufgezeichnet sowie Video-DVDs erstellt werden.
    Marvin Basse
  • Freemake Video Converter

    Freemake Video Converter

    Mit dem kostenlosen Video Converter von Freemake besitzt man ein Programm, mit welchem sich Videos in andere Formate umwandeln lassen. Zudem kann man mit der Freeware DVDs, Fotos, Musik-CDs etc. auf die Festplatte übertragen.
    Martin Maciej
* Werbung