Dokumente in voller Pracht - Einstellen der PDFCreator Qualität

Martin Maciej

Das Portable Document Format von Adobe ist mittlerweile eines der gängigsten Dokumenten-Formate in der Computer-Welt. Der große Vorteil bei der Arbeit mit PDF im Gegensatz zu anderen Dateiformaten ist, dass die Formatierung eines Dokuments auf allen Systemen gleich gehandhabt wird.

Mit dem kostenlosen PDFCreator lassen sich in Handumdrehen eigene Dokumente im PDF-Format auf den heimischen Rechner zaubern. Neben Text lassen sich natürlich auch Bilder in Dokumente einfügen. Je nachdem, ob Sie hochauflösende Bilder bei großem Speicherverbrauch oder komprimierte Bilder bei kleinen Dateigrößen wünschen, bietet es sich an, im PDFCreator die Qualität der ausgegebenen Dokumente einzustellen.

PDFCreator - Dateiqualität einstellen Video.

PDF Creator Qualität einstellen

Mit den Starteinstellungen werden Bilder in Dokumenten stark komprimiert, worunter die PDFCreator Qualität der Ausgangsdateien leidet. Öffnen Sie den PDFCreator und wählen aus dem Menü „Drucker“ die „Einstellungen“. Unter „Formate“ finden Sie die Vorgaben, wie der PDFCreator mit Bildern verschiedener Dateiformate, z. B. JPEG, PNG oder BMP umgehen soll. Im Abschnitt „Komprimierung“ geben Sie vor, wie der PDFCreator mit farbigen, monochromen und Graustufen-Bildern umgehen soll. Normalerweise bietet sich bei farbigen Bildern die Einstellung „JPEG-Mittel“ als optimaler Mittelweg zwischen guter Qualität bei moderatem Speicherplatzverbrauch an. Die Wahl von „JPEG-Maximum“ bietet die bestmögliche Komprimierung. Das resultierende Dokument wird dabei jedoch auch mehr Platz auf Ihrer Festplatte einnehmen. Um die Bilder ohne Verlust der Qualität in PDFCreator-Dokumenten zu erhalten, entfernen Sie den Haken bei „Komprimierung“. Dabei wird das Resultat im PDF-Format jedoch zu einem wahren Speicherfresser.

Einstellen der PDF Creator Qualität für Bildformate

Unter den einzelnen Bildformaten können Sie die Ausgabe-Qualität des PDFCreator-Dokuments individuell einstellen. Steuern Sie eines der Bildformate aus der linken Auswahl an. Hier lässt sich nun die Auflösung in dpi (Dots per Inch – Bildpunkte pro Zoll) eingeben. Optimal sind hier Werte zwischen 150 und 300. Ist die Qualität im PDF-Dokument immer noch nicht zufriedenstellend, speichern Sie Ihr Bild in einem anderen Dateiformat ab und fügen es dann in Ihr Quell-Dokument, z. B. ein Worddokument ein, um dieses anschließend mit dem PDFCreator ins iPDF-Format zu übertragen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • FreeFileSync

    FreeFileSync

    Der FreeFileSync Download ist ein einfach zu bedienendes Tool zur Synchronisierung von Dateien und Ordnern zwischen verschiedenen Laufwerken und Rechnern.
    Marvin Basse
  • 8GadgetPack

    8GadgetPack

    Mit dem 8GadgetPack Download könnt ihr euch die von Windows Vista und 7 bekannten Widgets auf den Desktop von Windows 8 oder Windows 10 holen. Zusätzlich installiert das Programm eine Sidebar zur Verwaltung der Minianwendungen. 
    Marvin Basse
  • Thunderbird Portable

    Thunderbird Portable

    Der E-Mail-Client Mozilla Thunderbird als portable Version; perfekt zur Verwendung auf einem USB-Stick oder einem Rechner, auf dem man nicht über Administratorrechte verfügt.
    Marvin Basse
* Werbung