Spotify: Einladung annehmen

Martin Maciej

Um Geld zu sparen, könnt ihr einen Spotify-Account im Familienabo nutzen und den Zugang so mit mehreren Teilen. Nach der Einrichtung des Family-Accounts werden Einladungen an die weiteren Teilnehmer verschickt.

In einigen Fällen kann es jedoch passieren, dass das Annehmen der Einladung nicht funktioniert. Was kann man tun?

Nicht nur bei Spotify können Accounts mit mehreren Leuten genutzt werden:

Bilderstrecke starten
14 Bilder
Amazon, Netflix, Spotify und Co gemeinsam nutzen und Geld sparen.

Spotify: Einladung für Familien-Mitglieder

Eine Spotify-Einladung kann nur an Nutzer verschickt werden, die noch keinen Premium-Account besitzen. Unter Umständen solltet ihr daher vorher das kostenpflichtige Abo kündigen, um in den Familien-Zugang aufgenommen werden. Falls ihr noch kein Spotify-Nutzer seid, legt zunächst ein Konto an, bevor ihr eingeladen werden könnt.

Spotify: Einladung annehmen geht nicht?

Die Einladung wird von dem Hauptnutzer des Spotify-Family-Accounts verschickt:

  1. Die Einladung erhaltet ihr per E-Mail an die angegebene Adresse.
  2. In der Mail befindet sich ein Link. Folgt den Link in der Mail.
  3. Über den Link kann man sein Konto mit dem Family-Zugang verknüpfen. Bestätigt die entsprechende Meldung auf dem Bildschirm. Falls ihr noch keinen Account besitzt, kann dieser nach dem Klicken auf den Link erstellt werden.

Beachtet, dass der Family-Account nur von Spotify-Mitgliedern genutzt werden kann, die unter der gleichen Adresse angemeldet sind. Unter Umständen kann die Einladung also verwehrt oder der Zugang nachträglich gesperrt werden.

So holt ihr alles aus eurem Spotify-Abo heraus (Video):

Spotify Tipps und Tricks.

Falls eine Einladung nicht verschickt oder angenommen werden kann, kontaktiert den Spotify-Support. Dies funktioniert sowohl per Kontaktformular als auch per Facebook oder Twitter. In der Regel werden Anfragen innerhalb von 48 Stunden beantwortet. Hier kann zum Beispiel die Anschrift verifiziert werden.

Wie hörst du Musik?

Dank Streamingdiensten hat man heutzutage jederzeit Zugriff auf seine Lieblingsmusik. Doch im hektischen Internetzeitalter nehmen sich gefühlt die Wenigsten wirklich Zeit, um Musik auch zu genießen und lassen ihre Playlist als Dauerbeschallung im Hintergrund laufen. Wir fragen an dieser Stelle die GIGA-Community: Wie hört ihr Musik?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA TECH

  • Snoppa Atom im Test: Lohnt sich der Smartphone-Gimbal?

    Snoppa Atom im Test: Lohnt sich der Smartphone-Gimbal?

    Egal, ob die Smartphone-Kamera erste Sahne oder nur Mittelklasse ist – der störendste Fehler ist meist die Stabilisierung: Ein verwackeltes Video taugt einfach nichts. Ein Gimbal, also eine aktiv stabilisierende Handy-Halterung schafft Abhilfe. Ist der Snoppa Atom zu empfehlen? Wir haben den Crowdfunding-Renner getestet.
    Sebastian Trepesch
  • Top 15: Diese Smartphones strahlen am stärksten

    Top 15: Diese Smartphones strahlen am stärksten

    Einer neuen Untersuchung zufolge gibt es weiter deutliche Unterschiede in Sachen Handystrahlung je nach Hersteller. Welche Geräte den höchsten SAR-Wert haben, erfahrt ihr in unserer Bilderstrecke. So viel sei verraten: Es sind einige prominente Geräte mit dabei.
    Simon Stich 1
* gesponsorter Link