Lösung zum werfault.exe-Fehler (Windows-Dienst)

Robert Schanze

In Windows tritt mitunter wiederholt ein Fehler mit der Datei werfault.exe auf. Wir zeigen, wie ihr das repariert und die nervigen Fehlermeldungen los werdet.

Die obige Fehlermeldung kann immer wieder mal unregelmäßig in Windows auftauchen.

  • Das Programm werfault.exe sendet Fehlerberichte an Microsoft.
  • Es liegt im Verzeichnis C:\Windows\System 32.

Die Fehlermeldung kann auftreten, wenn der Dienst beschädigt ist.

Schnelllösung: Prüft mit dem Windows-Bordprogramm SFC, ob Fehler vorliegen und repariert sie. Dadurch wird auch die werfault.exe geprüft.

werfault.exe-Fehler beheben

1. Prüft euren Arbeitsspeicher auf Probleme:

  1. Öffnet das Startmenü und tippt Windows-Speicherdiagnose ein.
  2. Öffnet das gleichnamige Programm.
  3. Klickt auf Jetzt neu starten und nach Problemen suchen.

2. Fehlerberichterstattungsdienst deaktivieren:

  1. Drückt die Tastenkombination Windows + R und tippt services.msc ein.
  2. Bestätigt mit der Eingabetaste.

  3. Klickt in der Liste doppelt auf den Eintrag Windows-Fehlerberichterstattungsdienst.
  4. Im neuen Fenster stellt ihr den Starttyp auf Deaktiviert und bestätigt mit OK.

Nun werden keine Fehlerberichte mehr zu Microsoft gesendet. Dadurch ist auch die obige Fehlermeldung Geschichte.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Robert Schanze
Robert Schanze, GIGA-Experte für Windows, Android, Linux und Software.

Ist der Artikel hilfreich?

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung