5G: Wo gibt es den LTE-Nachfolger? Und wie schnell ist er?

Robert Schanze 11

4G beziehungsweise LTE ist schnell, aber 5G ist schneller. Hier seht ihr, in welchen Städten ihr schon mit 5G im Internet surfen könnt und wie schnell der neue Funk-Standard ist.

Die Welt wird mobil und damit steigern die Anforderungen an eine schnelle Übertragung von Videos, Bildern, Musik und auch großen Dateien. Ein flächendeckendes LTE-Advanced-Netz würde schon Abhilfe schaffen. 5G ist sogar 10 Mal so schnell.

Wegen 5G droht jetzt eine 3G-Abschaltung. Das bedeutet sie für jeden:

3G wird abgeschaltet. Und jetzt?

In Welchen Städten und Orten gibt es 5G?

Seit dem 05.09.2019 hat die Deutsche Telekom 5G freigeschaltet. In folgenden Ständen gibt es nun 5G:

  • Berlin
  • Bonn
  • Darmstadt
  • Köln
  • München

Vodafone funkt bereits seit August 2019 mit 5G in folgenden Städten:

  • Aldenhoven
  • Alternberge
  • Birgland
  • Dortmund
  • Düsseldorf
  • Hamburg
  • Hattstedt
  • Hesel
  • Karlsruhe
  • Köln
  • Lohmar
  • Lüdersdorf
  • Mellenthin
  • München
  • Ratingen
  • Rielasingen-Worblingen
  • Seehausen am Staffelsee
  • Wedemark
  • Westhausen
  • Würselen

Hier seht ihr eine Karte, wo Vodafone 5G-Netze für Deutschland im Jahr 2019 geplant hat:

Wie schnell ist 5G? Was sind die Vorteile?

In folgender Tabelle seht ihr die Geschwindigkeiten (in Megabyte pro Sekunde) von Mobilfunkgenerationen (3G, 4G, 5G etc.) und Mobilfunktechniken (GSM, UMTS, LTE, LTE Advanced etc.) im Vergleich. LTE+ wird übrigens auch als LTE-A oder LTE Advanced bezeichnet:

Generation 2G 3G 3G 3G 4G 4G 5G
Technik GSM UMTS HSPA HSPA+ LTE LTE+ 5G
Max. Geschwindigkeit in Mbit/s < 0,24 < 0,4 7,2 42 150 1000 10000
Max. Geschwindigkeit
in MB/s
< o,o3 < 0,05 0,9 5,25 18,75 125 1250
Hinweis: Multipliziert die Megabit-Zahl (Mbit) mit dem Faktor 8, um die Megabyte (MB) zu erhalten. Mit dieser Zahl können die meisten mehr anfangen. Denn viele wissen, dass ein gewöhnlicher CD-Rohling eine Speicherkapazität von 700 MB hat, ein DVD-Rohling fasst etwa 4813 MB.

Während ihr mit LTE also mit maximal etwa 19 MB pro Sekunde übertragen könnt, sind es bei LTE Advanced schon 125 MB pro Sekunde. 5G soll sogar das 10-fache – 1,25 Gigabyte pro Sekunde – erreichen. Außerdem soll 5G auch für eine erhebliche Stromersparnis pro Mobildienst sorgen sowie Latenzen von unter einer Millisekunde haben. Das bedeutet, Anwendungen und Systeme mit 5G könnten fast in Echtzeit reagieren ohne langes Warten.

Beispiel:

  • Mit 4G (LTE) wird eine 800 MB große Datei in 40 Sekunden heruntergeladen.
  • Mit 5G würde das gerade einmal 1 Sekunde dauern.

Derzeitiger Stand von 4G und 5G

Deutschland hängt bei der Mobilfunk-Übertragung um einiges hinterher, ein vernünftiges LTE-Netz sucht man vielerorts vergebens. Nichtsdestrotrotz haben Vodafone und die Deutsche Telekom nun 5g bereits in einigen Städten und Gebieten freigeschaltet. Bis das Ganze flächendeckend geschieht, wird es wohl noch eine Weile dauern.

Bei 4G sieht die Flächenabdeckung wie folgt aus:

  • Immer mehr andere Länder bieten bereits großflächig LTE (4G) an.
  • In Polen gibt es für etwa 5 Euro SIM-Karten mit LTE-Funktion und 100 GB Datenvolumen. Aber: LTE ist dort so gut wie überall vorhanden, selbst auf Dörfern und in abgelegenen Gebieten.
  • In Südkorea lag die durchschnittliche LTE-Downloadgeschwindigkeit pro Haushalt schon im Jahr 2013 bei 60-70 Mbit/s (etwa 7-9 MB/s).

In der folgenden Grafik seht ihr eine Statistik vom November 2016 vom Mobilfunktechnologie-Unternehmen Ericsson. Sie zeigt, wie viele LTE- und 5G-Abonnements es weltweit gibt und bis zum Jahr 2022 wahrscheinlich geben wird (Hochrechnung):

Das „Westliche Europa“, zudem Deutschland zählt, ist mit der grünen Fläche noch mit am wenigsten vertreten. Der Bereich „Asien-Pazifik“ umfasst Regionen in Asien, Australien und Ozeanien. Dort sind sichtlich mehr Leute mit erhöhter Geschwindigkeit unterwegs. Allerdings wohnen dort auch mehr Einwohner, da die Länder auch größer sind.

Zu den Kommentaren

Kommentare

Weitere Themen

Alle Artikel zu 5G: Wo gibt es den LTE-Nachfolger? Und wie schnell ist er?

  • 3G-Abschaltung: Bahnt sich in Deutschland eine Katastrophe an?

    3G-Abschaltung: Bahnt sich in Deutschland eine Katastrophe an?

    Das 5G-Netz ist noch gar nicht da, da wird das 3G-Netz schon abgeschaltet: Neue Zahlen belegen aber, dass weniger als die Hälfte der deutschen Handy-Nutzer überhaupt auf LTE setzt. Jetzt wird langsam die Zeit knapp. Wer kein Handy mit LTE-Tarif besitzt, der dürfte bald schon ohne mobiles Internet auskommen müssen.
    Simon Stich 12
  • Trotz Kritik: Huawei bekommt Rückendeckung aus Deutschland

    Trotz Kritik: Huawei bekommt Rückendeckung aus Deutschland

    Deutschland soll beim Ausbau des 5G-Netzes nicht auf Technik von Huawei verzichten, fordert die Bundesregierung. Das Kanzleramt hat eine entsprechende Klausel in letzter Minute streichen lassen, heißt es. Datenschützer stellen unterdessen weitere Forderungen.
    Simon Stich 5
  • 5G im Test: Das leistet die nächste Mobilfunkgeneration wirklich

    5G im Test: Das leistet die nächste Mobilfunkgeneration wirklich

    5G ist die Zukunft – versprechen die Mobilfunkanbieter. Bis das schnelle Datennetz flächendeckend ausgebaut ist, werden aber noch Jahre vergehen. In einigen Regionen Deutschlands gibt es das Turbo-Netz testweise allerdings schon heute. Mit dem 5G-fähigen Huawei Mate 20 X konnten wir uns einen kleinen Einblick in die High-Speed-Zukunft verschaffen. 
    Kaan Gürayer 5
  • Kampf gegen Mobilfunklöcher: CSU-Minister stellt neuen Masterplan vor

    Kampf gegen Mobilfunklöcher: CSU-Minister stellt neuen Masterplan vor

    Jetzt soll der Staat selbst für besseren Mobilfunkempfang sorgen: Um die Versorgung in ländlichen Regionen schneller voranzubringen, soll eine neue „Gesamtstrategie“ helfen. Infrastrukturminister Scheuer erhofft sich von dem Paket auch eine bessere Kooperation mit den Providern.
    Simon Stich 2
  • Katastrophe deutsches Mobilfunknetz: Willkommen im Tal der Empfangslosen

    Katastrophe deutsches Mobilfunknetz: Willkommen im Tal der Empfangslosen

    Was Smartphone-Nutzer schon lange beklagten, findet seine Bestätigung in einem jüngsten Report: Das deutsche Mobilfunknetz ist nicht nur mittelmäßig, sondern gehört weltweit zu den schlechtesten seiner Gattung – o2, Vodafone und Telekom bekleckern sich hierzulande nicht mit Ruhm. Der Aufreger der Woche in meiner aktuellen Kolumne.
    Sven Kaulfuss 5
  • Heißes Apple-Gerücht: MacBooks mit Mobilfunkchip bald kein Traum mehr

    Heißes Apple-Gerücht: MacBooks mit Mobilfunkchip bald kein Traum mehr

    Was das iPad bereits seit vielen Jahren kann, soll nun auch angeblich beim Mac und macOS Einzug halten. Dank der extrem schnellen Mobilfunk­verbindungen, die 5G verspricht, sollen kommende MacBooks ebenfalls kabellos und ohne auf Wi-Fi zurückzugreifen mit dem Internet kommunizieren können.
    Holger Eilhard 2
  • „Bluetooth“ der Zukunft: Das planen Apple, Google und Microsoft

    „Bluetooth“ der Zukunft: Das planen Apple, Google und Microsoft

    Um den Wünschen der Anwender nach immer schnelleren Datenübertragungen nachzukommen, plädieren eine Reihe von Tech-Unternehmen – darunter Apple, Google und Microsoft – für eine neue Übertragungstechnik. Diese soll unter anderem im Zusammenspiel mit 5G die Nutzer profitieren lassen.
    Holger Eilhard 1
  • Zu schwach für 5G? Samsung Galaxy S10 geht in die Knie

    Zu schwach für 5G? Samsung Galaxy S10 geht in die Knie

    Ist das neue 5G-Netz einfach zu gut für aktuelle Handys mit entsprechendem Modul? Einer Journalistin in den USA ist aufgefallen, dass ihr Samsung Galaxy S10 5G bei schnellen Downloads überhitzt – und dann automatisch zu LTE wechselt. Samsung hat auf den Vorfall bereits reagiert.
    Simon Stich 1
  • Telefonica (O2) über Mobilfunkstandard 5G: Flächenweiter Marktstart nicht vor 2020

    Telefonica (O2) über Mobilfunkstandard 5G: Flächenweiter Marktstart nicht vor 2020

    Deutsche Telekom, Vodafone, 1&1 Drillisch und Telefónica Deutschland – letztere vor allem mit der Kernmarke O2 bekannt – haben diese Woche Frequenzspektrum für 5G ersteigert. Wann können wir den neuen Mobilfunkstandard nutzen? Wird 4G noch erweitert? Das und weitere Fragen zu den Hintergründen von 5G hat sich GIGA von Telefónica Deutschland beantworten lassen.
    Sebastian Trepesch 3
  • Vodafone zum 5G-Ausbau: Wie teuer 5G für den Privatnutzer wird, kann heute niemand sagen

    Vodafone zum 5G-Ausbau: Wie teuer 5G für den Privatnutzer wird, kann heute niemand sagen

    Die 5G-Auktion ist beendet, die Deutsche Telekom, Telefónica Deutschland (o2), 1&1 Drillisch und Vodafone haben Frequenzspektrum ersteigert. Vodafone hat in Rekordzeit – werbewirksam – einen 5G-Masten aufgebaut, CEO Hannes Ametsreiter den ersten Videoanruf getätigt. Doch der Netzausbau wird lange dauern. GIGA hat bei Vodafone zum Netzaufbau nachgefragt.
    Sebastian Trepesch 5
  • iPhone mit 5G jetzt möglich: Apple geht überraschend Deal ein

    iPhone mit 5G jetzt möglich: Apple geht überraschend Deal ein

    Aus und vorbei – der nicht mehr enden wollende Patentstreit zwischen Apple und Qualcomm ist überraschend Geschichte. Jetzt ist der Weg endlich frei für iPhones mit 5G-Technik, Apple muss um die Zukunft seiner Smartphones nicht mehr fürchten.
    Sven Kaulfuss 1
* Werbung