Die Möglichkeit der Speichererweiterung ist einer der großen Unterschiede zwischen dem Samsung Galaxy Note 10 und seinem großen Bruder, dem Note 10 Plus. Auch wenn vielen die 256 GB interner Speicher reichen werden, ist einer der Vorteile vieler Android-Geräte, den Speicher durch eine zusätzliche microSD-Karte erweitern zu können. Bei der Note-10-Familie ist das nur bedingt möglich.

Bei dem Samsung Galaxy Note 10 Plus könnt ihr zwischen 256 oder 512 GB internen Speicher wählen. Und wenn euch das nicht ausreicht, könnt ihr den Speicher mittels microSD-Karte sogar verdoppeln. Mit dem Galaxy Note 10, welches ausschließlich mit 256 GB internem Speicher auf den Markt kommt, ist das jedoch nicht möglich.

Note 10 und Note 10 Plus unterscheiden sich in mehr als nur ihrer Größe (Bild: GIGA)

Note 10 Plus: Speichererweiterung durch microSD

Beim Samsung Galaxy Note 10 Plus ist einer der beiden SIM-Steckplätze ein sogenannter Hybrid-Slot, in den ihr statt einer zweiten NanoSIM-Karte auch eine microSD-Karte stecken könnt, um den Speicher zu erweitern. Dabei müsst ihr euch dann zwischen der Dual-SIM-Fähigkeit oder der Speichererweiterung entscheiden.

Das Galaxy Note 10 Plus wird wie sein Vorgänger microSD-Karten mit bis zu 512 GB unterstützen. Das bedeutete beim Spitzenmodell mit 512 GB internem Speicher, dass ihr insgesamt bis zu 1 Terabyte an Daten auf eurem Smartphone mit euch herumtragen könnt.

Galaxy Note 10: Speichererweiterung möglich?

Das normale Galaxy Note 10 gibt es nur in der Variante mit 256 GB internem Speicher. Wenn euch das zu wenig ist, müsst ihr euch über die Anschaffung des Plus-Modells Gedanken machen. Das Note 10 bietet keine Möglichkeit, den Speicher durch eine microSD-Karte zu erweitern.

Alle bisherigen Galaxy-Note-Smartphones unterstützen jedoch USB-OTG, womit sich zumindest ein externer Speicher wie beispielsweise ein USB-Stick, eine externe Festplatte oder einen Adapter für SD-Karten anschließen lassen. So könnt ihr eure Daten mittels Dateimanager ohne PC, Cloud-Dienst oder Ähnliches sichern. Eine wirkliche Alternative zur Speichererweiterung per microSD-Karte sind diese eher unhandlichen Lösungen jedoch nicht.

ALLES mit Android verbinden – USB-OTG macht es möglich

Wie steht ihr zu der Entscheidung von Samsung, dem Note 10 keinen Steckplatz für eine microSD-Karte zu geben? Sind 256 GB interner Speicher eh genug, dass man nicht noch eine zusätzliche Möglichkeit zur Speichererweiterung benötigt? Schreibt uns eure Meinung in die Kommentare.

Umfrage: Das richtige Smartphone-Maß – kommt es auf die Größe an?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).