1 von 22

Am 03. Mai 2002 erschien in Europa nach langer Wartezeit der GameCube. Kaum zu glauben, aber deutsche Spieler mussten damals vor dem heimischen Release noch sehnsüchtig über den Ozean schauen. Denn Nintendos vierte Heimkonsole erschien nicht überall am gleichen Tag. In Japan durften Spieler den lila Würfel schon ab dem 14. September 2001 kaufen – also acht Monate bevor er hierzulande erschien. Wäre das bei Nintendo Switch der Fall, müsstest du noch bis November 2017 warten. Verrückt!

Hier kannst du Nintendo Switch bestellen *

Der GameCube war Nintendos erste Konsole, die auf Spielmodule verzichtete. Stattdessen benutzte sie miniDVDs, die es Software-Piraten erschweren sollten, illegale Raubkopien der Games zu produzieren.

Falls du übrigens eine Wii in deinem Wohnzimmer hast, kannst du dir immer noch auf einem Flohmarkt GameCube-Spiele zulegen. Die Wii kann nämlich die meisten GameCube-Titel abspielen.

Nintendo-Fans erinnern sich vor allem an die unglaubliche Auswahl an Top-Games für den Spiele-Würfel. Zelda, Mario, Metroid Prime, Star Fox – die Konsole konnte sich vor AAA-Titeln gar nicht retten. Auch die Auswahl an Launch-Titeln in Europa war ziemlich umfangreich. Einen riesiges Top-Game suchst du hier – abgesehen von ein paar Ausnahmen – aber vergeblich!