E-Mail-Signatur: Vorlage für Privat und Geschäftlich

Thomas Kolkmann

Eine E-Mail-Signatur gehört zur professionellen Aufmachung des elektrischen Kommunikationsmittels. Durch die Signatur am Ende der Nahricht, weiß der Empfänger sofort mit wem er es zu tun hat und über welche Möglichkeiten er den Kontakt mit dem Absender aufnehmen kann. Bei geschäftlichen Angelegenheiten ist die E-Mail-Signatur sogar Pflicht. Wir haben euch in folgendem Ratgeber einige Vorlagen für E-Mail-Signaturen vorbereitet, an denen ihr euch orientieren könnt.

Die ideale E-Mail-Signatur sollte dem Empfänger die aufs wesentlichste reduzierten Daten geben, die er über den Absender benötigt. Je nach Verwendungszweck können sich diese Angaben unterscheiden. Am wichtigsten sind jedoch der Vor- und Nachname, die E-Mail-Adresse sowie ein alternativer Kontaktkanal, beispielsweise die Telefon- oder Handynummer. Für Privatpersonen sind E-Mail-Signaturen zwar rein optional, können sich aber beispielsweise bei Bewerbungsschreiben oder anderem wichtigen E-Mail-Verkehr  positiv auswirken. Dazu hilft es dem Empfänger bei der Zuordnung und Kontaktaufnahme.

Cortana: E-Mail diktieren in Windows 10 – Anleitung.

E-Mail-Signatur Vorlagen (Privatperson)

Neben den Grundangaben kann man der Signatur natürlich auch seinen perönlichen Touch verleihen, Links zu den Profilen der sozialen Netzwerke hinzufügen oder die eigenen Projekte oder die eigene Webseite unterbringen. Dabei sollte man aber weiterhin darauf achten, dass die E-Mail-Signatur nicht allzu überladen wirkt.

--
Maxi Musterfrau
Musterberuflerin | www.musterseite-hier.ce
E-Mail: musterfrau@email.dom
Tel: +49 123 456 789
Facebook
Twitter

Für gewöhnlich sollte man die Signatur von solchen Dingen wie dem eigenen Lebensmotto, Grafiken, Zitaten und anderen Spielerein eher freihalten. Aber natürlich bestätigt auch hier die Ausnahme die Regel. Als Motivationstrainer kann man durchaus auch sein Mantra unterbringen, als Grafikdesigner die Signatur mit einem stilvollen Bildelement ergänzen und so weiter.

Bilderstrecke starten
5 Bilder
Die 5 besten kostenlosen E-Mail-Programme.

E-Mail-Signatur Vorlage (Geschäftlich)

Bei geschäftlichen E-Mails ist eine Signatur Pflicht. Dazu gibt es einige Pflichtangaben zu beachten, die in der E-Mail-Signatur zwingend enthalten sein müssen:

  • Name und Rechtsform der Firma
  • Firmensitz (Vollständige Anschrift, Telefon & E-Mail)
  • Handelsregisternummer & Gerichtsstand
  • Verantwortliche (Geschäftsführer, Vorstandmitglieder etc.)
--
Max Mustermann
Senior Musterberufler
Musterfirma GmbH
www.musterfirma-hier.ce
mustermann@email.dom
Straßenname 123
53111 Bonn
Tel: +49 (0) 123 456 789
Amtsgericht Bonn
Handelsregisternummer
Geschäftsführung: Maxi Musterfrau

Natürlich kann die E-Mail-Signatur nach Belieben formatiert werden. Häufig setzen Firmen zur Marken-Wiedererkennung noch ihr Logo, oder das Logo ihres Produkts in die Signatur.

Benutzt ihr auch privat eine E-Mail-Signatur oder verwendet ihr sie nur für wichtige Mails? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Bildquelle: iprostocks via Shutterstock

 

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Android Go: Vor- und Nachteile erklärt

    Android Go: Vor- und Nachteile erklärt

    Das Betriebssystem Android Go ist eine „Lite-Variante“ für leistungsschwächere Smartphones und Tablets. Wir erklären die Vorteile und Nachteile zu Android Go, die Unterschieden zu Android One und wo ihr Smartphones mit dem Betriebssystem Android Go bekommen könnt.
    Robert Schanze
  • Office lässt sich nicht deinstallieren – so geht's trotzdem

    Office lässt sich nicht deinstallieren – so geht's trotzdem

    Eigentlich deinstalliert man Office über die Windows-Systemsteuerung. Aber oft hängt sich der Deinstallations-Assistent auf. Wir zeigen, wie ihr Office trotzdem vollständig deinstallieren könnt. Microsoft bietet dafür ein Fix-it-Tool an, welches Office restlos entfernt. Das ist auch dann nötig, falls Office Probleme macht und neu installiert werden soll.
    Robert Schanze
* gesponsorter Link